blockade, dumpfes gefühl im rechten knie, links der kniescheibe..??keine schmerzen!!

2 Antworten

Dus solltest dir einen giuten Arzt ausfuchen

Das kann man hier aus der Ferne nicht sagen, da dies alles mögliche sein kann. Von den Sehnen über die Bänder bis hin zum Kniegelenk selber. Wenn es nicht besser wird, dann würde ich einen Arzt aufuchen, der hier eine genaue Diagnose stellen kann.

Wie Schlim ist ein Meniskus schaden?

Hallo leute war erneut beim Arzt der hat gemeint das es vermutlich ein meniskus schaden ist. soll jezt ein mrt machen um sicher zu gehen kann mir einer mal sagen wie schlimm so was wirklich ist ist es aus mit dem boxen oder kriegt man sowas wieder hin?

...zur Frage

Langzeitfolgen Kreuzband/Meniskusriss

Hallöchen,

ich habe mir im Februar 2013 bei einem Skiunfall am rechten Knie das vordere Kreuzband, Innenband sowie den Außenmeniskus (radiär) gerissen und den Innenmeniskus gequetscht. Im Mai 2013 wurde das dann operiert (Menisketomie, VKB-Plastik mit Gracilis&Semitendinosus-Sehne).

Ich bin 18 & weiblich, zum Zeitpunkt des Unfalls war ich 16.

Nach der OP habe ich auch fleißig Aufbautraining gemacht, im Bezug auf Kraft, Balance, Propriozeption & Stabilität merke ich keinen Unterschied mehr zwischen rechts und links. Vom Umfang her sieht man trotzdem noch nen Unterschied und die Beinbeugemuskulatur ist auch noch ziemlich schwach... Ich hoffe, das wird sich mit der Zeit geben.

Ich merke allerdings trotzdem fast täglich, dass das Knie einfach nicht mehr ist wie vorher. Ich kann mich z.B. nicht mehr auf die Fersen setzen, das ziept ziemlich im Außenmeniskus. Der meckert auch, wenn ich mal etwas blöd aufkomme. Jegliche Rotationsbewegungen sind auch sehr unangenehm, nicht schmerzhaft, aber es fühlt sich richtig blöd an. Auch schmerzt das Knie, wenn ich es längere Zeit gebeugt habe oder nach einer längeren Ruhezeit (ab ca. 1h) und dann in die Knie gehen muss. Meine Kniescheibe hat mir letzten Winter auch große Probleme gemacht, selbst einfache Kniebeugen waren plötzlich nicht mehr möglich. Seit einigen Wochen hört es sich so an, als hätte ich Rollsplitt unter der Kniescheibe, wenn ich es maximal beuge.

Ich weiß, das sind alles Symptome, mit denen man absolut leben kann, keine Frage.

Allerdings mache ich mir Sorgen, wie es denn meinem Knie in ein paar Jahren gehen wird. Ich schätze mal, besser, als es jetzt ist, wird es nicht mehr werden, sondern eher schlechter. Dass ich weiterhin viel Sport machen muss, um die schützende Muskulatur und Stabilität des Knies zu erhalten, ist mir klar und das habe ich definitiv auch vor.

Ich habe in diversen Artikeln gelesen, dass alleine der VKB-Riss (wenn operiert) meist nach maximal 20 Jahren zu einer klinisch auffälligen Gonarthrose führt. Bei mir kommt ja noch der Meniskusriss hinzu, das macht die Prognose sicherlich nicht rosiger.

Heißt das, dass ich mich mit 40-50 Jahren höchstwahrscheinlich auf eine TEP freuen darf....?

Ich gehe nämlich sehr gerne skifahren, reiten & inlineskaten und möchte evt. mit Fußballspielen anfangen....

Dass mir meine Frage niemand exakt beantworten kann, ist mir klar, aber falls ihr Erfahrungsberichte habt, würds mich sehr freuen. Möchte ja wissen, worauf ich mich einstellen sollte...^^

Danke schon mal & liebe Grüße, kecks

...zur Frage

Meniskus und Kettlebell Training

Hallo zusammen,

habe eine Frage an die Kettlebell Freunde unter euch. Ich wurde vor zwei Wochen am rechten Knie operiert! Innenmeniskusriss, der das Kniegelenk blockiert hat. Ein Teil musste entfernt werden. Meint ihr ich muss das Trainng aufgeben? Der DOC meinte ich solle vorsichtig sein und große Belastungen für das Knie vermeiden wie langes Joggen oder Sportarten wo mein Körpergewicht mit aller Wucht auf das Kniegelenk drückt. Zurzeit ist sowie erstmal Pause angesagt, möchte aber so schnell wie möglich weiter trainieren, weil das Trainng mit der Bell einfach nur Spass macht!

Bin für alle Antworten/Vorschläge dankbar!!!!!

Gruß

...zur Frage

Knie verdreht - 3 Wochen Pause ohne Schmerzen, doch plötzlich...?

Ich (16 Jahre) hab mir vor ca. 3 Wochen das Knie beim Fußball verdreht und hatte in den ersten 2 Tagen sehr starke Schmerzen die ich mit kühlen usw. schnell lindern konnte. Auch beim Gehen linderte sich der Schmerz bis ich gar keine Schmerzen mehr spürte. So und heute hab ich dann wieder versucht Fußball zu spielen und hab direkt gemerkt es funktioniert einfach nicht. Die Schmerzen waren wieder da, nicht beim laufen sondern beim Ball schießen und passen. Der Schmerz taucht wieder auf, sodass ich nicht mehr spielen kann und verschwindet nach einigen Minuten auch wieder. Beim Ausprobieren hab ich auch gemerkt, dass ich ihn auch beim Heranziehen an den Körper leichte Schmerzen spüre. Nun, wenn ich zum Arzt gehe was wird er dort noch für mich tun können ?

...zur Frage

Wieder das Kreuzband oder der Meniskus?

Hallo Leute, ich habe mir vor ca. 2 Jahren das Kreuzband, sowie einen Knobelschaden und einen leichten riss im Meniskus zugezogen. Nun ja, jetzt am wochenende habe ich das erste mal 15 min fussballgespielt. Leider ist mir im Zweikampf der Gegenspieler uber das Betroffene Bein gefallen. Es hat irgendwie geknaxst. Ich verspürte zuerst rechts an der Kniekehle einen Schmerz (ist der Muskel wo da drüber läuft schätze ich). Das Knie wurde nicht dick oder ähnliches. Ich kann es beugen sowe Strecken. Am nächsten Tag musste ich 5 stunden stehen, da wurde es leicht dick. Wie ist das beim zweiten mal? Gibt es da auch die selben Symptome wie beim ersten Mal? Beim ersten Kreuzbandriss, konnte ich nicht mehr laufen, füllte mich wacklig, war stark geschwollen am nächsten Tag. Sowie war es warm und hat gepocht.

Gruß

...zur Frage

Kniegelenkerguss & Verdacht auf Meniskuseinriss

Hallo Leute! Hatte vor 2 Tagen beim Fußballtraining einen kleinen Unfall. In einem Zweikampf sind mein Mitspieler und ich mit den Knien zusammengestoßen. Er hat mich im vollen Lauf genau an der Innenseite erwischt. Anfangs war der Schmerz unerträglich und es hat sich auch schnell eine Schwellung gebildet. Um schlimmeres auszuschließen bin ich 2 Stunden danach direkt ins Krankenhaus gebracht worden. Diese (natürlich nicht erfreut das um 23:00 noch jemand vorbeikommt) meinten es sei ein starker Kniegelenkerguss jedoch könne man einen Meniskuseinriss erst nach einigen Tagen feststellen. Wie gesagt das ist jetzt 2 Tage her. Die Schwellung ist nicht zurückgegangen, jedoch habe ich beim gehen so gut wie keine Schmerzen. Danach aber tut es im Gelenkspalt richtig weh. Außerdem vermisse ich jegliches Gefühl der Festigkeit und des Halts im betroffenen Knie. Ist das eher ein Zeichen für eine schwere Prellung oder doch Meniskuseinriss? LG Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?