Bis zu welchem Alter kann ein Kind mit intensivem Schwimmen beginnen, um bei Wettkämpfen mitzumachen?

1 Antwort

Ist das bereits ein Leistungskader in dem Dein Sohn schwimmt? Meines Wissens ist die Leistung (Schwimmzeiten) entscheidend. Er muß dort in seiner Altersklasse mithalten können, im Training und bei Wettkämpfen. Wenn er die Leistung bringt, dann sehe ich keinen Hinderungsgrund, warum er dort nicht mittrainieren und an den Wettkämpfen teilnehmen sollte. Wenn er erst seit 2 Monaten schwimmt, ist sicherlich noch einiges an Verbesserungspotenzial vorhanden. Das Alter kann IMO nicht der Grund sein. Allenfalls eine nicht ausreichende Leistung. Es gibt immer wieder Quereinsteiger, die trotzdem sehr gute Leistungen bringen. Ich würde an Deiner Stelle nochmals bei dem Trainer nachhaken. Gruss. ND

Passt Geräteturnen zum Kraftsport?

Servus,

ich habe seit meiner Kindheit (ab 3 Jahre) Fußball gespielt. Nun mit 19 Jahren habe ich aufgehört und betreibe Kraftsport seit ca. einem Jahr. Zwar kein Dreikampf, aber doch schon auf Leistung. Bei 1,81m Größe und 68kg Körpergewicht drücke ich auf der Bank 90kg, Kreuzheben 140kg und Kniebeuge 110kg. Viele Workouts gestalte ich auch in Crossfit-Form, sodass ich quasi Kraftsport / Crossfit / Bodybuilding gemischt betreibe. Ich gehe 6-7 mal in der Woche zum Training dabei.

Nebenbei gehe ich 2 mal Laufen und 2 mal Schwimmen, sodass ich täglich fast 2 Sport-Einheiten betreibe. Ich komm damit gut klar. Und mein Körper auch.

Aber seit Kurzem habe ich einfach Lust auf Geräteturnen. Ich habe das schon als kleines Kind mal gemacht, sodass ich am Reck den Umschwung, am Boden den FlickFlack etc noch kann. Hier im Dorf bietet der Sportverein (SV Quitt Ankum) sogar Geräteturnen an. Optimal.

Aber passt überhaupt das Turnen zum Krafttraining / Crossfit / Bodybuilding? ich würde auf jeden Fall dafür dann auf eine Schwimmeinheit verzichten.

Was meint ihr?

Ernährung: Gesünder geht es nicht. ;-)

Erholung: 9-10 Stunden Schlaf pro Tag.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?