Brauche Hilfe bei meinem Ernährungsplan

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dir hier einen Ernährungsplan, der exakt auf dich zugeschnitten ist, zu erstellen, dazu bräuchte man wesentlich mehr Informationen. Da du ja anscheinend mehr so der Hardgrainer Typ bist, der also nur schwer zunimmt, folglich einen hohen Stoffwechsel hat, solltest du nicht sparen mit dem essen. Oft essen Hardgrainer zu wenig, denken aber sie essen mehr als andere. Wichtig für den Kraftsport um Muskelmasse zu bilden sind, wie Badboybike auch schon angemerkt hat, Eiweiß. Empfohlen werden so 1-1,5g Eiweiß pro kg Körpergewicht.(Bei dir dann: ca. 65-95 g Eiweiß Das reicht vollkommen aus. Vorallem in deinem Fall sind Kohlehydrate wichtig. (Reis, Nudeln, Brot, Kartoffeln, etc...) Kohlehydate sind der Hauptenergielieferant für Körperliche Aktivitaäten und daher sehrvwichtig. Oft wird vor Kh gewarnt, man soll sogar ganz verzichten. Bin nicht der einzige der anderer Meinung ist, da gehen die Vorstellungen oft auseinander. Allerdings ist es in deinem Fall wichtig Kh zu essen, da du sonst kaum mehr Masse bekommst. Menschen, die zB. abnehemen wollen, ist zu raten, weniger Kh aber auch weniger"schlechtes" Fett zu sich zu nehmen, da das oft im Übermaß dem Körper zugeführt wird. Gut, also wie gesagt ausreichend Eiweiß in Form von Fleisch, Eiern, Fisch, Käse, Yogurt. dann natürlich Kh und Fett mit einbauen. Bei Fett ist darauf zu achten, viel "gesunde" Fette, dh. ungesättigte Fettsäuren zu verwenden und bei geättigten eher sparsam zu sein. Ungesättigte Fettsäuren sind zB. im Öl, aber auch im Fisch vorhanden. Du solltest also versuchen von allem etwas in deine täglichen Mahlzeiten mit einzubauen, angefangen vom Frühstück bis zum Abendessen. Viele kleine Mahlzeiten(5-7) auf den Tag verteilt sind besser, als 2 od. 3 große. Nach einem intensivem Muskeltraining ist es bes. ratsam, Eiweiß zu essen. Im Normalfall braucht man da keine Eiweißshakes oder sonst. schnickschnack. Das kann man machen, muss man nicht. Am besten baust du eine Eiweißreiche Kost in dein Essen nach dem Training mit ein. Zb.:Spiegelei mit Kartoffeln, mit Pflanzenöl angebraten. So lieferst du deinen Muskeln/deinem Körper das, was er braucht. Das man reichlichObst und Gemüse essen soll, denke ich weißt du. Die enthalten wichtige Vitamine und Nährstoffe, also auch davon ernähren!x)

Gruß, Jo

Im Prinzip hast du Recht, denn Hardgainer können und müssen Kh essen. Aber! Das Problem der Hardgainer ist die Menge der NAhrung, die sie verputzen müssen, und oft nicht wollen. Deswegen eignet sich Fett besser, weil das Volumen geringer ist, und sie so mehr Kalorien aufnehmen können.

0

Als Ernährungsexperte bin ich zwischenzeitlich aus Erfahrung zu der Ansicht gelangt, dass die Erstellung von ausführlichen Ernährungsplänen oder Mustertagesplänen für den Ausdauersport völlig unnötig ist. Das ist Schnee von gestern. Ein modernes und höchst effektives Ernährungskonzept sieht bei mir so aus: Morgens eine ausgefeilte Mischung aus Vitalstoffen, Ballast- und Energiestoffen mit Wasser anrühren und trinken. Dazu ein spezieller selbstgemachter Yoghurt mit Vollkornhaferflocken und kakaohaltigem Protein-Shake. Abends eine ebenso ausgefeilte Mischung aus Mineralien und Spurenelementen trinken. Dazu wöchentlich 1 Kps. Vitamin D (20 000 I.E.), vorbeugend gegen kleine Verletzungen der Knochen, Gelenke und Sehnen. Vor, während und nach dem Training ein spezieller Fitness-Drink aus Glucose und Fructose als rascher Energiespender. Ansonsten essen, worauf man Lust hat. Keine Softdrinks, wenig Zucker, ein- oder zweimal die Woche Fisch. Meines Wissens gibt es aber nur einen seriösen Hersteller in Deutschland, der die o.g. Produkte in hoher Qualität produziert. Gebe die Info auf Anfrage auch gern weiter. Allein mit diesem Ernährungskonzept haben wir vor kurzem einen 400-m-Läufer innerhalb von 3 Monaten vom 18. auf den 2- Platz gehievt. Es gab da nur noch einen kleinen Startfehler. hermann.siegert@gmx.net.

Was möchtest Du wissen?