Bluthochdruck trotz viel Sport.Was kann ich nehmen?

1 Antwort

Das ist eine Sache die du mit deinem Arzt abstimmen solltest. Ich gehe davon aus das der Arzt auch deinen Bluthochdruck festgestellt und dir die Medikamente verordnet hat. Diese eigenmächtig abzusetzen ist schon recht fahrlässig. Von daher suche deinen Arzt auf und lasse dich Medikamentös hier neu einstellen. Sport, vor allem der Ausdauersport, hilft hier schon den Blutdruck etwas zu senken. Je nach Schweregrad des Bluthochdruckes ersetzt er aber nicht die Medikamente sondern wirkt nur unterstützend. Bluthochdruck ist oftmals erblich/genetisch bedingt. Da kommst du um die Medikamente dann nicht herum.

Seit 2 Monaten zu hoher Blutdruck. Gefährlich?

Hallo ihr Lieben. Ich bin 22 Jahre alt. Ich habe seit 2-3 Monaten Bluthochdruck um die 166/95 (Wert von heute). Ich gehe mindestens einmal die Woche schwimmen. seit dem ich das mit den Werten weiß, sogar öfter (Sinnvoll?).

Nun kriege ich in zwei Wochen ein 24 Stunden Blutdruckgerät und würde gerne wissen, ob das nich schon zu spät ist? Ich mach mir sorgen, dass ich nen herzinfarkt oder sowas kriege? Oder sind zwei Wochen keine lange Zeit bei so etwas?

Danke für euren Rat.

Simon

...zur Frage

Arrhythmien nur beim Sport ???

Hallo, Ich suchen einen Rat. Und zwar gehts darum das ich nur beim Sport eine Arrythmie in der Sinuskurve habe. Alles ging so vor ca. 3 Monaten los als ich vom Sport kam Kraftausdauertraining gemacht habe ging mein Puls nicht mehr runter und lag so bei 120 Schläge in ruhe, mit der Zeit baute sich dann auch eine Herzangst auf. Als ich Abends ein paar Schritte ging, ging der Puls auf 150 hoch und ich bekam mehr Angst. Erst als ich was kaltes getrunken habe ging der Puls runter auf 90 und später auf 80. ICh war die Nacht so aufgewühlt das ich kaum schlafen konnte. Am nächsten Tag zum Doc Blutdruck gut, Puls gut, also zur Sicherheit ein 24Std. EKG. womit ich mich auch belasten sollte also mit Angst zum Sport dort Krafttraining gemacht ( Maximalkraft ) und 30 min. Ergometertraining mit höchstbelastung 160 watt Puls so bei 157. Es geht mir gut in solch Pulsfrequenzen und ich meine mein Herz schlägt gut und alles ist bestens. Doch auf den EKG sind Arrythmien zu sehen und die nur beim Sport. Mein Doc sagte das, das nicht schlimm ist da der der Ruhepuls bei 57 ist und das die Arrythmie ehr vom Vegetativen Nervensystem kommt. Da ich ein sehr Körperbezogener Mensch bin achte viel auf mein Körper, ich leide auch an Somatoforme Störungen und bin Herzbezogen. Solch Atakke hatte ich schonmal auch beim Sport da ging der Puls auch nicht runter und ich musste mich kurz aushängen und mal strecken dann ging der Puls wieder runter. Nur beim letzten mal hat das nicht geklappt. Wenn ich mal im Rücken verkrampft und angespannt bin spüre ich mal die eine oder andere Extrasystole aber auf dem EKG waren nur 6 zu sehen ich war mal bei 200 von über 100000 Herzschlägen. Beim Sport ist mir nicht schwindelig und merke gar nix von dieser Arrythmie. Abends wenn ich zur ruhe komme und mein Puls fühle ist der meist bei 55-75. Ich muss dazu sagen ich bin Mann 36 Jahre, 110kg von 125kg. und nehme ein Betablocker Metoporol 100 und ein Antidepressive Fluvoxamin 50mg. Ich merke schon wenn ich von 150 Pulsschlägen beim Sport runtergehe auf 90 da wird mir leicht Schwummerig das spielt sich aber nach kurzer zeit wieder ein, trainiere auch ganz selten bei 150, liege meist bei 130-140 beim Ergometertraining und bei 130 beim Pumpen. Mein Doc sagt Dein Herz ist Gesund, trotzdem habe ich ein wenig Angst beim Sport da ich kürzlich im Netz gelesen haben das Arrhythmien zum Herztod führen können. Möchte ja auch gern ma wieder meine Kampfsportart nachgehen. Heute war ich schwimmen was ganz gut tat. könnt Ihr mir vielleicht weiter helfen und erklären warum eine Arrhthmie nur beim Sport auftreten kann und sonst ist da nix ??? hab auch schon gelesen das sowas von der Atmung kommen kann. Hab ja auch ab und zu mal solch Zwerchfellhochstand wo ich denn zur Hyperventilation neige. Für Antworten wäre ich sehr sehr Dankbar. Liebe Grüße angsthase77

...zur Frage

ursachen für bluthochdruck ? (18 jahre alt)

als bei mir montag zufällig der blutdruck gemessen wurde war ich erstmal geschockt: 160 zu 100 ! am nächsten tag dann nochmal eine kontrolle, 140 zu 90. heute dann ca. 145 zu 100, mit einem puls von 101 !!! ich war aber nicht nervös, habe zuvor kein sport gemacht und nichts besonderes gemacht. jetzt hat sich der ruhepuls bei 93 eingependelt

ich bin 1,84m groß, wiege 82 kg ( ich mache sehr intensiv leichtathletik und bin auch dementsprechend rel. muskulös. jedoch musste ich wegen einer sehnenentzündung am knie seit 3 monaten pausieren)

ich bin also nicht übergewichtig, was können die ursachen sein ? so viel ungesundes esse ich auch nicht. in meiner familie gibt es bluthochdruck nur durch umweltfaktoren (rauchen und falsches essen, mache ich beides nicht) und nicht durch genetische einflüsse

schonmal danke^^

...zur Frage

Darf man mit Bluthochdruck Ausdauer trainieren?

Durch Ausdauersport kann man den Blutdruck senken, aber wie ist das am Anfang? Darf man mit Bluthochdruck trainieren oder wie muss man anfangen?

...zur Frage

Paracetamol 500 mg Aufbewahrung

Hallo ich habe ein Problem.. ich habe mir letzten Sommer eine Packung 500 mg Paracetamol ( Schmerztabletten) gekauft. Habe damals 3-4 genommen und die Tabletten dann nur in dem silbernen also wo man dann draufdrücken muss dass die Tabletten rauskommen aufbewahrt. Das Problem ist aber dass ich sie dann in meiner Sporttasche vergessen habe und die im Sommer auch einige male in der Sonne stand aber jetzt im Winter hatte ich sie in der Garage wo es auch ein bisschen kalt ist Aber dass Ablaufsdatum ist erst 2014 . In der Beschreibung steht: Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Blister angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich....

Meine Frage: Kann ich die Tabletten noch nehmen oder lieber nicht mehr? Danke schon im vorraus :)

...zur Frage

Radfahren oder Walken ???? Was ist besser ?

Hallo, ich (w, 39, 1,55 m, 60 kg) möchte wieder mal was Sport machen (für die Gesundheit, die Fitness, für 2-3 Kilo weniger und auch zum "straffen"). Was ist eigentlich "besser" als Sport, walken oder Radfahren ?? Der Wald ist vor der Tür, insofern würde sich walken ja anbieten. Aber etwas mehr Spaß macht mir radfahren. Ich habe Bluthochdruck, nehme Betablocker, und habe 2 x 1 Stunde Zeit in der Woche. Und ich muß und möchte was tun, sonst roste ich ein ! (Ansonsten gehe ich nur 1 mal die Woche schwimmen bzw. plantschen mit meinen Kids).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?