coopertest bitte ohne wadenschmerzen

0 Antworten

Akuter Krampf in der Wade

Hey leute, ich bekomme in letzter zeit immer in der selben situation einen extremen wadenkrampf. zur erklärung, ich hab jetzt vor zwei wochen nach nem guten monat wieder mim sport angefangen, weil ich wegen eienr verletzung aussetzen musste. jetzt passierts mir immer, dass wenn ich nachts mal aufwache, und dann mein bein auch nur leicht anwinkle, das sich meine wade sehr schmerzhaft verkrampft. wegbekommen hab ich das bisher immer nur durch strecken und leichtes massieren. ich glaube allerdings nicht, dass es iwie aner überlastung oder so liegt, weil ich das noch nie hatte, selbst wenn ich länger als nen monat ausetzen musste. also dürfte es nicht sowas sein, dass meine waden die erhöhte belastung noch nicht wieder gewöhnt seien. ich hoffe ihr könnt helfen...

...zur Frage

Wie werde ich vor dem Fussballspiel/-training lockerer?

Ich bin a-jugend spieler & wurde für die erste mannschaft vorgeschlagen.Gestern hatte ich dort mein erstes Training. Ich war am Tag des Trainings sehr euphorisch,aber auch sehr nervös& verkrampft, was ungewohnt war.Das hat sich dann soweit gesteigert, das ich schon beim Aufwärmen Anzeichen eines Krampfes hatte, welcher dann nach 60min (in beiden Waden) aufgetreten ist,woraufhin ich das Training abbrechen musste. Die Nervosität & Verkrampfung in dieser Form war mir ganz neu. Ich spiele schon seit Jahren, bin sehr erfahren und wurde auch meistens nach "oben geholt". Ich denke, dass es nichts mit meinem Sebstbewusstsein zu tun hat, den die 60 min die ich in der 1. mittrainiert habe, habe ich sehr solide gespielt(rückmeldungen der Spieler) und außerdem bin ich als letzter Mann der "Chef in der Abwehr"(Selbstbewusstsein ist Pflicht). Dieses Phänomen ist mir vor kurzem schonmal passiert,kurzgefasst als ich eine Einladung von 2 Trainern sehr guter Vereine bekam und nach 25min einen Krampf bekam. In beiden Fällen, konnte ich vorher an nichts anderes denken und wurde im Kopf nicht frei. Natürlich ist es einfach gesagt, einfach abzuschalten. Physische Probleme sind ausgeschlossen (Mit dem Beginn der Pubertät und den ersten auftreten von Krämpfen, habe ich unter anderem Bluttests gemacht und weiß alles über meine Ernährung (Bananen/ausreichend Wasser/Vitamine etc).

...zur Frage

Verspannungen im Rücken nach dem Joggen

Hallo, ich musste gestern in der Schule den Coopertest absolvieren (12 Minuten joggen und so viele runden wie möglich schaffen). Ich habe keine besonders gute Kondition und habe während des Laufens nach einigen Minuten immer Wadenschmerzen. Dieses Mal habe ich aber schon direkt nach dem Laufen leichte Schmerzen im Lendenwirbelbereich gespürt, die über nacht mehr geworden sind und sich anfühlen wie starke Verspannungen. Woran kann das liegen, dass ich diese Verspannungen durch das Laufen habe und wie bekomme ich die am besten wieder weg?

...zur Frage

Schmerzen in beiden Waden, laufen unmöglich

Hallo, ich hatte am freitag nach 8 Wochen Pause wieder das erste Tanztraining. Jetzt tun mir seit Samstag morgen beide Waden so sehr weh, das ich an tanzen gar nicht denken darf. Es wird erst besser wenn ich eine ganze Weile gelaufen bin. Das fühlt sich an als hätte ich einen dauer Krampf der sich nicht lösen möchte und viele Messerstiche auf einmal. Wenn ich sitze oder liege hab ich keine Probleme aber wehe ich steh dann auf, das ist nicht aus zu halten. Treppen laufen ist unmöglich. Was kann das sein ?? Ich muss bis Mittwoch wieder fit sein, da geht das Training weiter. Aber so kann ich da schlecht mit machen. Hat jemand einen Tipp für mich was ich tun kann.

Vielen Dank im Vorraus.

gruß tanja

...zur Frage

Warum Nachtkrämpfe nach harten Trainingseinheiten

Ich habe in letzter Zeit desöfteren nachts Krämpfe wenn ich am Tage ein intensives Training hinter mich gebracht habe. Vorwiegend in den Waden. Woran kann das liegen? Habe ich Magnesiummangel, dehne ich nicht genug nach dem Training? Habt ihr eine Idee?

...zur Frage

Wadenschmerzen bei Lauftraining

Hallo an alle,

seit ein paar Wochen traininere ich wieder vermehrt (für einen Halbmarathon im März), ca 3x die Woche laufe ich ca 1 bis 1 1/2 Stunden mit mässigem Tempo, manchmal Asphalt, manchmal auf Parkgelände. Nun bekomme ich verstärkt Schmerzen in den Waden, schon kurze Zeit nachdem ich angefangen habe zu laufen, das bessert sich meist erst kurz vor Ende des Laufs und schränkt mich leistungsmässig natürlich ein, nimmt mir auch die Freude am Laufen. (zT auch Schienbeinschmerzen, aber bisher weniger). Ich habe auch schon ein anderes Paar Laufschuhe (immer mit Gel in der Laufsohle unter der Ferse), Salomon oder Asics, ausprobiert, aber das macht leider keinen Unterschied.

Was mache ich evtl falsch? (Ich streche immer nach dem Training, und wenn es zu sehr weh tut, auch mal während dem Lauf). Vielleicht hat einer eine Idee, was ich anders machen kann...? Das wäre Klasse, Vielen Dank schon mal, Gruss, Vanessa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?