Bücher für mentales Training(tennis)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Winning Ugly" von Brad Gilbert. Da stehen viele Tipps drin wie man bessere Spieler schlagen kann. Zudem sind Matchsituationen beschrieben. lg

Das Buch,von dem sie alle es haben, ist COUÉs AUTOSUGGESTION. Es kostet 12.90 € und wurde in ca. 20 Sprachen übersetzt, sogar von Moshe Feldenkrais ins Hebräische. Vor Coué war Autosuggestion ein unbekannter Fachbegriff. Järhlich kamen zehntausende Hilfesuchende aus aller Welt in seine unentgeltlichen, öffentlichen Sitzungen nach Nancy; Misserfolge wurden keine berichtet, im Gegenteil! Binnen weniger Jahre war AUTOSUGGESTION durch Coués enorme praktische Erfolge als Selbsthilfe weltbekannt. Es lohnt, die AUTOSUGGESTION IN DER HOHEN QUALITÄT VON COUÉ genau zu studieren. Guten Erfolg! Franz Josef Neffe

Hallo Tennisfreak - richtig: "Psychologisch orientiertes Tennistraining" von Nina Nittinger hat ein paar gute Ansätze, aber auch Brad Gilbert beschreibt in seinem Buch "Winning Ugly" ein paar passende Rituale, die dem Tennisspieler "Sichertheit" vermitteln. Doch Bücher alleine werden dich nicht optimal mental vorbereiten . Um Mentale Stärke im Tennis zu erreichen bedarf es etwas mehr. Insbesondere die praktische Umsetzung unter professioneller Anleitung, Bewegungsoptimierung, Anker-Programmierungen von Emotionen, Angstbewältigung und vieles mehr. Wenn du dein Tennis also optimieren willst,solltest Du neben der Lektüre dieser Bücher auch einen Workshop, Seminar, Kurs über "Mentales Training im Tennis" absolvieren. lg Rüdiger

Zusätzlich kann ich dir noch "Psychologisch orientiertes Tennistraining" von Nina Nittinger empfehlen, stehe einige interessante, gut aufbereitete Übungen drinngen.

Das von Toad angesprochene Winning Ugly von Brad Gilbert kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Ist fast schon "Pflichtliteratur" für einen Tennisspieler. Es ist nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam.

Was möchtest Du wissen?