Frage von FENTON, 34

Bodybuilding und zu viele Milchprodukte?

Hallihallo Leute,

Ich habe eine Ernährungsfrage!

Bin gerade am Abspecken, um die Früchte der harten Arbeiten im Gym zu ernten :) Bisher läuft alles gut, aber ich habe die Vermutung mich zu einsitig zu ernähren.

Meine Daten: - Größe: 194cm - Gewicht: 90kg -> nehme aktuell 2500kcal zu mir (50% Kohlenhydrate, 30% Eiweiß, 20%Fett).

Leider habe ich nicht viel Zeit zum kochen, weswegen ich mit 2 Whey-Shakes am Tag supplementiere. Daneben hole ich mir die Kohlenhydrate größtenteils aus Vollkornnudeln und braunem Reis.

So zieht z.B. ein typischer Tag aus:

  • 2 Whey Shakes (800ml 1,5%-Milch + 80g Whey)
  • 370g Vollkornnudeln
  • 800g körniger Frischkäse / Hüttenkäse (0,8% Fett-Variante von Exquisa)
  • 150ml Guy's BBQ-Sauce (150ml=50kcal, zuckerfrei)

Meine Frage:

Nehme ich zu viele Milchprodukte zu mir? Nehme 1,5g Eiweiß/kg Körpergewicht zu mir, wegen dem Kaloriendefizit, aber kenne keine praktischen Alternativen, außer Fleisch und anderen Milchprodukten.

Danke schon mal! :)

FENTON

Antwort
von Setpoint, 23

In der Tat ein wenig einseitig  u.somit auf Dauer nicht zu empfehlen.

Milchprodukte ziehen u.a Wasser u. sind ab einem gewissen Grad bzw KFA  kontraproduktiv wenn das Ziel der untere KFA Bereich ist.

mageres Geflügel,Fisch,Eier,viel Gemüse und Reis,in Maßen Obst u. viel Wasser ist der typischen Klassiker (u. nur diese Lebensmittel...sonst nichts dh keine Nudeln) wobei je nach KFA u. Stadium die Gewichtung bw Dosierung  u.Zeitpkt  der einzelnen zufuhr dieser Lebensmittel unterschiedlich stark ausfällt.

Guss S.



Kommentar von FENTON ,

Hey S.,

Meines Wissens ist das Wasser ziehen von Milchprodukten schlichtweg ein hartnäckiger Mythos, der sich in der bb-Szene hartnäckig hält (->z.B. hier erklärt: https://flaviosimonetti.de/speichern-milchprodukte-wasser-unter-der-haut

Ansonsten Danke für den Denkanstoß :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community