Brustschwimmen. Hilfe meine Beine sind zu weit oben!

2 Antworten

Hallo,
so genau kann man das hier leider nicht beantworten, weil man hier ja deine ganze Wasserlage nicht sieht.
Eigentlich müssten deine Beine ja (zumindest etwas) absinken, wenn du den Kopf aus dem Wasser hebst, um zu atmen, ist das bei dir auch nicht so? Dann kannst du mal versuchen, den Oberkörper/Kopf beim Atmen etwas weiter aus dem Wasser zu heben. Vielleicht drückst du den Kopf nach dem Atmen auch zu doll in Wasser, sodass die Füße hoch kommen? Dann müsstest du etwas sanfter eintauchen.
Oder versuch "einfach" die Füße bewusst ein Stück nach unten zu drücken.

Hoffe, das hilft dir ein bisschen:)

Lg

Das deutet auf ein Hohlkreuz hin, der Bauch ist also der tiefste Punkt bei deinem Körper.
Wenn Du kein generelles Problem mit der Lendenwirbelsäule hast, ist es einfach eine schlampige Haltung und Du mußt versuchen mehr "am Wasser" zu liegen, mit den Schulterblättern als der höchste Punkt, das Gesicht im Wasser (aber nicht der ganze Kopf) und zu Beginn die Bauchmuskeln leicht angespannt. Das kannst Du auch beim Gleiten nach dem Abstossen üben und in der Gleitphase beim Brustschwimmen. Natürlich auch beim Kraul schwimmen.
Bei allen Schwimmarten ist die Haltung vom Oberkörper viel wichtiger als Details im Bewegungsablauf und es wird trotzdem zu wenig darauf geachtet. Übergewicht hat mit der Haltung im Wasser meist nichts zu tun, sondern es sind eher die unbewußten Ängste, man will den Kopf ober Wasser haben und drückt dadurch den Körper tiefer - aber bei Dir haben deine Beine auch einen Auftrieb (bei mir nicht, daher kenne ich das Problem nur von anderen) und von der Seite gesehen hängst Du in "U"-Form im Wasser, das ist gar nicht gut.
Zum Üben empfehle ich Dir Abstossen und Gleiten (und dabei auf die richtige Haltung vom Oberkörper konzentrieren), abtauchen (vom Gleiten aus zum Grund hin abtauchen und den Schwung mit einem Armtempo nach vorne und wieder zur Oberfläche) und tauchen selbst (da kannst Du allerdings Probleme durch zu hohen Auftrieb haben).

Mit 19 Jahren noch Wettkampfschwimmer werden?!

Guten Tag,

ich habe mich dazu entschlossen mit dem Schwimmen anzufangen. Deshlab meine Frage, lohnt es sich überhaupt noch als 19-Jähriger junger Mann ( 1,88m, 73kg und durchtrainiert) mit dem Schwimmen zu beginnen? Diesen Sport möchte ich wenn nämlich nicht nur als Hobby betreiben, sondern auch an Wettkämpfen teilnehmen! Vielen Dank für eure Antworten :-)

MFG

...zur Frage

Wie erzeugt man mit dem Kraulbeinschlag Vortrieb?

Kann mir mal jemand genau erklären, wie beim Kraulschwimmen der Beinschlag funktioniert?

Was ich bisher davon weiß:

Es werden beide Beine abwechselnd auf und ab bewegt. Die Bewegung wird dabei jeweils mit dem Oberschenkel beginnend ausgeführt. Bei der Abwärtsbewegung sinkt erst der Oberschenkel ab, dann wird mit dem Unterschenkel ein "Kick" ausgeführt. Die Fußgelenke sind gestreckt und die Füße leicht einwärts gedreht. Bei der Aufwärtsbewegung muss darauf geachtet werden, dass nicht nur der Unterschenkel sondern das ganze Bein nach oben geführt wird.

Soweit die Theorie.

In der Praxis soll all' dies dazu führen dass man mit den Beinen Vortrieb erzielt, doch bei mir ist dies absolut nicht der Fall. Ich bewege mich keinen Zentimeter von der Stelle, wenn ich nur den Kraulbeinschlag ohne Armbewegungen ausführe.

Ich habe über etliche Jahre (!) hinweg bereits an mehreren Kraulschwimm-Anfängerkursen teilgenommen. Diese Kurse begannen allesamt damit, den Kraulbeinschlag zu erlernen. Das haben in all' diesen Kursen ALLE Teilnehmer auf Anhieb gekonnt - nur ich nicht. Und weil ich es partout nicht hinbekommen habe, musste ich diese Kurse jeweils nach mehreren Stunden wieder verlassen. Es kam dann nämlich in jeder Stunde etwas neues hinzu, was auszuführen für mich völlig unmöglich war, weil das Beherrschen des Kraulbeinschlages hierfür unumgänglich war und vorausgesetzt wurde.

Derzeit habe ich Einzelunterricht. Aber auch da klappt es nicht. Und das, obwohl ich den Kraulbeinschlag laut meiner Schwimmtrainerin eigentlich richtig mache. Selbst mit Flossen komme ich nur im Kriechtempo von der Stelle, und wenn ich die gesamte Kraulbewegung (mitsamt den Armen, plus Flossen) ausführe, dann bin ich so langsam dass mich fast jeder Brustschwimmer überholt.

Wie man mit einer Auf-Ab-Bewegung überhaupt VOR-wärts kommen soll ist mir ohnehin ein Rätsel. Physikalisch kann das doch überhaupt nicht funktionieren. Wahrscheinlich wird diese Bewegung nur als Auf-Ab BESCHRIEBEN, wird aber in Wirklichkeit irgendwie anders ausgeführt. Nur wie?????

...zur Frage

Trainingsplan erstellen (Schwerpunkt: Rettungsschwimmen) - Tipps?

Hallo,

in der Schule beginnen wir nächste Woche mit dem Thema "Rettungsschwimmen" - eine der wenigen sportlichen Disziplinen, die bei mir auf Interesse stößt.

Nun möchte ich mir einen Trainingsplan erstellen, der speziell auf das (Rettungs-)Schwimmen abgestimmt ist, aber nicht nur Schwimmtraining beinhaltet (also auch Kraft- und Ausdauerübungen außerhalb des Wassers). Ich besitze keine Trainingsgeräte (bis auf Hanteln) und gehe nicht ins Fitnessstudio. Außerdem bin ich weder besonders sportlich noch unsportlich.

Wie beginne ich am besten? Welche Schwerpunkte sollte der Trainingsplan setzen? Wie schaut es mit Ruhepausen aus (die ich ganz sicherlich benötigen werde ;) )? Wie sieht es mit der Ernährung aus?

Vielen Dank im voraus

Marie

...zur Frage

Warum ist man beim Schwimmen am Start unter Wasser schneller?

Bin selbst leidenschaftlicher Schwimmer und staune jedesmal wie weit die Schwimmer mit dem Startsprung noch unter Wasser tauchen. Scheinbar ist man eben unter Wasser schneller. Aber warum ist dies so?

...zur Frage

Wie trainiere ich am besten, um 100m in unter 1:50 zu schwimmen?

Hallo an alle Sportler hier,

Anfang Juli werde ich an einem Sporteignungstest teilnehmen, bei dem ich die 100m mindestens in 1:55 schwimmen muss, um zu bestehen. Einmal war ich jetzt bereits schon schwimmen, wobei ich mir allerdings total schwer getan habe überhaupt mal mehr als 50m durch zu kraulen. Eigentlich komme ich aus dem läuferischen Bereich und meine eine ganz gute Ausdauer zu haben. Habt ihr vielleicht ein paar Tipps, wie ich mich am besten vorbereiten kann und ist das bis Juli noch zu schaffen? Wie oft müsste ich schwimmen gehen? Bin ein bisschen ratlos.. Über ein paar Ratschläge würde ich mich freuen.


...zur Frage

Neuer Halbtrocken Tauchanzug, warum sind die füße jetzt immer oben ?

Ich habe mir einen neuen Tauchanzug gekauft. Hatte vorher den Mares ice twin und jetzt den Camaro Omega ice. Vorher brauchte ich 6kg blei, jetzt 10 kg und die füße hängen immer oben als wollte ich einen Kopfstand machen. Warum ist das so und was kann ich dagegen tun. ( Füßblei ? ) ist das vieleicht eine lösung ? Ich war mit dem Anzug aber auch nur dies eine mal im Wasser und das auch nur auf 5 Meter!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?