Brust Trainieren welche Übungen?

1 Antwort

Der Brustmuskel entspringt weiträumig an der inneren Hälfte des Schlüsselbeins, am gesamten Brustbein und am inneren Teil der siebten Rippe (Bild). Von dort ziehen die Fasern strahlenförmig zur Seite und setzen an der äußeren Kante des Oberarmes dicht unter dem Schultergelenk an. Da der Brustmuskel aus annähernd 700 motorischen Einheiten besteht, lässt er sich sehr wohl in den unterschiedlichsten „Paketen“ separat anspannen, je nachdem der Arm in Bezug zur Brust mehr nach vorn-oben, nach vorn oder nach vorn-unten geführt werden soll. Somit lassen sich die unterschiedlichen Partien auch separat trainieren (unabhängig von der Frage, ob das sinnvoll ist). Den oberen Bereich trainiert man schwerpunktmäßig durch ein Bankdrücken mit hoch gelagerter Schulter („positiv“), den mittleren Teil (bzw. den kompletten Brustmuskel) durch Arbeit an der Flachbank und den unteren Teil durch Training an der Schrägbank mit tiefer gelagerter Schulter („negativ“).

Wenn du somit z.B. nur den oberen Bereich des Brustmuskels aufbauen willst, solltest du ausschließlich und intensiv und lange genug nur Bankdrücken positiv praktizieren (oder ähnliche Übungen wie Liegestütz mit angehobener Hüfte, s. z.B. hier: http://www.sportlerfrage.net/frage/wie-kann-ich-liegestuetze-zum-muskelaufbau-im-brusttraining-einbauen) oder liegende Butterflys hochgelagerter Schulter. Ob das jedoch Sinn macht, musst du selbst entscheiden. Ob damit tatsächlich der Brustmuskel sichtbar umgeformt wird, ist fraglich und hängt davon ab, ob wie stark du die anderen Brustmuskelpartien durch andere Übungen beanspruchst. Aber sicher kannst du damit nicht dein hängendes Bindegewebe oder die Position deiner Brustwarzen beeinflussen.

 - (Training, Brust, Brusttraining)

Was möchtest Du wissen?