bringt es was wenn ich vorm schlafen krafttraining mache??

1 Antwort

Die Zeit wann du dein Krafttraining machst ist egal und muß jeder individuell für sich entscheiden. Generell ist es jedoch sinnvoll eine halbe bis 3/4 Stunde Pause nach dem Training zu machen bevor du schlafen gehst damit der Körper langsam wieder runter kommen kann bzw. zur Ruhe findet. Du hast nach dem Training noch den Nachbrenneffekt der deinen Schlaf beeinflussen kann. Diese Zeit würde ich für eine entspannenden Dusche nutzen, da das Duschen auch die Regenrationsphase mit einleitet. Dies muß jedoch jeder selber für sich entscheiden. Ich persönlich brauche die Dusche nach dem Sport da ich nicht gerne verschwitzt in den Klamotten herumlaufen mag.

bin ganz deiner Meinung, Jürgen

0

Bedeutet 'Regenerationsphase' der ganze Körper muss ruhen- oder nur der beanspruchte Muskel?

Eine Regel ist doch z.B.: nach Kraftausdauertraining soll man mind 48St Pause bis zum nächsten Training machen! Gilt die Pause dann für den ganzen Körper oder nur den/die trainierten Muskel?

...zur Frage

Muskelerholung?!

Hallo, hab mir mal ein Trainingsplan erstellt:

Trainingsplan: Montag: 5x20 Liegestützen 3x20 Dips 1x10Minuten Stepper 5x20 Federgriffhanteln 3x20 Crunches 2x30 Minuten Rudern

Mittwoch: 1/2x30 Minuten Stepper 1x30 Minuten Rudern Freitag:

5x20 Liegestützen 3x20 Dips 1x10Minuten Stepper 5x20 Federgriffhanteln 3x20 Crunches 2x30 Minuten Rudern

Um Muskel aufzubauen,muss man den Muskeln ja immer Erholung geben... Und ich habe Dienstags und Donnerstags Fußballtraining,erholen sich die Muskeln während der Zeit trotzdem oder wie ist das?? Weil ich trainier ja eher Körper und Arme und Füße halt nicht so.

...zur Frage

ein paar Fitness-Fragen ...

Hallo. Eigentlich kenne ich mich in Sachen "Fitness" einigermaßen gut aus, da ich selber seit 6 Monaten regelmäßig ins Studio gehe. Dennoch habe ich ein paar Fragen und fände es gut, wenn ihr mir die ein oder andere beantworten könntet.

  1. Ich habe überall leichten Muskelkater und das fast durchgehend. Kommt das daher, dass ich mich nicht dehne ?

  2. Habe Rückenschmerzen im unteren Rücken. Der Arzt sagt, ich kann muss nicht sonderlich auf Sport verzichten, aber es ist nach 5 Tagen noch da. Soll ich mal eine Woche auf Sport verzichten (dann können sich auch mal alle Muskeln ausholen)

  3. Gibt es etwas (etwa BCAA's oder L-Glutarmin), was die Regeneration verbessert oder gar beschleunigt ? Weil ich gehe 4x in der Woche trainieren und da wäre das von Vorteil.

Ich bin fast 18, wiege 65 Kilo, bin 181 cm groß, männlich und gehe 4x in der Woche trainieren (2er Split) und nehme nach dem Training ESN Designer Whey. Hoffe das reicht an Informationen. ^^ Danke!

...zur Frage

Chronische Erschöpfung in den Beinen ohne sportliche Betätigung

Ich habe jetzt vor ca. 2 Wochen mein Krafttraining fuer die Beine sowie mein Lauftraining abgebrochen, weil ich eben diese staendige Erschoepfung in den Beinen hatte, und es hat sich eigentlich so gut wie nichts gebessert; es tut in keiner Weise weh, aber wenn ich in der Schule und zu Hause die Treppen hochsteige, dann fuehlt es sich manchmal so an, wie nach 30 Minuten intensiven Laufens, und wenn ich mich morgens im Bett strecke, ohne die Fuesse anzuwinkeln, dann krieg ich sofort Kraempfe in den Waden. Die Intensitaet des Ganzen nimmt auch taeglich scheinbar willkuerlich ab und zu. Ich mach keinerlei Art von spezieller Diaet abgesehen vom Vegetarismus, aber das bezieht sich wirklich ausschliesslich auf die Beine, fuer Brust, Bauch, Arme und Ruecken mach ich weiter einmal die Woche mein Fitnesstraining und hab damit absolut kein Problem.

Danke im Voraus, rndm1.

...zur Frage

seit ich öfters schwimme knacken bei mir die Gelenke sehr oft, aber schmerzfrei

ich schwimme seit einem halben Jahr. die ersten 3 Monate etwa 3 mal pro Woche, mittlerweile aber 5 bis 7 mal die Woche- das brauch ich einfach um mich gut zu fühlen. Aber bei mir knacen alle , wirklich alle Gelenke: Wenn ich abends im Bett liege und tief einatme, knacken immer mal so 3 bis 5 Wirbel. Wenn ich meine Arme ausstrecke, knacken die ellenbogen, die Fußgelenke ,geben ein schönes "Konzert" wenn ich den Fuß kreise.. aber ich hab keine schmerzen in den Gelenken, auch nicht beim schwimmen selbst. und normal beweglich bin ich auch. knochen oder gelenkkrankheiten habe ich nicht -also nicht das ich wüsste :) .. vorm schwimmen, also vor einem halben Jahr hatte ich zwar auch oft gelenkknacken, aber nicht so laut und nicht so oft wie jetzt. noxch zur Info: ich bin 16 Jahre alt, nur 70kilo schwer, und mein letzter wachstumsschub war vor etwa nem jahr zuende (weils ja auch daran liegen könnte). Danke schonmal für euere Antworten.

...zur Frage

Unruhiger Schlaf durch Lauftraining?

Hallo liebe Communitymitglieder,

Mein Problem ist folgendes: Seit zwei Wochen gehe ich jeden Tag(!) gegen 18 Uhr bzw. seit gestern 17 Uhr laufen (Ausdauer), um mich ausgeglichener zu fühlen, da ich sonst nie irgendwelchen sportlichen Aktivitäten nachgehe. Nach dem Laufen lege ich mich in die Badewanne und gehe dann auch enstpannt ins Bett. Trotzdem verursacht das Laufen bei mir einen sehr unruhigen Schlaf, das heißt, dass ich zwar wunderbar einschlafen kann (gehe zwischen 21 - 22 Uhr ins Bett). Jedoch wache ich bis morgens 5 Uhr ständig kurz auf, weil ich mich ständig (teilweise sehr wild und schnell) rumdrehe und dabei fühle ich mich sehr angespannt/angestrengt. So ab 5 oder 6 Uhr morgens kann ich dann ganz gut bis 8 weiterschlafen, wenn ich Gück habe. Trotzdem fühle ich mich enstprechend unausgeschlafen.

Meine Fragen: Ist das anfangs normal / nur vorübergehend? Mache ich vielleicht was falsch beim Training ? (bin bemüht, es langsam angehen zu lassen) Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann ich dagegen tun? Bessert es sich theoretisch, wenn ich nicht jeden Tag laufen würde?

Zu meiner Person:

Bin 17 Jahre alt, männlich, 1,67m groß, zwar im moment noch sehr unsportlich/unausdauernd aber habe eine durchaus sportlich anmutende Figur und ich habe vor 17 Uhr keine Zeit zum Laufen.

Für Hilfe wäre ich sehr dankbar (:

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?