Bremsweg Gleiter (z.B. Surf- oder Wakeboard)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ganz theoretisch:
Beim Gleiter wird ausschliesslich über den Strömungswiderstand gebremst.
Die kinetische Energie des fahrenden Gleiters beträgt E = 0,5 x Masse x "Geschwindigkeit zum Quadrat". Diese kinetische Energie muss beim Abbremsen vollständig in mechanische Energie umgewandelt werden. Die mechanische Energie errechnet sich zu E = Kraft x Weg, wobei "Weg" der Bremsweg ist und "Kraft" die Strömungswiderstands-Kraft.
Letztere errechnet sich näherungsweise zu F = 0,5 x Wasserdichte x Strömungsquerschnitt x Widerstandsbeiwert x "Geschwindigkeit zum Quadrat".
D.h. die Widerstandskraft ist von der Geschwindigkeit abhängig, und die ist leider nicht konstant (Der Gleiter bremst ja ab bis zur Geschwindigkeit Null...). Damit wirds ungemütlich. Wir müssen nämlich die Bremsenergie aufintegrieren von der Zeit t=0 bis t=unendlich und sie dann mit der kinetischen Energie gleichsetzen. Schlussendlich kommt dabei folgende Abhängigkeit heraus:
Bremsweg s = Faktor x (Anfangsgeschwindigkeit)^(2/3), also der Bremsweg ist proportional zur Anfangsgeschwindigkeit hoch zweidrittel. Ganz anschaulich:
Wenn der Gleiter seine Geschwindigkeit verdoppelt wird sein Bremsweg 1,59mal so lang wie bei einfacher Geschwindigkeit.
Dabei ist natürlich nicht berücksichtigt, dass das abrupte Bremsen bei höherer Geschwindigkeit tendenziell schwieriger wird...

Viel Spass beim Gleiten und Bremsen wünscht
Wakeboard-Deutschland.de

Super Antwort - Danke!

0

Was möchtest Du wissen?