Braucht man im Turnen soviel Muskelmasse, wie unser Hambüchen?

1 Antwort

Turner brauchen unheimlich viel Kraft. Und wie man sieht, ist Muskulatur nicht hinderlich. Für bestimmte Übungsteile gehts gar nicht ohne Kraft. Natürlich reicht Muskelmasse allein nicht aus, für einen guten turner muss man noch etwas mehr können ;-)

Was für einen Armumfang bei einer Körper Größe von 190?

Hi,also ich Trainiere jetzt schon rund 8 Monate und habe dabei auch sehr gute Fortschritte erzielt von 77 Kg auf 95 Kg von einem 31er arm auf einen fast 40er(39,5)alles so weit so gut ich sehe aber noch sehr viel Potential bei mir das Ding ist jetzt meine 40er arme sehen jetzt schon gut aus aber sie stehen jetzt nicht soooo sehr raus wie zB bei meinem Kollegen der 183 ist und 36er arme hat die Frage ist jetzt was glaubt ihr was für ein Umfang erforderlich ist um einen schönen Bizeps zu haben der auch aus der Menge raus sticht? Ich hab schon bisschen rumgelesen und habe manches gehört wie ja bei 199 braucht man 50er alles darunter sieht aus wie ein Stock oder sonst was das würde sowieso keinen Sinn machen weil guckt euch dochmal Roman Reigns an 191 und 45er Bizeps Triple H 193 und 47er arme und die sehen aus wie Hulk :D

Was sagt ihr was für ein Bizeps braucht man um aus der Menge heraus zu stechen mit 190?

Ps ich weis das Wrestler mit Steroiden arbeiten aber dieses Thema möchte ich nicht hier miteinbeziehen da ich auch nie auf so ein Mittel zurückgreifen will.

...zur Frage

Meinungen von Fitness-Profis zu meinen Trainingsplan?

Hallo zusammen, ich hätte gerne ein paar Meinungen von Fitness-Profis zu meinen Aktivitäten:

Ich, männlich, 50 Jahre, 140 Kilo (aktuell), 1,92 arbeitet seit ziemlich genau einem Jahr daran, Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Mein Wunschgewicht liegt bei 95 - 100 Kilo. Ausgangsgewicht: 147 Kilo.

Ernährung: ausgewogen, um die 2.500 Kalorien inkl. 100 - 150 g Whey/Tag

Trainingszeiten: (3 - 4 Tage/Woche, ca. 1 Stunde) Feststehende Geräte (FITX) In den letzten 12 Monaten war ich ziemlich genau 180 mal beim Training.

Training: 10 Minuten Rudern, 180 Watt Beinpresse: 90 Kilo, 3 Sätze, 14, 12, 10 Wiederholungen Rückenzug: 80 Kilo, 3 Sätze, 12, 11, 8 Wiederholungen Rückenwippe: 60 Kilo, 3 Sätze, 15, 12, 10 Wiederholungen Taillie, rechts-links (Eigengewicht) 3 Sätze, 15, 15, 15 Wiederholungen Sit-ups, gerade Bank, 3 Sätze, 15, 15, 15 Wiederholungen Schulterpresse: 35 Kilo, 3 Sätze, 12, 12, 10 Wiederholungen Butterfly: 55 Kilo, 3 Sätze, 12, 12, 10 Wiederholungen Bizeps: 25 Kilo, 3 Sätze, 12, 10, 10 Wiederholungen Trizeps: 60 Kilo, 3 Sätze, 12, 10, 10 Wiederholungen

Zwischen den Sätzen mache ich maximal 30 Sek. Pause, zwischen dem Gerätewechsel maximal 3 Minute.

Mein Rücken sieht schon Klasse aus, die Schultern werden definierter, der Rest ist Fett. (Darunter spüre ich jeden Muskel – sehe ihn leider nicht – Mist.) Klar muss ich meine Essensgwohnheiten noch extrem optimieren – meine Frage lautet: ist mein Trainingsplan ok oder gibt‘s da was zu meckern?

Vielen Dank und beste Grüße

TV

...zur Frage

4-5 mal in der woche eine stunde spinning. bekommt man davon mehr oberschenkel?

hallo ihr lieben,

ich habe im letzten jahr um die 4 kilo zugenommen und übers jahr verteilt immer wieder versucht, den teil, den ich zugenommen habe, wieder los zu werden - ohne erfolg :(

schließlich hab ich mich dazu entschieden, dass ich endlich anfangen muss regelmäßig sport zu machen und hab mir ein spinning gerät angeschafft, auf dem ich jetzt mindestens 4 mal die woche eine stunde trainieren werde, hab mir aber vorgenommen, ich mach es öfter wenn ichs schaffe.. auch 5 oder 6 mal..

zu meinen leichteren zeiten hatte ich im gegensatz zu meinem kleinen bäuchlein (ich glaube das werd ich nie los^^) sehhhr schlanke beine. ich habe nun angst, dass ich zu durch zu viel training eher an masse an den beinen zulege, anstatt sie wieder abzunehmen. stimmt das?

ich halte mich zusätzlich daran, etwa 1500 kalorin am tag zu essen. und soviel ich weiß kann man ja muskelmasse nur aufbauen, wenn man mehr zu sich nimmt als man braucht oder?

naja meine fragen sind nun, wenig essen und viel training, werden meine oberschenkel dadurch sichtbar dicker? und sind 1500 kalorin bei diesem training angemessen?

ich bin 170 groß und wiege im moment 56 kg.

ich danke euch schon mal für eure antworten, liebe grüße =) caro

...zur Frage

Muskelmasse abgebaut aber mehr Kraft....

Hallo zusammen!

ich habe folgendes Problem, ich trainiere 4-5 mal die Woche sehr intensiv und habe auch ordentlich an kraft zugelegt und bin auch vom erscheinungsbild sehr breit und Kräftig geworden. Vor 7 Wochen haben wir im Fitness Studio mein Fettgehalt etc. gemessen und ein neuen Trainingsplan mit dem inhaber gemacht der selber seit 30 Jahren Bodybuilder ist. Auf jedenfall war mein Fettanteil im Körper zu hoch und darauf hin habe ich weniger Kohlenhydrate und Fett gegessen. Heute noch mal auf die Wage und ja 3 Kilo weniger, doch dann der schock, 1% weniger fett und 2% weniger Muskelmasse!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin im schock, wie kann das sein, ich habe sehr viel mehr kraft bekommen, stämme ordentlich gewichte und bin vom erscheinungsbild ein "Tier" :-) ihr wisst was ich meine. Ich esse viel eiweiß , nehme wehy,bcaa, glutamin und aakg zu mir. wie kann es sein das ich soviel muskelmasse verloren habe, aber breiter und kräftiger geworden bin???? ich bin total im schock, dachte das ich an muskelmasse zugelegt hätte. Der inhaber/Trainer meinte im schlimmsten falle eine stoffwechselkrankheit, das mein körper kein eiweiß speichern kann.... ich bin cht verzweifelt und irritiert.

...zur Frage

Körperfettanteil reduzieren ohne Muskelmasse zu verlieren?

Ich bin 17 jahre alt, 1,79 groß und wiege 90,5 kilogramm, nun das klingt jetzt erstmal als wäre ich relativ unsportlich wenn ich nicht gerade so aussehe wie ein bodybuilder. Ich spiele Wasserball, Fußball und mache Krafttraining. Ich habe einen Körperfettanteil von ca. 20 % was einfach viel zu viel für mich ist wie ich finde, da ich im Fußball und Wasserball nicht unnötig 5-10 kilogramm fett mit mir tragen möchte und nebenbei definierter aussehen möchte habe ich mich dazu entschlossen nun meinen Körperfettanteil zu reduzieren jedoch möglichst ohne viel Muskulatur zu verlieren da ich schon große Fortschritte gemacht habe, was Muskulatur betrifft Es fällt mir aber schwer einen passenden Ernährungsplan zu erstellen geschweige denn diesen zu befolgen. Habt ihr Tipps?

MfG und vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?