Cortsion im März, starter Leistungsanstieg bis heute ???????

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lance Armstrong hat mit einigen Substanzen gedopt, u.a. mit Cortison. Cortisone wirken auf den Fett- und Eiweißstoffwechsel indem sie den Blutzuckerspiegel steigern. Ihr völliges Fehlen, zum Beispiel infolge von Krankheit oder nach der Nebennierenentfernung, führt in wenigen Tagen zum Tode. Sie gehören zur Gruppe der Steroidhormone, wie auch die Androgene (bekannt durch Doping, da sie helfen Muskelmasse zu bilden) und Östrogene sowie Gestagene (als Anti-Baby-Pille in verschiedenen Zusammensetzungen sehr häufig eingesetzt). In Stresssituationen (Unfälle, körperliche Belastungen, Fieber, Entzündungen) sorgen sie für die Bereitstellung von Energie für den Körper. Sie hemmen Entzündungsvorgänge und unterdrücken die Bildung von Antikörpern, schwächen dadurch aber bei längerer Einnahme auch das Immunsystem. Das ganze System ist sehr komplex und kompliziert.

Vermutlich ist bei dir der leistungsanstieg eher folge des natürlichen regenerationsprozesses. 1/2s sind übrigens noch viel holz!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das Cortison ist wieder weg. Wenn du aber mal einen bestimmten Leistungsstand hattest, kommst du schnell wieder da hin. Leute, die da nie waren brauchen wesentlich länger. Und gerade beim Sprinten macht die Technik unheimlich viel aus. Die letzte halbe Sekunde wieder herauszukitzeln wird die wahre Herausforderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?