Braucht man Gegenstromanlage im Schwimmen zum besseren Training?

1 Antwort

Zuerst ist es schon schwer die Möglichkeit zu haben eine Gegenstromanlage im eigenen Trainingsbad zu haben.

Man trainiert wenn aber meistens die Unterwassertauchphase, sprich Delphinkicks.

Für richtiges schwimmen bieten sich meistens Gurte mit Gummiseil an, die am Startblock und an deiner Hüfte befestigt sind an. Man trainiert, in dem man das Seil beim Schwimmen immer auf Spannung hält, also immer auf einer Stelle bleibt.

Braucht man zum schwimmen wirklich Veranlagung?

Ein Freund ist echt sportlich, aber beim schwimmen ist es eine Katastrophe! Obwohl er immer wieder trainiert. Ist schwimmen etwas Veranlagung?

...zur Frage

Kondition, Schnelligkeit und Kraft verbessern/steigern?

Hallo zusammen.

Da ich mit 38 Jahre nochmal was ändern will, trainiere gerade für einen Einstellungstest. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich noch nicht kräftig und schnell genug bin und mein Kondition/Ausdauer lässt leider auch zu wünschen übrig.

Zum Einstellungstest:

http://www.feuerwehr-bremen.org/fileadmin/einstellung/Praesentation\_20170102.pdf

dabei ist es natürlich vom Vorteil, wenn dieses Übungen in einer noch besseren Zeit als die Mindestanforderung erfüllt werden.

Zur Zeit jogge ich regelmäßig und gehe mindestens 2x die Woche in ein Fitness-Studio - aber irgendwie geht merke ich keine wirkliche Steigerung der Leistung.

Ich würde mich freuen, wenn mir einer helfen kann.

...zur Frage

Welche Vorteile hat das Tragen einer Badekappe beim Schwimmen?

Bin ich beim Schwimmen schneller, wenn ich eine Bade- oder Siliconkappe trage? Für welche Schwimmer sind Badekappen sinnvoll, die einen Ohrenschutz haben bzw. die Ohren bedecken?

...zur Frage

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Wann sollte man Nasenklemmen beim Schwimmen tragen?

Für welche Situationen beim Schwimmen verwendet man eigentlich Nasenklemmen? Hab die noch nie benutzt, obwohl ich oft schwimme.

...zur Frage

Welche Tennissaite verwendet ein Anfänger?

Welche Tennissaite verwendet ein Anfänger? Es gibt doch Saiten, die besser für einen Topspin geeignet sind, oder? Braucht man das am Anfang?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?