Braucht man zum Mountainbiken gleich viel Grundlagenausdauer als für normales Radfahren?

2 Antworten

Die Grundlagenausdauer ist (wie der Name schon sagt) immer der Grundstein. Ohne eine gute Grundlagenausdauer braucht man auch kein Intervalltraining o.Ä. absolvieren.
Deshalb ist auch für das Mountainbiken eine gute Grundlagenausdauer von Vorteil! Die kann man sich z.B. über den Winter durch Laufen, Langlaufen, Skitourengehen o.Ä. holen. Im Frühjahr können dann auch die ersten Kilometer zur Verbesserung der GA auf dem Rennrad gesammelt werden. Und der eine oder anderen Antritt am Berg simuliert dann auch in gewisser Weise eine intensive Belastung an einem steilen Stück auf dem Mountainbike.

Grundlagenausdauer benötigst du bei jeder Ausdauersportart die über eine längere Distanz geht. Demnach auch beim Mountainbiken, da du ja hier im Gelände auch einige Kilometer runterspulst. Natürlich ist die Belastung im Gelände eine ganz andere als bei Straßenfahrten. Von daher kannst du beides nicht miteinander vergleichen. Um im Gelände gut zu werden mußt du das Geländefahren auch gezielt trainieren so wie du bei jeder anderen Spoart ein sepzifisches Training absolvieren mußt um dich dort zu verbessern.

Radsport -> Körpergewicht?

Ich selbst bin 16 Jahre alt (Jahrgang 94), hab im April mit dem Mountainbiken angefangen und trainiere zur Zeit 3 mal pro Woche (und eine "Technik" Trainingseinheit bei der ich jetzt bisschen Wheelie, Trackstand etc. übe). Bevor ich mit dem Mountainbiken angefangen habe, hab ich 10 Jahre lang Fußball gespielt und bin nebenbei immer mal wieder Joggen gegangen. Ab nächster Saison will ich Mountainbike(cross-country)rennen fahren. Das ganze nicht nur zum Spaß sondern leistungsorientiert.

Aber ich mache relativ viel Krafttraining und habe viele Muskeln. Bei 1,73m komme ich auf ca. 67 kg. Den genauen KFA habe ich nicht, aber er ist wohl eher niedrig da man viele Adern und Muskeln erkennen kann und ich mich fettarm ernähre. Krafttraining mache ich schon seit 2 Jahren, aber erst seit ca. einem 3/4-1 Jahr "richtig", vorher immer nur so 15 Minuten oder so. Im Moment mache ich einen dreiersplit mit 5 Einheiten pro Woche (Beine nur einmal da ich die mit Radfahren ja trainiere).

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie wichtig ist das Gewicht nun wirklich beim Radsport? Also nicht Hochleistungssport sondern eher Jugend bzw. etwa B-Klassen Bereich. Ich überlege nämlich auch mein Krafttraining auf 2x/Woche Ganzkörpertraining zu reduzieren, fände es aber auch schade da ich dann viel Zeit "verschwendet" hätte.

...zur Frage

Wie Rad im Winter reinigen?

Jetzt im Winter hat mein Vater den Gartenschlauch weggepackt. Doch ich fahre weiter draußen Mountainbike (größtenteils aber auf der Straße um die Grundlagenausdauer zu trainieren).

Eben bin ich auch gefahren und dann habe ich versucht die Kette sauber zu machen. Es ging gar nicht richtig, da sie total dreckig war (dabei bin ich auf der Straße gefahren, es war auch kein Matsch oder so an der Kette aber der Lappen bzw. die Zahnbürste zum Saubermachen waren sehr schnell total schwarz)! Ich vermute, dass es daran lag, dass ich das Rad bzw. die Kette vorher nicht mit dem Gartenschlauch abspritzen konnte. Denn sonst war die Kette (selbst nach richtigem Mountainbiken) nie so dreckig.

Ein weiteres Problem ist ja das Salz, welches auf den Straßen verstreut wird. Mit Gartenschlauch wäre es viel einfacher, das Salz abzuwaschen (und ggf. noch mit Schwamm nachzuhelfen). Ohne ist es problematisch, da ich ja nach dem Radfahren auch nicht noch ewig in der Kälte mein Rad komplett mit dem Schwamm sauber machen kann (außerdem sind manche Stellen ja schwer zu erreichen, mit dem Gartenschlauch kann ich da ja einfach "hineinspritzen")

Wie kann ich das Rad im Winter richtig putzen? Wie macht ihr das ohne Gartenschlauch? Wie schädigend ist das Salz wirklich?

...zur Frage

3x/Woche Krafttraining - Ganzkörper oder Split?

In letzter Zeit habe ich eigentlich 4-5 mal pro Woche Krafttraining gemacht. Ich habe am Ende mit einem 3er Split trainiert, wobei ich nur einmal pro Woche die Beine trainiert habe, da ich Mountainbike.

Jetzt will ich aber zum einen mehr Mountainbiken und deshalb hätte ich nicht mehr so viel Zeit für Krafttraining und zum anderen helfen mir die Muskelberge ja nicht viel sondern sind mir eher hinderlich beim Mountainbiken. Ich will natürlich immernoch Krafttraining zur Ergänzung machen, vorerst wahrscheinlich 3 mal pro Woche.

Würdet ihr bei 3 Krafttrainingseinheiten pro Woche ein Ganzkörpertraining oder einen 3er Split empfehlen (oder vielleicht einen 2er Split sodass ich innerhalb von 2 Wochen jede Muskelgruppe 3 mal trainiert habe)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?