Brauche Antworten !!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Joggen trainiert die Ausdauer.
Das heißt, Dein Herz-Kreislaufsystem wird trainiert. So erreichst Du, dass Dein Herz trotz gleicher Herzfequenz mehr Blut pumpen kann, also mehr Energie zur Verfügung steht.

Der Herzmuskel wächst und vergrößert sich. Dein Kreislaufsystem wird durch Neubildung feinster Äderchen vergrößert und Dein Körper wird so besser mit den notwendigen Nährstoffen (im Blut) versorgt. Es werden mehr Mitochondrien (Zellkraftwerke) gebildet, so, dass mehr Energie produziert werden kann. Dein Atemsystem paßt sich an.

Wie schnell Du laufen solltest:
So langsam, dass Du Dich dabei noch unterhalten könntest, damit Du die Zeit auch durchhältst.
Oder so schnell Du kannst - ohne dadurch vor dem Ziel schon schlapp zu machen.

da hat kyra72 vollkommen recht. mach dich auch mal schlau,...beim laufen werden verschiedene muskelfasern in den beinen angesprochen (schnellen und langsamen).jenach intensität und zeit werden hier verschiedene fasern angesprochen und auch in % verschiedene stoffe verbaucht (glycogen oder eben fett).beim sprinten nimmt der körper sich die nötige power aus einem sogenannten ATP ,welches dem körper dann nur einige sekunde für den sprint zur verfügung steht und beim langsamen laufen oder bei einer pause vom körper auch wieder selbst hergestellt wird.

ein sehr umfangreiches thema..les dich hier am besten mal ein. ein sehr gutes buch dafür ist "das große laufbuch" von herbert steffny.

Was möchtest Du wissen?