Boxtraining!!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi Dennis2442,

als Boxtrainer kann ich dich beruhigen. Das Training beginnt immer mit einem Aufwärmprogramm an (Laufen, Seilspringen, Dehnung, Kraftübungen, etc).

Anschliessend bekommen die Anfänger eine Einweisung in die Grundschritte und Schlagtechniken

Zum Schluss wird am Sandsack sich ausgepowert.

Ein Sparring kommt erst mal nicht in Frage. Meine Schüler machen ihr erstes Sparring, wenn gewünscht, frühestens nach 3 Monaten. Es macht kein Sinn, ein Sparring früher zu machen, da die Techniken und Bewegungsabläufe noch gar nicht sitzen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Mach dir keinen Kopf und geh erst mal hin.

Du wirst es lieben ;)

Hi,

die Trainingspläne im Boxsport sind sehr komplex, quasi "allumfassend": Schlagkraft, Schnelligkeit, Joggen, Seilspringen, sämtliche Plyometrischen Übungen, Punchingball, Boxsack, Pratzen, Beintechnik, Taktik, Meid- und Ausweichbewegungen, Krafttraining .... Schulung von Reaktion und Koordination - es wird Dir also nie langweilig werden.

Trainingspläne sind stets von der Trainingsphase abhängig. In der Wettkampfphase wird anders trainiert wie in der Vorbereitungs- oder Übergangsphase. Eine Stunde für Einsteiger könnte ungefähr so aus:

  • allgemeines Aufwärmen (z.B. Laufarbeit mit Armeinsatz oder Seilspringen)
  • spezielles Aufwärmen (z.B. Schattenboxen),
  • sportartspezifische Kräftigungsübungen (z.B. Plyos, Medizinball)
  • Technikschulung (Beinarbeit mit Schlagkombinationen koordinieren)
  • Pratzen-/Boxsack/Punchingball-Training

Pratzenarbeit bedeutet, dass der Partner Polster in den Händen hält und Du dort hineinschlägst. Sparring bedeutet, dass man mit einem Partner in den Ring steigt und dort zeigt, ob man das, was man im Training gelernt hat, auch "am Mann" umsetzen kann. Hierfür muss man aber schon etwas fortgeschrittener sein. Und nie vergessen: Das ist Dein Partner und nicht Dein Gegner - drisch also nicht allzu stark auf ihn ein ;-)

Wann es zu einem ersten "richtigen" Wettkampf kommt, ist von Deinen Fortschritten abhängig, kalkuliere aber mindestens 4 - 6 Monate ein! Sei nicht ungeduldig und versuche konsequent das umzusetzen, was Dir Dein Trainer sagt.

Viel Spaß beim Boxsport!

Blue

Beim Boxen machst du zum warmmachen und Kardiotraining meist Intervallübungen, die es auch in sich haben. Das wechselt sich ab mit Techniktraining, du wirst es aber sehen.

Sparring sind echt Trainingskämpfe, bei denen man sich etwas zurückhält. Es kann also sein, dass man da auch mal ein blaues Auge oder eine dicke Lippe abbekommt. Als Anfänger wirst du aber erst mal kein Sparring machen, das ist etwas für die Fortgeschrittenen.

Hallo Dennis,

jede Erklärung ist immer schwierig. Einfacher wäre es doch einmal bei einem Boxverein oder einer Boxschule vorbeizugehen. Schaue Dir das Training dort an und Du wirst Dir so nicht nur ein umfassendes Bild vom Boxtraining machen können, sondern Du wirst zugleich für Dich selbst herausfinden, ob dass was Du Dir bisher unter Boxen vorgestellt hast auch das ist, was Du dort zu finden hoffst. So kannst Du Deine Entscheidung (Boxtraining ja/nein) wohlüberlegt treffen.

Sparring ist übrigens ein Übungskampf.

Was möchtest Du wissen?