Blasen am Rist durch neue Laufschuhe, welche Schuh-Schnürung kann Abhilfe schaffen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, glaubst du dass eine andere Schnürung hier hilfreich ist? Ich persönlich vermute eher dass du zu fest geschnürt hast. Oder aber auch dass die Zunge eine Falte geworfen hat und dies zur Blase geführt haben könnte. Wenn dein neuer Schuh in der Größe und Weite passt dann dürfte sich normal keine Blase bilden. Schau nochmal nach ob auch nichts gescheuert hat bei der Zunge. Ob der Zungenrand vernäht oder geklebt ist und dort ev. eine Scheuermöglichkeit besteht. Ansonsten würd ich den Schuh zurückbringen und umtauschen. LG Grandy

Neubesohlung oder neue Schuhe?

Ich klettere jetzt seit 5 Monaten (Sportklettern) mit meinem ersten Paar Kletterschuhe (von Rocterra, vorgespannt, mittelgarte Sohle). Leider haben die Schuhe bereits richtig schöne Löcher an den Spitzen... Prinzipiell war ich mit dem Schuh recht zufrieden, daher bin ich am überlegen ob es sich lohnt ihn neu besohlen zu lassen (kostet mich knapp 40€). Was meint ihr dazu? Lohnt sich das? Bleibt die Qualität vom Schuh erhalten? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Jetzt im Winter bin ich c.a. 3 x pro Woche in der Halle, im Sommer bin ich dann c.a. 1 x pro Woche draußen (Klettergarten), 2x in der Halle (momentan 7.Schwieigkeitsgrad, arbeite an 8-). Ist der Verschleiß am Fels eigentlich genauso groß wie in der Halle?

Ich hab Angst dass sich die neuen Schuhe auch wieder so schnell abnutzen. Sollte ich eine härtere Sohle wählen? Ist aber doch für höhere Schwierigkeitsgrade nich so gut, oder?! Ich würde mich für die Modelle La Sportiva Miura oder den Scarpa Vision interessieren (kosten knapp 100 €)....

Bin dankbar für Tipps, Anregungen und Empfehlungen!!

...zur Frage

Kreuzschmerzen und Laufen/Joggen

Hallo zusammen, vorab: wegen eiens Schmerzanfalls im Bein wurde ich untersucht und im MRT oder Ct wurde dann eine Abnutzung meiner Lendenwirbel fesdtgestellt. Ich bin 47 und habe aber eigentlich nie körperlich gearbeitet- Lt. Radiologe eine normale Abnutzung, jedoch würde eben manchmal der Wirbel o Bandscheibe (weiß ich nimmer genau) auch mal auf den Nerv drücken können. Seit ich vor ca. 2 Jahren mit dem Laufen angefangen habe, sind die Beschwerden deutlich besser geworden. Auch ein Orthopäde hat mir bestätigt, laufen ist dei beste Medizin :-) gegen Kreuzschmerzen, ich könne mir damit sogar ein Rückentraining ersparen. Nun stelle ich aber in letzter Zeit fest, das besonders beim langsamen Laufen (also auch z.B. bei Distanzläufen) die Schmerzen immer größer werden und ich nach 14 km abbrechen musste. Laufe ich schneller, ist es weniger schlimm, nur schaffe ich dann natürlich keine lange Distanz. ich würde gerne einmal einen Halbmarathon schaffen! Was meint ihr, muss ich doch Rückenübungen machen? Lange Distanzen aufgeben Nochmal zum Arzt gehen? Oder neue, spezielle Schuhe kaufen (ein Kollege meinte es könnte mit der Dämpfung zu tun haben)? Gruß aus Hohenlohe Robert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?