Creatin direkt beim Training nehmen oder lieber voher oder nacher?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gemäss meiner Lektüre zu diesem Thema (Creatin - Anwendung im Bodybuilding / Dirk Schulte-Weber) soll Creatinmonohydrat regelmässig und über den Tag verteilt in mehreren kleinen Gaben, jeweils zwischen den Malzeiten eingenommen werden und dies idealerweise mit einem Getränk, welches reich an einfachen Kohlenhydrate ist (z.B. roter Traubensaft).

Wenn Du Dir die Tagesdosis auf einmal reinkippst (egal ob vor, während oder nach dem Training), wird Dein Körper das meiste davon wieder über die Nieren ausscheiden. 

Ob die Supplementierung mit Creatin grundsätzlich sinnvoll ist, lasse ich hier mal aussen vor; das muss jeder für sich selber entscheiden; mein Ding ist es nicht. Ich gehe davon aus, dass Du Dich über Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten ausreichend informiert hast. Auf jeden Fall solltest an keiner Niereninsuffizienz leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Keratin hat in Körper die Aufgabe, die Energiebereitstellung während körperlicher Arbeit sicherzustellen.

Im Einzelnen und etwas vereinfacht: Bei der Muskelkontraktion wird die benötigte Energie direkt aus dem ATP (Adenosintriphosphat) gewonnen, indem ATP zu ADP (Adenosindiphosphat) aufgespaltet wird. Das ADP wird dann mit Hilfe des Kreatinphosphates wieder zu ATP aufgebaut, was dann wieder für die Muskelkontraktion zur Verfügung steht.

Für normale körperliche und sportmotorische Tätigkeiten steht dem Körper aus der Nahrung (spezielle aus fleischlicher Nahrung) ausreichend Kreatin zur Verfügung. Dies muss bei anstrengender körperlicher Arbeit nicht unbedingt der Fall sein, so dass der Muskel schneller erschöpft ist. Damit also dem Muskel bei großen Trainingsbelastungen möglichst immer genügend ATP zur Verfügung steht, sollte man - aus biologischen Gründen - das Kreatin eher eine gewisse Zeit vor dem Training einnehmen. Möglicherweise hilft es aber auch nach anstrengendem Training, um die Reserven an ATP schnell wieder aufzufüllen.

Von Seiten der Produzenten von Kreatinpräparaten wird natürlich angepriesen, das Kreatin möglichst permanent in gewissen Dosen zu konsumieren. Ob ein Zuviel davon - außer zu einer Aufschwemmung des Muskelgewebes - auch zu negative Nebenwirkungen führen kann, sei dahingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Idealerweise teilt man die tägliche Gabe auf 3x auf: morgens nüchtern, vor dem Training und nach dem Training. Aber direkt zum Training im Drink ist auch nicht verkehrt. Wichtiger als das ist vielmehr die regelmäßige Einnahme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von King0110
03.01.2017, 00:26

Und die Menge dann je nach Körper Gewicht oder immer 5 Gramm also ca ein Teelöffel oder wie viel sollte ich immer nehmen wenn ich es dreimal nehme am Tag ?

Und vor dem Training wie lange ca davor und wie lange dannach jeweils direkt davor oder danach oder wie sieht es da aus ? Danke für die Antwort und die Hilfe :)

0

Was möchtest Du wissen?