Creatin? Muskelaufbau...18 Jahre

0 Antworten

Enorme Verbesserung über 1500m Kraul

Hallo ich bin 16 Jahre alt 1,80 groß und wiege 75kg. Ich trainiere derzeit 4mal in der Woche für zwei Stunden wobei 30 min Krafttraining sind. Im Frühjahr bin ich über die 1500m Kraul 17min und 31sec geschwommen. Seitdem hab ich das Training ein wenig schludern lassen, bin seit letzter Woche aber wieder auf dem Weg der Besserung. Ich schätze derzeit schwimme ich irgendwas zwischen 18:30 und 18:00 Nun zu meiner Frage: Wie kann ich mein derzeitiges Training so erweitern das ich es schaffe bis zu den Sommerferien unter 16min 30sec zu schwimmen. Meine Ernährung ist die eines normalen Jungen meines Alters:

  • Wenig Obst

  • Viel süß

  • Mittelmäßig viel Fastfood(1-2mal die Woche)

  • 3 Mahlzeiten täglich (Müsli morgens, Vollwertige Mahlzeit aus Gemüse und Fleisch mittags und abends eher kohlenhydrate haltige Snacks)

P.S Es ist eine Wette mit meinem Trainer über 100€, daher bin ich extrem motiviert und offen für alle Arten von Tipps. Es geht mir nicht um das Geld, sondern darum meinem Trainer zu beweisen das er Unrecht hatte ;)

...zur Frage

Bcaa's mit Maltodextrin ???

Habe im internet ein video gesehn,von jemanden,der doch scheinbar ahnung hat von dem was er tut...möchte hier niemanden nennen,... indem video wird empfohlen,NACH dem hypertrophietraining bcaa's zusammen mit Maltodextrin zu nehmen um den glykogenspeicher der muskeln direkt aufzufüllen und damit einen schnelleren muskelzuwachs zu ermöglichen. hat jemand von euch vielleicht erfahrungen damit ? welche bcaa's würdet ihr empfehlen und welches maltodextrin ? ist diese vorgehensweise überhaupt sinnvoll ? ich wäre über ernstgemeinte und wissensreiche antworten sehr dankbar, grüße

...zur Frage

Muskelaufbau und Gewichtsverlust?

Hi, ich habe den Entschluss gefasst, dass ich nicht beide Ziele gleichzeitig erreichen kann (oder es ist leichter meine Ziele nacheinander anzugehen). Was würdet ihr mir hier empfehlen? Zuerst abnehmen, dann Muskelaufbau oder Muskelaufbau und in Phasen das Gewicht "cutten"? Bin ich generell auf dem Holzweg und kann beides gleichzeitig machen??

Freue mich über eure Gedanken dazu LG Rene

NACHTRAG: Bin etwas verwirrt auf die Rückmeldungen, die alle meine Eckdaten wissen wollen. Meiner Meinung sollte das nichts damit zu tun haben, aber da ich ja der Fragensteller bin, werde ich euch mal mit etwas Kontext bedienen.

Bin 34 Jahre alt und habe mich für Variante 1 Entschieden (zuerst abnehmen, dann Aufbau) und stehe jetzt Kurz vor dem Wechsel. Angefangen habe ich bei 174 Körpergröße und 84 kg, stehe jetzt nach fast abgeschlossener Diät bei ca. 73 kg. Ich spiele American Football (1 Mal die Woche) und gehe 2-3 Mal ins Fitnesscenter (HIIT Training jeweils 25-30 Minuten). Das abnehmen klappt nun durch gesunde ausgewogene Ernährung (Ernährungsberatung) und den Verzicht auf Zucker, Alkohol, schlechte Öle, Carbs und Fette. Mein Tagesverbrauch liegt bei ca. 1900 Kalorien. In der Abnehmphase habe ich vermutlich auch einiges an Muskelmasse verloren :(, allerdings habe ich zuvor bei gleichem Training keine Erfolge erzielen und in 3 Jahren mein Gewicht gerade mal so auf ca. 83-85 kg halten können. Ihr könnt natürlich jetzt fragen, warum stellt er so ne Frage wenn er eh schon nen Plan hat wie ers machen will ... naja ich möchte eben aus meinen Fehlern lernen und versuchen herauszufinden warum das gleichzeitige Aufbau und Abnehmen nicht funktioniert hat und was hier in der Fitnesswelt so der übliche Weg ist, wenn man etwas zuviel Körperfett mit sich rumschleppt - dieser Wert ist übrigens von 23 auf ca. 14% gesunken. Wenn ich noch Informationen vergessen habe, kann ich diese gerne nachliefern.

...zur Frage

Wie viel für meine Ziele in 6 Monaten möglich?

Hallo liebe Community,

ich beschäftige mich seit längerer Zeit mit dem Muskelaufbau und habe mich durch viele Internetseiten und Bücher schlau gemacht. Nun gibt es dort sehr viele verschiedene Meinungen und ich habe das Gefühl ich bin nun doch nicht schlauer geworden. Nun hoffe ich das Ihr mir einige dieser Fragen beantworten könntet.

Zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, wiege 72 Kg, bin 178cm groß und habe einen Körperfettanteil von ca 17 %. Bin schon immer ein sportlicher Typ gewesen musste 3 Monate aussetzen und habe im letzten halben Jahr ca 8 Kilo zugenommen. Bin recht fit, Muskeln an den Schultern, Bi und Trizeps und an der Brust im Ansätzen gut erkennbar. Bewege mich eher im Bereich des Trainings mit eigenem Körpergewicht (weil Gym zu teuer für mich persönlich).

Zu meiner Situation: Ich möchte einen Selbsttest durchführen. Ziel: In 6 Monaten so viel wie möglich an Muskeln aufbauen. Versteht mich nicht falsch ich möchte realistisch denken und nicht The Rock, Connor Murphy o.ä als Vorbilder nehmen. Für mich ist das Ziel eher, das Aussehen eines gesunden, kräftigen Körpers zu haben (Muskeln erkennbar), aber nicht in solch, naja, übertriebener Art (hoffe ihr wisst wie ich meine).

Meine Fragen: Nun also ich weiß dass Ernährung eine wichtige Rolle spielt, ich denke für mich müsste der Masseaufbau wichtig sein. Ich habe mir 2500kcal ausgerechnet ist das ein angemessenes Ziel? Ist das überhaupt sinvoll? Habe auf einer Website gelesen wer sichtbare Muskeln haben will muss ja erstmal Körperfettanteil abnehmen. Wie soll ich vorgehen? Masse oder Definition zuerst? Und in welchen Zeitabständen die beiden Prozesse? Training steigere ich jede Woche wie ich es für mein ermessen möglich halte (Erschöpfendes Training, morgens vllt leicht Muskelkater aber keine Schmerzen). Mit dem Lauftraining werde ich in den nächsten Wochen ebenfalls wieder einsteigen.

Und voralldingen, wie viel denkt ihr ist in 6 Monaten möglich?

Habt ihr noch Fragen an mich?

Würde mich über eine Antwort freuen :)

...zur Frage

Muskelverkürzung am bizep

Ich hab vor 1Jahr das erste mal zuhause mit einer Kurzhantel(15kg) trainiert zuhause und hab die Übung falsch ausgeführt und hatte dann plötzlich schmerzen bei der bizeps sehne ya nach einem jahr hab ich germekt das mein ellebogen eingeschränkt ist wenn ich mein arm auf dem tisch hinlege kann ich es nicht gerade hinlegen handfläche zeigt nach oben hab ich eine muskelverkürzung? am bizeps oder wo anders im bereich ellebogen ? ya und ich wollte fragen kann man es wieder heilen krankengymanstic gehe ich :D bin jetzt in einem fitnesstudio bin 17 jahre alt ;) klärt mich auf und ich hab noch eine frage bin schon seit einem monat in fitnesstudio ich will eiweiß und creatin gleichzeitig nehmen wann muss ich die narungsergänzungen zu mir nehmen und wie oft am tag und an welchen tagen nicht bin sehr dünn 55kg 1 70cm groß ich will breiter werden bin zu dünn und generell trink ich am tag weniger als 1liter ende ;) jede antwort ist sehr hilfreich am bild sieht man das ich meine ellebogen nicht mehr nach rechts drehen kann ich hofffe ihr habt mich verstanden

...zur Frage

Trainings/Ernährungsplan kaufen - Empfehlungen?

Hallo Community,

Ich trainiere schon seit ca. 8 Monaten im Fitnessstudio und habe in der zeit viel Muskelmasse und auch Kraft aufgebaut, jedoch ohne einen richtigen Trainings- oder Ernährungsplan zu "befolgen". Bis jetzt hab ich auch nicht soo stark auf die Ernährung geschaut (also ich ess z.b keine Süßigkeiten mehr,kein Fastfood)aber auf Nährwerte u.ä noch nicht so wirklich. Macht es jetzt Sinn einen Ernährungs/Trainingsplan jetzt zuzulegen, da ich jetzt über den Herbst/Winter viel Muskelmasse aufbauen will und ich weiß nicht so recht was ich da essen soll oder wie ich trainieren sollte... Noch ein paar Worte zu mir: Also ich bin 1,74m groß und wiege etwa 62 kg. Falls ihr denkt, dass ein Ernährungs/Trainingsplan nötig/sinnvoll wäre könntet ihr mir da vllt einen empfehlen?

Achja und ich trainiere ca. 2-3 mal die Woche.

Gruß Hentoxx

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?