Birgt der Laufsport mehr Gefahren als man denkt?

Bilduntertitel eingeben... - (laufen, Verletzung, Marathon)

4 Antworten

Ich denke, wenn man sich richtig aufwärmt und für einen Marathon gut vorbereitet ist, kann nur etwas passieren, wenn Hindernisse im Weg liegen oder Löcher im Boden übersehen werden. Denke jeder der für einen Marathon fit ist, der kennt seinen Körper recht gut. Höchstens, ein Angeber, oder einer der sich überschätzt (meist sind das aber nur Gelegenheitssportler) Ich würde meinen, wer keinen Sport macht lebt viel gefährlicher!

Das liegt doch eher daran das der Laufsport so modern geworden ist und bei einigen Leuten momentan einfach zum guten Ton gehört. Dann Laufen die Jogger um die Wette im Park stacheln sich gegenseitig an im Freundeskreis und schwups die wups meldet man sich zum Marathon an. Wie dann aber die Vorbereitung aussieht ist dann eine andere Sache. Manche laufen einfach falsch, sind nicht ausreichend vorbereitet. Laufen obwohl Sie krank sind (Erkältung oder ähnliches) und haben einfach verlernt auf den eigenen Körper zu achten. Wenn so viele den Marathon schaffen dann ich auch. Das ist eine verbreitete Einstellung. Wenn man mit Verstand an die Sache ran geht und dann erst einen Marathon läuft wenn man optimal vorbereitet ist und nicht krank und vor allem dann auch mal aufgibt wenn der Körper die Signale sendet das es nicht mehr geht dann macht man in diesem Sport nichts falsch und es steht dem laufen dann nichts mehr im Wege.

Ich denke, bei solchen Statistiken muss man immer auch berücksichtigen, wie viele den Sport insgesamt betreiben. Laufen ist sehr beliebt und ein echter Volkssport. Bei der Masse an Läufern ist es klar, dass eben auch immer mal wieder was passiert. Bei den Verletzungen ist auch die Frage, was da alles mit reingenommen wird. Gerade beim Laufen gibt es viele "Bagatellverletzungen", Überlastungsschäden und ähnliches, die in einer Statistik auftauchen, aber jetzt nicht wirklich ein hohes Risiko darstellen. Und vieles kann ich selber beeinflussen, wenn ich meine Grenzen kenne und mich nicht übernehme. Ich denke, wenn man dies alles berücksichtigt, überwiegen die Vorteile beim Laufsport auch in gesundheitlicher Hinsicht ganz eindeutig die Gefahren.

Wo sind die schnellsten Marathonstrecken?

Wir haben in der Laufgruppe vor kurzem diskutiert, inwieweit die Strecke eines Marathons die Laufzeit bestimmt. Einer meiner Kameraden hat gehört, dass Wien zu den 7 schnellsten Rennen zählt. Wer kennt die anderen 6?

...zur Frage

Calciummangel durch Sport

Hallo und guten Morgen, im letzten Jahr Oktober habe ich durch eine Blutuntersuchung Calcium, Kalium und Eisenmangel festgestellt bekommen. Ich nahm die empfohlene Präparate bis zu meinem Marathon in November. Danach setzte ich diese ab, weil ich der Meinung war, das ich diese nicht mehr brauche. Schließlich ernähre ich mich gesund. Vor dem Mangel natürlich auch. Ich vertrage leider keine Milch wie früher und denke das dieser Mangel darauf zurück zu führen ist. In letzter Zeit krachen meine Knochen (Schultergürtel usw.) dermaßen, das es sogar beim knacksen schmerzt. Könnte das wieder auf das Calciummangel zurück zu führen sein? Ich treibe nach wie vor meinen Laufsport, viel Kraft-Ausdauer-Training usw. Der nächste HM ist im Februar.

...zur Frage

Was ist eurer Meinung nach der adrenalinreichste Sport?

Bei welcher Sportart schüttet man also am meisten Adrenalin aus? Was denkt ihr?

...zur Frage

Rudern + Liegestütze = effektives Ganzkörpertraning?!

Hallo,

trainiert man wenn man 3-4mal die Woche für eine Stunde rudert auf einem Ruderergometer und noch dazu 25 Liegestütze macht effektiv den ganzen Körper? Ich habe leider nicht so die Zeit dafür um regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen und habe nach einem Trainingsgerät für zuhause gesucht, mit dem ich möglichst effektiv meinen Körper trainieren kann. Beim Training auf dem Rudergerät soll man ja angeblich 84% aller Muskeln beanspruchen. Da allerdings wichtige Muskelgruppen (wie der Triceps und die Brustmuskulatur) nicht trainiert werden, dachte ich mir, dass ich noch 25 Liegestütze hinzufüge, mit denen ich dann eben noch den Triceps als auch die Brustmuskeln traniere.

Wer kennt sich in diesem Bereich gut aus und kann mir sagen, ob rudern zusammen mit Liegestütz effektives Ganzkörpertraining ist?

Hier ist noch eine Visualisierung der Muskelgruppen, die beim rudern beanssprucht werden: http://www.waterrower.de/waterrower.php?warum_rudern=84%_muskeleinsatz

Der Grund warum ich morgens Sport treibe ist, weil ich meinen Kreislauf in Schwung bringen möchte. Früher bin ich immer auf dem Ergometer gefahren oder gelaufen, bin aber seit kurzem beim Rudergerät gelandet, weil man mit dem neben der Ausdauer (wenn zwar nur begrenzt) auch Muskeln bis zu einem gewissen Grad hin aufbaut.

Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte :-)

MfG Frank

...zur Frage

Schadet Passivrauchen im Laufsport sehr?

Hallo ich bin 16 Jahre alt und betreibe seit ca. 3 Jahren Leistungssport im Laufbereich. Nun ist ja das Alter, wo man anfängt an Wochenenden öfters in Diskotheken zu gehen. Natürlich ist dort kein Rauchverbot. Jetzt wäre meine Frage wie sehr das Passivrauchen für ca. 4 Stunden jede 2. - 3. woche der Ausdauerleistung schadet. Lg Marlene :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?