Cardio & Muskelaufbau

3 Antworten

Wenn du jetzt wirklich vor hast lange Dauerläufe zu machen ist ein zu intensiver Muskelaufbau, bzw. ein zu intensives Krafttraining meiner Meinung nach schon eher hinderlich. Denn je größer der Muskel desto mehr Sauerstoff und Energie benötigt er. Diese Eigenschaft kann bei Ausdauersportarten natürlich, wie du schon gesagt hast, kontraproduktiv sein. Allerdings muss ich mich meinen Vorrednern anschließen. Alles hängt von der Intensität des Krafttrainings und deiner muskulären Veranlagung ab.

Derdrehwurm hat es schon gut auf den Punkt gebracht. Gründsätzlich ist ein Muskel/Krafttraining kombiniert mit einem Ausdauersport schon eine sehr gute Kombination um den Körper fit und in Schuß zu halten. Somal das Krafttraining auch sehr gut für deinen Knochenbau ist und das natürlich bedingte Abnehmen der Knochendichte im Alter vermindern kann. Das zu dem. In wie weit diese beiden Komponenten nun kontraproduktiv wirken hängt davon ab mit welcher Intensität bzw. welchen Ambitionen du trainieren möchtest. Ein Radsportler zb. der an Rennen teilnimmt wird parallel dazu kein Top Bodybuilder werden. Genauso wenig wirst du keinen Marathonläufer mit großen Muskelmassen finden. Hier kommt es auch darauf an wo primär dein Augenmerk liegt. Wen du hauptsächlich an einem Ausdauersport interessiert bist, dann kannst zwar parrallel dazu auch an Kraftmaschinen arbeiten, wirst dort aber nicht mit der Intensität trainieren können wie es ein Bodybuilder macht. Dies liegt in den Muskelfasern begründet. Hier hat der Mensch kurze und langfasige. Und die genetische Vorraussetzung gibt hier auch eine Aussage in welchem Sportbereich eher deine Stärken liegen. Im unteren Link ist dies auch noch mal gut erklärt. http://www.balance-of-force.de/training/start/muskelfaser.html

Das ist ein kompliziertes Thema. Normalerweise gewichtet man das Training beider Komponenten optmial nach Sportart. Also, um welche Sportart, oder um was geht es Dir beim Training? Als Schwimmer oder Sprinter wirst Du nicht auf die Muskeln verzichten können, als Langstreckenläufer schon eher, und wenn es Dir um einen Bodybuilding-Körper geht... bitte präzisiere Deine Frage nochmal.

Fettschürze Muskelaufbau, Freeletics?

Moin,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Momentan betreibe ich Sport mit Freeletics.

Leider bin ich noch nicht so vertraut mit dem Programm.

Aufgrund dessen dass Ich über 25 kg abgenommen habe, wurde mir von einem plastischen Chirurgen empfohlen eine Bauchdeckenstraffung machen zu lassen.

Dies ist auch alles nun im Gange... vom Antrag bei der Krankenkasse bis einholen von Befundberichten... (aufgrund eines Ekzems)...

Nun wollte ich aber gerne wissen was das richtige Programm für mich wäre. Freeletics bietet dabei für mich Cardio + Strenght und Strenght an. Einerseits kann ich mir unter C + S gut vorstellen dass ich eventuell meine Fettschürze verbessere, ohne gleich an Gewicht zu verlieren (90kg) (1,89cm Körpergröße). Aber auch gut Muskeln aufbaue. Bei Strenght denke ich mir wiederum, ich baue fest Muskelmasse auf die der Körper benötigt die aber eventuell das Problem der Fettschürze nicht großartig löst, eventuell verschlimmern könnte... (unwissend)

Zwiespalt...

.... was meint Ihr?... was würde mehr Sinn machen.... Die Empfehlung würde ich letztendlich dann auch im Gym umsetzen, aber das öffnet erst nächsten Monat...

ps: Ernährung würde dann noch angepasst, aber läuft im Moment bestens.

vielen Dank für eure Hilfe

fröhliche Weihnachten an alle :-)

...zur Frage

Übergewicht+Muskelaufbau+Supplements?

Hallo !

Ich bin 20 Jahre alt , 182 cm groß und wiege 125 Kg ( KFA ungefähr 30% )

Früher war ich ungefähr 135 kilo habe etwas abgenommen da ich regelmäíg ins Gym gehe.

Meine frage wäre : Erster Abnehmen dann Muskelaufbauen ? oder beides gleichzeitig ? Und wären supplements nutzvoll ? ( fatburner , Whey Protein )

Seitdem ich ungefähr seit 3 Monaten ins Studio gehe mache ich 3x Woche Ganzkörpertraining und 15 min cardio am ende.

Jetzt tut sich nichtmehr viel und da wäre meine frage sollte ich auf splits wechseln ? z.b Brust - Triceps - Schulter / Rücken - Biceps - Schulter / Beine - Bauch oder immernoch Ganzkörpertraining + Diät.

Lg

...zur Frage

Fettabbau-wie oft trainieren?

Hallo, Ich hab mich im Fitness Studio angemeldet und möchte ca 8-10 kg locker aber stetig abnehmen. Ich hab meine Ernährung umgestellt, esse mehr Proteine und streiche Pizza, Döner und das meiste süße, dafür mehr magerquark, huhn und Gemüse und viel viel Wasser. So weit so gut. Wie oft sollte ich nun optimalerweise pro Woche ins Studio? Montags war ich beim Spinning, Dienstags Krafttraining und 20 min Cardio, Mittwochs Fahrradtour im Freien und bisschen schwimmen im See. Heute, donnerstags, habe ich zwar die Sporttasche gepackt aber bin ehrlich gesagt müde. Wäre jetzt die Zeit für ne pause? Zumal ich morgen abend Spinning fest eingeplant habe. Das wären dann schon 5 Einheiten diese Woche. Schadet das der Regeneration und lieber die Pause heute? Oder soviel wie möglich Sport zum abnehmen?

...zur Frage

Bei Creatinkur Cardio

Hallo Ich will mit einer Kreatinkur anfangen Aber ich muss auch Cardio (vorwiegend fahrrad) betreiben weil mir der arzt vorgeschrieben hat, dass ich die muskeln um die knien aufbauen muss und noch 5 kg abnehmen muss. Deswegen will jeden zweiten tag abwechselnd krafttraining machen (10 min davor und danach fahrrad) und jeden zweiten tag min. 50 min cardio Ich weiß, dass dann die waage ''spinnt'' durch den muskelaufbau und die hohe wassereinnahme. meine fragen sind: Wird es dann klappen mit dem gleichzeitigem muskelaufbau und fettabbau und muss dann mehr wasser trinken da ich cardio mache, da ich ja mehr schwitze und wasser verliere. Und was soll bei meiner ernährung beachten?

...zur Frage

Kraftsport -> Mass (Carb) Shake -> Cardio?

Hi,

ich habe folgendes Problem, ich habe an drei Tagen in der Woche Basketball Training (größtenteils is das ja Cardio), würde aber trotzdem gerne vorher noch mein normals Muskelaufbau Training durchziehen. Habe mit einem Trainier gesprochen und der meinte Cardio ist kein Problem am gleichen Tag solange man dann nach dem Kraftsport seine Carbs wieder "auffüllt". Leider habe ich keine zeit dazwischen was gescheites zu essen daher ist meine Frage macht es sinn dazwischen einen Carb Shake zu trinken oder sollte ich das alles am besten komplett trennen?

aktuell mache ich an den Tagen an denen ich eben danach noch Basketball Training habe meistens Bauch training aber würde halt gerne auch mal "normal" davor Trainieren.

(Körpertyp mesomorpher)

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Gewicht- Umfangzunahme trotz regelmäßigem Training und ausgewogener Ernährung

Hi, also ich, weiblich, 27 Jahre habe immer schon viel Sport getrieben und gehe nun seid einem Jahr auch regelmäßig in Fitnesscenter. Normalerweise so 3-4 mal/Woche. Seit ca. einem Monat 5/Woche. Ich trainiere immer in 40 - 50 Minuten-Einheiten, zB: - 40 - 50 Min. schwimmen oder - 50 Min. Cardio, 10 Minuten Dehnübungen oder - 30 Min. Krafttraining (Hanteltraining, Maschinen mit steigenden Gewichten, am Limit) mit anschließenden 20 Min. schwimmen, 10 Minuten Dehnübungen. Außerdem fahre ich jeden Tag mindestens 7 km mit dem Fahrrad (habe kein Auto).

MEine Freizeit verbringe ich oft mit wandern, radfahren, klettern, Wintersportarten, schwimmen,..

Was mir aufgefallen ist, dass mein Gewicht angestiegen ist. Normalerweise wiege ich bei einer Größe von 1,66 m 52 - höchstens 57 kg. Seid einiger Zeit komme ich nicht mehr unter die 57 kg, sind eher noch mehr bis hin zu 60 kg (nach einem Kuchen trächtigen Wochenende).

Meine Ernährung liegt bei ca 2000 +/- 200 kcal am Tag. Setzt sich vorallem aus Kartoffeln, Obst, Sojaprodukten, Gemüse, Nudeln ziusammen. Ich habe mich noch NIE so gesund ernährt und auch noch NIE so zielorientiert Sport getrieben.

Allerdings wiege ich mehr und auch meine Klamotten sind enger, der Umfang beträgt mehr. Teilweise ärgere ich mich sehr, da ich gerne schlanker wäre und ich nicht verstehe an was dieses MEHR an Umfang und Gewicht denn liegen könne.

Danke jetzt schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?