Brusttraining oberer muskel?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1 Übung Flachbank und die 2 Übung dann Schrägbank.

Gruss S.


Tranings plan nach 2 monaten ändern :O?

Tach Zusammen!

Ich bin Marsel, 17 Jahre alt, 1,75 groß und 74 Kg schwer!

Nun ich Trainiere schon seid 3 wochen!

Ich traniere Zuhause das solltet ihr wissen, habe 2x Langhantel da , an losen gewicht habe ich 70KG da das reicht erstmal UND 12,5,17,5,20 KG jewals als paar für links und rechts da

Von Montags-Samstags:

Montags und Donnerstags: Bizep/Brust

Dienstags und Freitags: Trizeps/Rücken

Mittwochs und Samstags: Schulter/Unterarm/Bauch

Sonntags: Pause

Meine Frage ist:

Wie und Wo kann ich einen neuen traningsplan machen? Mir wurde von profis erzählt das ich nach 2 Monaten Meinen PLan wechseln soll.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich denn plan wechseln soll,ich weiß nicht ob man alte übungen im neuen plan auch drin haben darf oder ob das komplett neue übungen sein müssen.

Wäre dankbar wenn ihr mir hilft

sprich: ob alte übungen dabei sein dürfen, oder ob es seiten gibt die das erklären.

Danke gruß Marsel

...zur Frage

Gute Brustübungen

hallo :)

ich trainiere jetzt schon seit ca nem halben Jahr in der Kraftkammer. Mittlerweile muss ich feststellen dass ich in der Brust schon fast garkeinen PUMP mehr bekomme von den Übungen... ich nehme an das kommt daher das sich der Muskel an diese Art von belastung gewöhnt hat. Meine Übungen sind: Bankdrücken (normal und schrägbank) Seilzug (kreuzen vor Brust) und Butterfly.

Könnt Ihr mir noch andre Übungen zeigen bei denen es wieder richtig prikelt? mfg chris

...zur Frage

Muskelreiz soweit rauszögern wie möglich? (Fitness)

Ich trainieren momentan in einem 2er-Split und habe zum Beispiel am

Tag 1: Beine Brust Trizeps Schultern Bauch Tag 2: Rücken Bizeps Nacken Bauch

Nun sehe ich bei manchen Trainingsplänen das man z.B. bei Tag 1 alle Übungen für die Beine hintereinander weg ausführt und dann zu Brust übergeht und alle Brustübungen ausführt, nur mit Pause zwischen den Sätzen.

Meine "Idee" ist es, da die größeren Muskelgruppen mehr Übungen "beanspruchen", z.B. Anfangs 2 Übungen für Brust und danach eine für den Bauch zu machen, damit sich der Brustmuskel/Trizeps erstmal erholen kann. Damit erziele ich ja, dass ich am Ende sozusagen mehr Wiederholungen/Gewichte schaffe, als wenn ich alle Brustübungen hintereinander mache.

mein Training für Tag 1:

Brust Brust Beine Brust Bauch Brust Beine Bauch Trizeps Bauch Trizeps

andere Trainingspläne:

####

Bauch Bauch Bauch Brust Brust Brust Brust Trizeps Trizeps Beine Beine

Ist es sinnvoll so zu trainieren, oder sollte man immer die Übungen für einen Muskel hintereinander ausführen, um so gesagt den Muskelreiz schneller zu erreichen, wenn ja/nein warum? Vielen Dank im Voraus!!

...zur Frage

Muss man den trainierenden Muskel spüren - Brusttraining ?

Hallo, ich (männlich, 16 Jahre) gehe seit circa 4 Monaten ins Fitnessstudio.

Ich habe aber ein Problem. Und zwar, dass ich beim Brusttraining, nicht meine Brust spüre. Egal ob Butterfly, Bankdrücken, etc.

Aber ich habe etwas Muskeln in der Brust, und immer wenn ich Muskelkater habe, habe ich ihn dann in der oberen Brust, nahe der Schulter.

Meine Trainer meinen, ich würde die Übung richtig ausführen.

Aber muss man den Muskel spüren? Ja, oder nein?

Gruß

...zur Frage

Mein rechter oberer brust muskel und meine rechte schulter sind schwàcher als linke seite

Wie gesagt, meine rechte seite is schwächer als die linke. Beim rechten brustmuskel fûhle ich beim tasten keinen muskel . Nun meine Frage: Kann es sein, dass da ein Nerv oder sowas àhnliches Tot ist

...zur Frage

Probleme beim Fitness Training

Hi!

Ich bin Anfang 15 und trainiere seit kurzer Zeit. Ich hab aber ein Paar Probleme. Zuerst mein Trainingsplan.

Tag 1:

Brust:

Liegestütz Kurzhanteldrücken Schrägbankdrücken Butterfly

Bizeps:

-Curls -Curls mit schräger bank unter dem arm

Schulter:

-Seitheben -Schulterdrücken -Vorgebeugtes seitheben (für hintere Schulter)

Tag 2:

Cardio Training (Joggen oder so)

Tag 3:

Oberer Rücken:

-Latzug in Nacken -Latzug zur Brust -Vorgebeugtes Rudern -Rudern mit engem Griff -(Langhantelrudern, Latzug eng zur Brust)

Unterer Rücken:

-Kreuzheben

Trizeps:

-Einarmiges Trizepsdrücken -Stirndrücken -Trizepsdrücken am Kabelzug

Tag 4:

Pause

Tag 5:

Beine:

-Beinstrecker -Beinbeuger -Kniebeugen

So jetzt zu meinen Problemen:

1. Wie ihr bemerkt habt ist kein Bauch in meinem Trainingsplan.... Das liegt daran, das ich bei Sit-Ups, Beinheben etc. schmerzen im unteren Rücken habe, auch wenn ich darauf achte, dass er gerade ist. Kann es sein das mein unterer Rücken unterentwickelt ist?

2.

Am Anfang hab ich immer starke Anstrengungen nach dem Training gehabt.... ich war total K.O. Beim Brusttraining konnt ich kaum mein Arm anheben. Jetzt ist es, hauptsächlich beim Rücken, Trieps Tag, dass ich nach meinem Workout kaum Erschöpfung spüre. Das hat sich von einem auf dem anderen Tag geändert. Trotzdem ist der Arm aufgepumpt. Mach ich vllt etwas falsch? Hat es mit der Ernährung zu tun, also Kohlenhydrate vor dem Training.

Dazu muss ich sagen dass ich mich vor jedem Workout aufwärme, mich auch dehne, damit meine Sehnen nicht verkürzen und das ich daheim trainiere..... ich hab halt so ein Trainingsturm, Kurzhanteln, Bank, etc. Ich variiere auch die Übungen und benutze immer mein Maximalgewicht, mit dem ich 8- 12 Wdh schaffe.

Danke schon mal im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?