Brustwarze soll nach unten zeigen

GElL 1 - (Krafttraining, Bodybuilding, Brustmuskeln) GElL 2 - (Krafttraining, Bodybuilding, Brustmuskeln) GElL 3 - (Krafttraining, Bodybuilding, Brustmuskeln)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Woher kommt deine angesprochene rote Fläche um die Brustwarzen ??? Vom Arzt mal abchecken lassen was dies ist ? Du kannst hier nur ein gezieltes Brusttraining in Form von Bank bzw. Schrägbankdrücken ausüben. Liegetsützen sind zwar auch gut, geben der Brustmuskulatur ab einem gewissen Punkt aber zu wenig Wachstumsimpulse da die Intensität zu gering ist und du hier Zusatzgewichte benötigst. Letztendlich kommt es dann auch drauf an wie deine Brustmuskulatur sich von der Form her entwickelt. Da fließt die Genetik dann mit ein.

> Woher kommt deine angesprochene rote Fläche um die Brustwarzen???

Das ist das Normale, das jeder Mensch rund um die Brustwarze hat. Es ist bei mir nur deutlich größer als bei anderen Männern. Ich habe den Verdacht, dass viele den kosmetischen Chirurgen nachhelfen lassen.

Mit den Liegestütz kann man auch die Intensität ändern. Je breiter die Arme auseinander sind und je weiter hinten, um so schwerer geht es. Schulterbreit schaffe ich (je nach Tageform) 25- 30, Ellbogenbreit gerade noch 10, das alles auf Schulterhöhe. Auf Bauchnabelhöhe geht noch nichts bei mir. Bis ich da an die Grenzen komme, ab denen das nichts mehr bringt, dauert es noch sehr lange :°-(

Hätte das (Schräg-) Bankdrücken dem gegenüber Vorteile? Wenn ja welche?

0

Hat jemand schon einmal einen Stufenbarrenholm für ein Reck anfertigen lassen?

Hallo alle zusammen,

unser Verein bei einer Fachfirma hat einen Stufenbarrenholm für ein Reck anfertigen lassen. Auch nach Nachbesserungen scheint für uns die Befestigung nicht optimal zu sein, so dass neben der normalen Biegung des Holms noch hinzukommt, dass die Befestigung so nachgibt, dass der Holm sich extrem durchbiegt. Bei einer ca. 55 kg schweren Turnerin ist die Durchbiegung in der Mitte ca. 4 cm nach unten (in Ruhe, im Vergleich zur Ausgangsstellung). Ich habe mal Bilder beigefügt der Konstruktion und habe versucht, darzustellen, wie die Befestigung sich bewegt. Ich hoffe, dass die Bilder etwas aussagen.

Die Firma bemüht sich in meinen Augen relativ wenig und meint, dass diese Durchbiegung normal sei. Hat jemand Erfahrung mit so einem Holm und kann mir sagen, was wirklich normal ist und wie die Befestigung bei Euch aussieht?

Vielen Dank schon mal für eventuelle Antworten, wobei ich weiß, dass das Thema sehr speziell ist.

Viele Grüße Silke

...zur Frage

Skistecken ohne Teller, ist das was besonderes?

Hallo Zusammen,

ich habe mir eine Skiausrüstung gebraucht von Bekannten gekauft. Seltsam ist, das an den Skistöcken keine Teller unten dran sind und nie dran waren.

Sonst sehen sie aus wie normale Skistöcke, und mir ist beim Skifahren auch noch nie aufgefallen dass ich steckenbleibe. (Bin jetzt auch kein besonderer Tief-Schnee-Fahrer, mache aber den Stockeinsatz)

Mir wäre gar nicht aufgefallen dass die Stecken anders sind wäre ich nicht von einer Freundin darauf aufmerksam gemacht worden. Ich habe mich dann mal am Lift umgesehen und habe an einem Skitag nur einen einzigen Mann gesehen der die gleichen Stöcke hat wie ich... ohne Teller.

Sind das jetzt spezielle Stecken für schnelle Abfahrten oder was ist das besondere an Ihnen? Welche Zielgruppe der Skifahrer verwendet sie bevorzugt und was ist der Vorteil an Stöcken ohne Teller? Ich konnte leider im Internet nichts darüber finden, würde mich aber sehr über Antworten freuen!

Vielen Dank!

...zur Frage

Welche Schuhe beim Skiken?

Hallo zusammen,

Ich skike nun meine vierte Saison und habe seit Anbeginn meiner Skikekarriere meine Langlaufschuhe (klassisch) verwendet. Die fallen zum einen nun schon ziemlich auseinander, andererseits hat es mich im Hochsommer auch immer ein wenig gestört, dass die recht warm sind (no-na sind ja auch für den WInter konzipiert). Ansonsten habe ich daran nicht auszusetzen gehabt. Ich will mir also in absehbarer Zeit neue kaufen und frage deshalb in die Runde:

Kann mir jemand einen Schuh zum Skiken empfehlen, der eine ähnliche Stabilität hat, aber ein wenig luftiger ist?

Bitte auch beachten, dass ich Schuhgrösse 45 habe und mit sämtlichen Schuhen, welche an der Sohle auseinander gehen, Probleme habe, in die Skike-Schalen reinzukommen. Da war der Langlaufschuh super, weil er unten schmäler wurde.

Vielen Dank für eure Tipps im Voraus! LG Skikemaniac

...zur Frage

Schulterblattschmerzen und ziehen am rechten Nacken entlang?

Hallöchen,

schon seit einiger Zeit probiere ich, nach einer blöden Dehnbewegung ( Arme 90° angewinkelt dann Schulter nach hinten und nach unten gepresst mit knacksen) Schmerzen unter dem Schulterblatt zu lösen. Dabei schnappt es auch vorne in der Brust ( relativ weit oben Richtung Schulter), wobei der Muskel von der Schulter zum entlang dem Nacken ziemlich starr ist. Zusätzlich merke ich wenn ich die Schulterblätter anspanne und dann nach hinten ziehe dass an einer Stelle spürbar ein Hindernis ist was irgendwie "überlaufen wird". Trainiere Ninjutsu und sollte eigentlich frei von sowas sein. Habe alles mögliche probiert, diese Spannungen und Schmerzen zu lösen mit vielen Büchern Tennisbällen und Massagetechniken: nichts. Hat jemand von euch vielleicht noch eine Idee, vlt haben sie Muskeln bei der Bewegung irgendwie verklebt oder sonst was und wollen nicht in die Außenposition?

BITTE HELFT MIR

GRÜẞE Dennis

...zur Frage

Plötzlich ziehender Schmerz im Fuß beim Fußballtraining.

Hallo! Ich hatte heute Fußballtraining und während dem Training habe ich auf einmal Schmerzen an der Oberseite meines Fußes bemerkt. Es ist nicht der Knöchel oder die Achillessehne oder ähnliches es ist irgendwie am Übergang von Schienbein zum Fuß, nur noch ein kleines Stück weiter unten. Ich konnte mich auf nicht dran erinnern, dass ich einen Schlag abbekommen habe oder umgeknickt bin. Es ist auf der Oberseite, also auf der Seite auf die man schaut wenn man vom Stehen aus auf die Füße hinunter sieht. Es ist leicht geschwollen, aber nicht Blau. Die Schmerzen treten beim Bewegen des Fußes nach rechts oder links auf, allerdings nicht so stark wenn ich ihn strecke oder zu mir hinziehe. Beim Drücken schmerzt es auch stark. Ich kann unter leichten Schmerzen laufen und ich kann auch allein auf diesem Bein stehen, aber auch unter Schmerzen. Dennoch konnte ich das Training fortsetzen und sogar noch Sprinten, was die Schmerzen aber glaube ich nur verstärkte.

Nun zu meinen Fragen: Was könnte das sein? Und was kann ich tun damit es so schnell wie möglich verschwindet?

Vielen Dank für alle Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?