Brauche eine Empfehlung für ein Mittelmeer Tauchrevier

3 Antworten

du hast gerade deinen Tauchschein gemacht. Versuch doch mal nach Andalusien zu fliegen (Almeria) und besuch den Naturpark Cabo de Gata. Da kannst über 35 Küstenkilometer tauchen. Wunderschön. Noch ein Geheimtip. Beste Saison ist nicht Juli /August sondern September, Oktober, November bis in den Dezember hinein und dann wieder ab den 30 März je nach Wetter auch etwas später. such Dir ein Ferienhaus bei www.toprural.com (auch in deutsch!) und Du wirst beim tauchen Deine Seele baumeln lassen und beim auftauchen WAU sagen. Ein Klima wie auf Teneriffa (Nordafrika Savannen-Landschaft, eine alte Vulkangegend mit sanften Bergen und Tälern die kleinen Oasen gleichen. Ist aber nur für >Individualisten geeignet, weil Natur pur! Ohne grosse Infrastruktur wie Boutiquen, BArs oder Remidemis!

Bucht von Rodalquilar - (tauchen, Tauchschein, Tauchrevier) Küste von Cabo de Gata - (tauchen, Tauchschein, Tauchrevier)

In Kroatien in den Kornaten gibt es viele gute Plätze, häufig ohne Strömung und für einen Anfänger in der entsprechenden Tiefe. Höhlen und Wracks können ruhig noch warten, bis Du vertrauter mit dem Tauchen bist. Dieses Jahr ist es außerdem recht warm und Du mußt nicht mit einer Sprungschicht (abrupter Temperaturabfall und dadurch kurzfristig schlechte Sicht) rechnen.

In Sardinien kann man auf jeden Fall sehr gut tauchen! Der Ort Cannigione bietet sich zum Beispiel gut an, außerdem gibt es in Sardinien viele Höhlen und Grotten in die man tauchen kann, falls du dir das schon zutraust... Es gibt aber auf fast allen Mittelmeerinseln gute Spots zum Tauchen...

Knieschmerzen - Ursache: Belastung durch Radfahren

Ich fahre seit Jahrzehnten Rad und hatte kaum einmal dabei körperliche Probleme; jetzt treten seit einigen Wochen immer stärker zunehmend im Bereich der linken Kniescheibe so starke Schmerzen auf, daß ich auf Radfahren verzichten muß.

Beim Googeln stieß ich auf eine Empfehlung, die besagt, daß man Gelenkschmerzen ohne Eingriff, ohne Medikamente beseitigen kann und zwar mit statischer Elektrizität, die den Zellhaushalt (K/Na-Ionen) der betroffenen Region schonend beeinflußt. Dazu wird eine Manschette (Medipolan Energy-Pad) um den schmerzenden Bereich gelegt.

Hat schon jemand damit Erfahrungen gemacht; kann sie/er die Methode empfehlen?

Für kluge Antworten danke ich im voraus.

                                                 Freundliche Grüße von Paul
...zur Frage

Tourenski - Empfehlung für Anfänger (Piste und erste Touren)

Hi Leute,

mit 35 würde ich gerne mit Skifahren und Skitouren anfangen. Da ich gerne Wandern gehe sind Skitouren sicher eine nette Beschäftigung für die Winterwochenenden. Da ich in den letzten 20 Jahren nicht mehr auf Ski gestanden bin würde ich gerne mit einem normalen Skikurs einsteigen und erst mal die Pisten runter schießen. Wenn das dann sicher klappt möchte ich erst neben der Piste, und dann immer mehr im offenen Gelände Skitouren gehen.

Jetzt stellt sich die große Frage: Welche Tourenski sind anfänger- und pistentauglich? Welche Bindung erfüllt diese Anforderungen und wie groß sollten die Ski sein?

Nachdem ich mich im www etwas informiert habe bin ich auf die K2 Backup mit der Fritschi Diamir Freeride Pro gestoßen. Was haltet ihr davon?

Jetzt ist doch bestimmt auch ein guter Zeitpunkt Auslaufmodelle günstig zu erstehen?

Danke schon mal.

...zur Frage

Taucherschein..

Ist es möglich, dass ich den Taucherschein machen kann, obwohl meine Lunge keine 100% Leistungsfähigkeit hat?

Denn ich würde ihn gerne machen, aber es wurde mir immer wieder gesagt, dass es nicht funktioniert..

Danke im Vorraus,

MfG Luca!

...zur Frage

Gibt es eine Empfehlung für die Gesamt-Standhöhe bei Carving Ski

Da ich im Keller neue Carver stehen habe auf die noch eine Bindung muss, habe ich mich ein wenig mit dem Thema Bindung beschäftigt. Es soll eine Marker-Bindung werden. Bei den Bindungen ist jeweils die Bindungs-Standhöhe angegeben, 19mm ohne Platte, 31mm mit integrierter Bindungsplatte. Jetzt kommt ja noch der Ski und der Skischuh dazu. Meinen Fahrstil würde ich eher als klassisch bezeichnen, bzw. im Allround-Carve-Bereich ansiedeln. Welche Gesamtstandhöhe ist denn da zu empfehlen? Ich komme auf ca. 50 - 60mm. Gibt es da so etwas wie Richtwerte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?