Braucht man zum Mountainbiken gleich viel Grundlagenausdauer als für normales Radfahren?

2 Antworten

Die Grundlagenausdauer ist (wie der Name schon sagt) immer der Grundstein. Ohne eine gute Grundlagenausdauer braucht man auch kein Intervalltraining o.Ä. absolvieren.
Deshalb ist auch für das Mountainbiken eine gute Grundlagenausdauer von Vorteil! Die kann man sich z.B. über den Winter durch Laufen, Langlaufen, Skitourengehen o.Ä. holen. Im Frühjahr können dann auch die ersten Kilometer zur Verbesserung der GA auf dem Rennrad gesammelt werden. Und der eine oder anderen Antritt am Berg simuliert dann auch in gewisser Weise eine intensive Belastung an einem steilen Stück auf dem Mountainbike.

Grundlagenausdauer benötigst du bei jeder Ausdauersportart die über eine längere Distanz geht. Demnach auch beim Mountainbiken, da du ja hier im Gelände auch einige Kilometer runterspulst. Natürlich ist die Belastung im Gelände eine ganz andere als bei Straßenfahrten. Von daher kannst du beides nicht miteinander vergleichen. Um im Gelände gut zu werden mußt du das Geländefahren auch gezielt trainieren so wie du bei jeder anderen Spoart ein sepzifisches Training absolvieren mußt um dich dort zu verbessern.

Trainingseinheit Grundlagenausdauer

Hallo liebe Community,

Ich bin gerade an der Sportschule und mache meine Ausbildung zum C-Trainer in der Leichtathletik. Als Lehrprobe muss ich mti der Gruppe eine Trainingseinheit zur Verbesserungen der aeroben Ausdauer machen. Klingt zuerst ganz simpel, aber stellt mich doch ein wenig vor Problemen. Ich persönlich wäre für einen normalen Dauerlauf über 30-60min. Aber zum einen hört sich das etwas plump an und ist den Leitern auch evtl nicht kreativ genug, auch wenn es den Zweck erfüllen mag. Die Zielgruppe sind Jugendliche im Alter von 14-16Jahren, die schon im F-Kader sind, also Leistungssport betreiben.

Jetzt meine Frage: Habt ihr evtl noch Ideen, wie ich so eine Einheit gestalten kann? Außer Dauerlauf, Fahrtspiel oder etwa die extensive Intervallmethode, kenn ich noch das Zirkeltraining, weclhes auf Ausdauer ausgelegt sein soll, aber mir nicht unbedingt geheuer ist in seiner wirklichen Praxistauglichkeit.

Schon einmal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Frage zum Basketballfeld und den Linien!

Kann mir jemand sagen für was es beim Basketball folgende Linie gibt? WIr befinden un in der Zone, an deren Ende ein Kries sich befindet. Der innere Teil ist gestrichelt, für was gibt es da diesen Kreis, welche Bedeutung hat er? Habe mir keinen SInn ermalen können

...zur Frage

Ist das Training im Winter anstrengender?

Beim Radfahren und laufen kommt es mir im Winter einfach anstrengender vor. Ich bin viel erschöpfter als im Sommer. Oder kommt es mir nur so vor, weil man länger braucht zum warm werden und das atmen einem schwerer vorkommt bei Kälte?

...zur Frage

Ist für das Kugelstoßen die Kraft oder die Technik wichtiger ?

Hallo,

ich muss beim Kugelstoßen mit einer 7,26 Kg Kugel 7,60 m stoßen.

Da ich im moment nur so um die 6 m schaffe, wollte ich euch fragen, ob es sich lohnt für 2 Monate im Fitnessstudo anzumelden und dort bisschen Kraft zu holen. Ist dies eurer Meinung nach sinnvoll ? Oder nur raus geschmissenes Geld, weil es eher auf die Technik ankommt. Sollte ich mich eher auf das Kugelstoßen konzentrieren anstatt auf das Krafttraining im Studio ?

danke für jede antwort

...zur Frage

Starker Leistungseinbruch und unterschiedlicher Puls bei gleicher Belastung?

Hallo, ich bin 21 Jahre al, 1,80m groß und wiege zur zeit 77kg. Ich trainiere nun seit einigen Wochen im Fitnessstudio auf dem Fahrradergometer meine Ausdauer. Schnell konnte ich auch schon deutliche Erfolge erkennen, bis zum Training heute. Ich konnte mich kaum eine Stunde auf dem Fahrrad halten und an die Belastung von der letzten Trainingseinheit war erst gar nicht zu denken. Ich trainieren normalerweise nach folgendem Plan: Mo:Ausdauer Di: Ganzkörperkräftigung Mi: --- Do: Ausdauer Fr:Ganzkörperkräftigung Sa/So:------

Das Ausdauertraining sieht bei mir so aus, dass ich 90 Minuten lang bei einem Puls von 140-150 fahre und zwischendurch alle 5-10 Minuten für 2 Minuten den Puls bei unterschiedlichen Belastungen auf >170 bringe. Nach dem Trainigsplan hatte ich am Wochenende ja eigentlich genug Zeit zum regenerieren, ich habe mich auch nach dem letzten Training nicht unwohl gefühlt. Ich musste allerdings Freitag, Samstag und Sonntag auf Nachtschicht arbeiten, kann der Leistungseinbruch daher kommen, weil mir die nächtlichen Schlafphasen zur Regeneration gefehlt haben? Oder woher kann diese Leistungseinbruch noch kommen?

Und dann habe ich noch eine zweite Frage. Es heißt ja, dass der Körper bei einer bestimmten Leistung auch einem dementsprechenden Puls hat. Ich habe bei mir allerdings feststellen können, dass ich auf dem Ergometer bei unterschiedlichem Verhältnis zwischen Widerstand und U/min, welche beide aber die Gleiche Wattzahl ergeben sollten deutliche Pulsunterschiede habe. Also ich meine das so: Widerstand x bei 80-90 U/min~ 150 Watt (Beispielzahl) Widerstand y bei 60-70 U/min~ 150 Watt Zwischen diesen beiden "Konfigurationen" liegen bei mir bis zu 20 Pulsschläge. Woher kann man das kommen? Und wie kann ich meinen Puls auch in dem niedrigeren Umdrehungsbereich nach unten bekommen? Einfach nur in diesem Trainieren oder kann man da noch was anderes machen?

Ich hoffe ihr Versteht meine Fragen und könnt mir helfen.

...zur Frage

Grundlagenausdauer beim Fußball mit Ball trainieren?

Wie kann man mit Ball die Grundlagenausdauer im Fußball trainieren? Also nicht einfach nur Runden drehen mit Ball, sondern abwechslungsreiche, spielerische Übungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?