Brauche ein paar tipps für kondition

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir zwar keinen strikten Trainingsplan erstellen (das sollte dir jemand machen der sich besser auskennt), aber was du machen kannst um deine Ausdauer zu verbessern ist Laufen, Schwimmen und Radfahren. Alles kannst du auch wim Winter machen, auf einem Home-Trainer bzw. schwimmen im Hallenbad.

Um deine Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit zu verbessern (was ebenfalls zur Kondition gehört), musst du bestimmte Übungen machen. Es bringt aber nichts, wenn du einfach drauflos machst. Du spielst ja Tennis, ich würde einfach deinen Trainer mal um ein Gespräch bitten, wo er mit dir dann einen Trainingsplan ausarbeiten kann. Dafür ist der Trainer da.

Am besten zum Kondition aufbauen eignen sich Rad fahren, schwimmen und Laufen, wobei Du das Laufen am einfachsten umsetzen kannst weil es auch bei jedem Wetter gut möglich ist. Du solltest das drei bis vier Mal die Woche eine Stunde tun, dann wirst Du sicherlich bals eine gute Kondition bekommen.

Innerhalb von 3 Monaten in den USA - Muskeln aufbauen ?

Hallo. Ich gehe momentan 3x Pro Woche ins Fitness, ich versuche es wenigstens das durchzuziehen ;) Momentan ist aber mal wieder meine Motivation im Keller.

Auch die Ernährung war nicht der Hit.

Ich bin 18 Jahre alt und 181cm Gross und wiege 78 KG.

Ich gehe Mitte September - Mitte Dezemer für 3 Monaten in die USA um Englisch zu lernen.

Das essen dort ist ja Brutal..! Entweder werde ich Fett oder ich setzte mir ein Ziel und sage mir; Das ich 3Monaten Zeit habe mir Muskeln zuzulegen und wenn ich wieder nachhause komme, alle meine Kollegen beeindrucke werde ! :)

Kann man sowas schaffen ? Worauf müsste ich achte ?

Das wäre zu schön um wahr zu sein..!

Anstatt Fett zurückzukommen einfach einer mit Muskeln ;) Innerhalb 3Monaten.

Ist das möglich ? Wenn ja, Tipps ? Wie muss ich vorgehen ?

DANKE EUCH ALLEN !

...zur Frage

Golf: Beckenschiefstand, was tun?

Hallo,

ich bin Golflehrer und habe seit kurzem eine Schülerin mit einem Beckenschiefstand und dem rechten Bein 2,5 cm kürzer als das linke. Ihr Sportarzt meinte nach unseren ersten Stunden, dass sie die normale Golfposition nicht einnehmen darf: Schulterbreiter Stand mit der rechten Schulter tiefer als der linken, sodass der Oberkörper leicht nach rechts geneigt wird. Kann mir jemand erklären, warum sie diese Position nicht machen darf? Da ihr rechtes Bein kürzer ist, müsste es doch leichter sein in diese Position zu kommen. Ihr Arzt meinte sie müsse breiter stehen und dürfe sich nicht nach rechts neigen. Warum?

Vielen Dank Lukas

...zur Frage

Kreislauf versagt während des Spiels und manchmal auch beim Training

Habe mal eine frage.. Und zwar immer im Match oder auch öfters beim Training versagt mein Kreislauf an HEISSEN Tagen.. Schon nach wenigen Minuten des Spiels bin ich komplett fertig und mir wird schwindelig.. Kann mir auch gut vorstellen das dies psychische Auswirkungen hat.. Aber es ist echt schlimm manchmal .. Sogar so schlimm das ich manchmal denke ich breche jeden Moment zusammen. :-(

Kann mir jemand Tipps geben was ich vor einem Spiel machen kann das ich diese Beschwerden nicht habe.

Denn wenn es nicht so heiss draussen ist, habe ich diese Beschwerden sogut wie nie.

An der allgemeinen Kondition kann es nicht liegen, da ich 3 mal die Woche Training habe und 2 mal noch zusätzlich ins Fitnessstudio gehe um Kraft aufzubauen.

Habe auch schon probiert vor dem Spiel extra auf meine Ernährung zu achten indem ich viele Kohlenhydrate esse und Sportgetränke und ein Stück Banane direkt vor dem Spiel zu mir nehme.. Die letzte Nahrung ca. 2-3 Stunden vor dem Spiel mit Kohlenhydraten.

Gibt es irgendwas was ganz schlecht ist vor einem Spiel oder auch Training?

...zur Frage

Zerrung, Muskelkater?

Vorgestern haben wir im Sportunterricht Step-Aerobic gemacht und mussten auch viel ''herumspringen''... seitdem tut mir der rechte Unterschenkel weh. Ich dachte erst es wäre Muskelkater, aber dann müsste mir der linke Unterschenkel ja eigentlich auch weh tun, aber das ist nicht der Fall. Und ich habe den Eindruck, dass es heute sogar noch schlimmer geworden ist. Eigentlich tut jede Bewegung weh und beim Treppenlaufen ist es am schlimmsten. Was könnte das sein?

LG

...zur Frage

Erfahrungen mit starkem Übertraining?

Hallo, ich bin 23 Jahre alt und habe einige Fragen zu Übertraining.

Meine Vorgeschichte: generell sportlicher Typ und sportlich interessiert, im Alter 14 - 17 kein Sport, faul und Alkohol.

Mit 19 Jahren dann angefangen täglich ein wenig Sport zu machen und auch auf Ernährung zu achten. Habe im Sommer 2015 dann angefangen viel Rad zu fahren. Im Herbst 2015 habe ich mich dann entschieden, das ganze mit dem Radfahren ernst zu nehmen und mir ein Rennrad gekauft.

Von da an habe ich angefangen täglich zu trainieren, auf Ernährung wurde immer geachtet, Trainingsplan mit keinen wirklich strikten Vorgaben (anfangs). Wintertraining bestand aus Langlaufen und "intensiven Wanderungen". Diese eigentlich täglich bis dann die Radsaison Mitte Jänner angefangen hat. Von Mitte Jänner weg kann man sagen, dass ich täglich 2-3 Stunden trainiert habe, ziemlich viel Intervalltraining mit viel Training an der Schwelle. (Das Wochenpensum lag bei ca. 15 Stunden) Im April hatte ich meine ersten Radrennen und das zog sich dann bis September durch (15 Rennen). Nebenbei bin ich Student (Ingenieursstudium) und habe im Sommer zwei Monate in einer Pizzeria als Kellner gejobbt. Pausewochen eigentlich nur drei im gesamten Zeitraum gemacht, und die auch nur halb.

Das ganze ist dann unweigerlich in einem ziemlich starkem Übertraining geendet mit wirklich sehr starken Symptomen. Habe dann Mitte Oktober 2016 die Reißleine gezogen und meine "Radsportkarriere" aufgegeben, auch da sich jetzt mit Anfang 2017 eine sehr gute Karrieremöglichkeit ergeben hat. Seitdem geht es mir von Tag zu Tag wieder etwas besser, allerdings bin ich definitiv noch nicht fit. Es fehlt mir zum Beispiel der "Kick" nach einer Sporteinheit. Deshalb habe ich meine akutelle Betätigung auf etwas Spazierengehen begrenzt.

Warum ich das hier schreibe, vor allem möchte ich mich mit jemandem unterhalten, der Ähnliches durchgemacht hat? Wäre interessant andere Erfahrungen aufzunehmen, falls ihr von Foreneinträgen oder Ähnlichem wisst, immer her damit.

Freundliche Grüße

...zur Frage

Kann ich, und wenn ja wie mein Hohlkreuz/Entenpo wegtrainieren?

Hallo zusammen👋 Heute ist mir im Fitnessstudio wiedermal aufgefallen, dass ich ein extremes Hohlkreuz bzw. einen Entenpo habe. Besonders bei Schulterübungen wie z.B. Der Militarypress spüre ich deutlich, wie sich mein Becken bei höherer Belastung nach vorn schiebt, und das hohlkreuz größer wird. Im Anhang sind 3 Bilder die meine Haltung exakt darstellen. Ich habe mir bereits ergooglet dass man durch das Dehnen und stärken bestimmter Muskeln das Becken nach vorne bzw. hinten kippen lassen kann. In meinem Fall muss es nach hinten denke ich nach gekippt werden (korrigiert mich wenn nicht). Meine Fragen nun an euch: Hat jemand das selbe Problem und hat Tipps/Behandlungsvorschläge ? Wisst ihr welche Muskeln exakt gedehnt/gestärkt werden müssen und wenn ja, habt ihr im besten Fall schon Übungen parat? Vielem Dank im Vorraus! 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?