Bringen Wanderstöcke mit Stoßdämpfer wirklich etwas?

2 Antworten

Hatte jahrelang ungefederte Stöcke und bekam dann gefederte geschenkt. Ist auf jeden Fall ein Zuwachs an Komfort und gerade beim Bergablaufen wesentlich bequemer (bergauf bringt die Dämpfung meiner Meinung nach nichts). Nur wegen der Federung würde ich mir aber keine neuen Stöcke kaufen. Bei modernen Stöcken kann man übrigens die Federung "an- und ausschalten".

Fakt ist, dass Wanderstöcke mit einem integrierten Dämpfungssystem um einiges schwerer sind also solche ohne. Deshalb kommt es ganz darauf an was du von deinem Material erwartest und für welchen Zweck du es einsetzt!
Ein gemütlicher Wanderer, dem das Gewicht seiner Stöcke egal ist, hauptsache es prellt ihm die Ellenbogen nicht so her, der ist mit einem Stock mit integriertem Dämpfungssystem gut bedient. Ein Bergsteiger der aber minimales Gewicht wünscht und optimale Performance von seinen Stöcken erwartet nimmt einen leichten Stocke ohne Dämpfung!
Eine gute Dämpfung schont durchaus die Hand- und Ellenbogengelenke, allerdings auch nur eine hochwertige Dämpfung und bei richtiger Technik!

Was möchtest Du wissen?