Braucht man im Turnen soviel Muskelmasse, wie unser Hambüchen?

1 Antwort

Turner brauchen unheimlich viel Kraft. Und wie man sieht, ist Muskulatur nicht hinderlich. Für bestimmte Übungsteile gehts gar nicht ohne Kraft. Natürlich reicht Muskelmasse allein nicht aus, für einen guten turner muss man noch etwas mehr können ;-)

Sehr unglücklich mit meiner Männerbrust, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Inkl. Fotos

Guten Abend.

Ich hatte im März 2011 eine Brustoperation da ich unter Gynäkomastie litt. Mir wurden an beiden Seiten die Drüsen entfernt. Nach der OP war meine Brust sehr flach und ich war UNGLAUBLICH Happy.

Doch mit der Zeit wurde meine Brust wieder zur Frauenbrust.. Ist echt zum Verzweifeln. Ich leide sehr darunter und getraue mich nur sehr selten in die Badi.

Bis ich wieder den Arzt aufsuchte der mich operierte und ihm das alles erzählte. Er meinte es sei alles entfernt worden und man kann nur noch etwas ausbessern doch davon ratet er ab.. man weiss nie wie es danach aussieht. Ausserdem findet er es nicht schlimm.. Ich fragte Ihn ob man durch Krafttraining was machen kann ( trainiere schon seit längerer Zeit ) oder das ich etwas Fettabbauen könnte.

Warum nicht, sagte er. Ob es besser wird oder nicht blieb unbeantwortet.

Ich bin mit meinem Körper eigentlich zufrieden. Ausser meine Hüften sind etwas breit, nun was solls.

Doch meine Brust bringt mich echt zum verzweifeln.. Andauernd vergleiche ich mich mit anderen und sehe immer das ich solche weibliche Brüste habe... Ich könnte echt losheulen.. Mein Vater würde mir nochmals de OP zahlen oder wenn der Arzt meint das es echt nicht nötig sei ( sowie mein Vater auch ) lass ich es lieber sein.

Wenn ich nur was mit Krafttraining oder Fettabbau erreichen könnte würde ich es sofort tun. Möchte endlich mal einen Sommer obenohne rumlaufen..

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ..? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Wird es besser wenn ich abnehme ? Oder was soll ich bloss tun ?

Ich finde es so schlimm... müsste fast zum Psychiater da es mich echt sehr belastet..

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.. wäre euch echt dankbar..

Ich möchte einfach ne normale Brust kriegen.. das wäre mein Traum..

...zur Frage

Stimmt meine Theorie zu meinem persönlichen Erfolg im Muskelaufbau?

hi, habe folgende Frage zu meiner Theorie.

Recht simpel gesehen würde ich mein ziel ( Muskel aufzubauen, allgemein definieren) so erreichen:

Ich nehme ab ( kraftsport training speziell daraus aufgerichtet damit man nich einen kalorien überschuss braucht mit cardio kombiniert) bis ich mein idealgewicht erreicht habe ( sagen wir mal 60-65kg) Darauf möchte ich achten dass ich hauptsächlich das Fett und nicht meine Muskeln angreife ( bin nicht trainiert). Da kraftsport auch Energie verbrennt, kann ich sozusagen auch gleichzeitig ein bisschen aufbauen. Da ich der meinung bin beides gleichzeitig kann zu defiziten führen und ist später schwerer wieder die Masse zu definieren. Wenn ich also dieses Gewicht erreicht habe, könnte ich rein theoretisch meine Essgewohnheiten umstellen um in die so gennante Massephase für den Muskelaufbau zu kommen? Dabei aber beachten dass ich nicht wieder diese ungesunden Fette, kohlenhydrate etc.. zu mir nehme. Also einen Fettfreien Muskelaufbau erreichen ( wie gesagt finde es persönlich logisch erst seinen Körperfettanteil zu senken mit diversen Kraftsport im Muskelaufbau berreich und dann das richrtige Training zu starten). Sobald ich meinen gewünschten "Effekt" erreicht habe ( Muskelmasse), komme ich doch wieder an dem Punkt das Körperfett zu reduzieren da ich ja durch den Muskelaufbau wieder zugenommen habe. Also die Definitionsphase. Ist das richtig so? Wenn man dann genau nach der Diät auf die Ernährung achtet, kann der Jo-jo effekt nicht eintreten oder? Da ich ja sozusagen einen überschuss wieder habe, aber diesmal an Eiweissen etc.. nicht an ungesunden sachen.

Zu meinen körperlichen Details: Gewicht: 83 kg Grösse: 165 cm Körpertyp: Mesomorph

Daher denke ich, das es richtig ist erst abzuspecken und dann zu sehen wieviel Muskelmasse ich noch erreichen will zu meinem persönlichen "Traumkörper. Wenn ich direkt mit dem Muskelaufbau beginnen würde, mit meinem Gewicht, denke ich dass die Definitonsphase nur umso härter wird und ich auch die Motivation verlieren könnte da ich keine erfolge durch die Muskeln sehen kann. Da ja das Fett noch im weg wäre.

Sind meine Überlegungen soweit Korrekt? Bin ein Anfänger in dem Berreich. Zu Trainingspländen oder sonst was könnte ich auch hilfreiche Tipps gebrauchen, aber nicht zwingend. Habe ein ziemlich logisches Denken, und denke daher dass ich die sonst Alleine zusammenstellen kann. Ich weiss auch darüber bescheid was der Körper vor/nachdem Training braucht und über den Tag verteilt. Zum Thema Kaloriengrundumsatz/verbrauch während der Diät. Ich wollte eigentlich nur meine Theorie soweit bestätigt haben oder verbessert :). Danke vielmals für die Hilfe !

http://www.sportnahrung-engel.de/shop_content.php/coID/963/content/Die-Pendeldia...

Das wäre ja sozusagen perfekt für mich, oder nicht?

Kann man dies mit einem Zirkeltraining kombinieren? Da ich als Anfänger vielleicht erstmal eine Grundstruktur aufbaue etc.. Und da sehe ich bei dieser Trainingsvariante die besseren Erfolge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?