Bodyweight - Trainingplan gesucht

3 Antworten

Hey! Ich fand immer Bodyrockers ziemlich gut. Die haben leider neuerdings auch vermehrt Übungen mit Utensilien (wie einen Sandsack) aber es gibt trotzdem noch die "alten" Workouts ohne Hilfsmittel. Außerdem find ich die Seite furchtbar motivierend :)

Schau dir mal den YT-Channel von Calisthenic Movement an. Die haben unzählige Videos über das Thema. Da findest du viele Infos.

Zwei gute Bücher sind „Fit ohne Geräte" von Mark Lauren und „Convict Conditioning" von Paul Wade. Das letzte ist auf Englisch, enthält aber alles, was du über Bodyweight Training wissen musst.

Hi,

für das Training zu Hause gibt es für Leute wie Dich ein gutes Buch von Mark Lauren mit dem Titel "Fit ohne Geräte". Da steht alles genau drin, und ich denke, das ist für Dich optimal. Bei Amazon z. B. kannst Du sogar einen Blick in das Buch werfen, damit Du nicht die Katze im Sack kaufst. Das Buch kann man auch downloaden.

Gruß Blue

Fit ohne Geräte - (Krafttraining, Kraft, Eigengewicht)

Was meint ihr zu meinem Abnehmplan?

Ich möchte einen Versuch starten. Ich will in vier Wochen vier Kilos abnehmen und herausfinden ob dies mit meinem Plan aufgehen würde. Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir konkrete Rückmeldungen geben könntet.

Ich bin Studentin, 20Jahre jung, 70 Kg schwer und 163 cm gross. Mein BMI ist demzufolge zu hoch. Aber was man erwähnen muss: Ich bin überdurchschnittlich muskulös, ehemalige Leistungssportlerin und treibe noch heute 3-4 mal die Woche Crossfit und 2-3 mal die Woche Ausdauersport. Ich liebe den Sport und kann ihn mir nicht wegdenken. Trotzdem hab ich noch genug fett (habe ich mir in einer Phase angefressen), dass jetzt weg soll. Nun zu meiner Überlegung.

Mein Grundumsatz liegt bei ca 1400 kcal.

Mein Tagesbedarf bei ca 2400 kcal.

Ein Kilo Fett besteht aus 7000 kcal. Nun möchte ich 1 Kg Fett pro Woche verlieren, was ein Kaloriendefizit von 1000 kcal pro Tag betragen würde. Dann wäre ich direkt bei meinem Grundbedarf und nicht darunter. Also müsste mein Plan aufgehen, wenn ich täglich meine 1400 kcal zu mir nehmen würde.

Jetzt hört man oft, dass man sich kein zu hohes Kcaldefizit vornehmen sollte, da der Körper sonst auf Sparflamme schaltet und das Fett abzulagern beginnt. Stimmt das? Wenn ja, würde dies schon in den vier Wochen auftreten? Nach den vier Wochen werde ich meine Kalorienzufuhr wieder langsam erhöhen natürlich. Was denkt ihr? Geht mein Plan auf? Habt ihr Ernährungstipps, die für den Fettabbau sprechen (timing, supplements etc.)? Ich ernähre mich sehr eiweisshaltig und versuche in diesen vier Wochen am Abend zu viele Kohlenhydrate zu vermeiden. Ich bin richtig motiviert auf diese challenge! Herzlichen Dank euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?