Camp Lift zum Soloklettern ??

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo sicmo, diese Seilklemme ist kompakt und leicht. Sie soll für das Aufstiegen an Seilen mit einem Durchmesser von 8 bis 13 mm geeignet sein. Es hat eigentlich ein effizientes Blockiersystem welches unter jeder Anwendungsbedingung funktionieren soll. Es beschädigt den Seilmantel nicht, da es nicht mit Krallen funktioniert. Der Kostenpunkt liegt bei ca. 40 €. Allerdings gab es im Februar 2009 vom Hersteller eine Warnung dieses Gerät nicht für die Selbstsicherung und für das Aufsteigen am Seil zu verwenden. Die Nutzer dieses Gerätes sollten es nur noch für den Materialtransport verwenden. Der “Lift“ von Camp ist, meiner Meinung nach, eine kleine handliche aber leider auch uneffiziente Seilklemme. Ich verfüge über ein Model ähnlicher Bau- und Funktionsweise nur von der Firma Ushba. Bei Geräten dieser Bauform wird das Aufsteigen einfacher, wenn das Seil unten beschwert ist. Dank dem Karabiner der einem hier etwas mehr Bewegungsspielraum (ca. 15 cm) beim Klettern gibt, ohne dass man das Seil immer direkt vor der Nase hat, hat man aber auch leider den Nachteil, dass der Kletterer bei einem Sturz gleich mal mindestens etwa 30 cm fällt bis das Gerät seine Wirkung erzielen kann. Ich würde Dir für Deine Topropekletterei eher zu einer Seilklemme der Machart „Basic“ von der Firma Petzl raten. Bilder hierzu findest Du auf unserer Homepage unter: http://www.ig-seilsport.de.tl/Seilklemmen.htm

Hi, danke, das ist mal ne erschöpfende Antwort. Damit ist alles geklärt. Hab mir inzwischen auch die Petzl Basic gekauft. Nochmal vielen Dank.

0

Was möchtest Du wissen?