Birgt der Laufsport mehr Gefahren als man denkt?

Bilduntertitel eingeben... - (laufen, Verletzung, Marathon)

4 Antworten

Ich denke, wenn man sich richtig aufwärmt und für einen Marathon gut vorbereitet ist, kann nur etwas passieren, wenn Hindernisse im Weg liegen oder Löcher im Boden übersehen werden. Denke jeder der für einen Marathon fit ist, der kennt seinen Körper recht gut. Höchstens, ein Angeber, oder einer der sich überschätzt (meist sind das aber nur Gelegenheitssportler) Ich würde meinen, wer keinen Sport macht lebt viel gefährlicher!

Das liegt doch eher daran das der Laufsport so modern geworden ist und bei einigen Leuten momentan einfach zum guten Ton gehört. Dann Laufen die Jogger um die Wette im Park stacheln sich gegenseitig an im Freundeskreis und schwups die wups meldet man sich zum Marathon an. Wie dann aber die Vorbereitung aussieht ist dann eine andere Sache. Manche laufen einfach falsch, sind nicht ausreichend vorbereitet. Laufen obwohl Sie krank sind (Erkältung oder ähnliches) und haben einfach verlernt auf den eigenen Körper zu achten. Wenn so viele den Marathon schaffen dann ich auch. Das ist eine verbreitete Einstellung. Wenn man mit Verstand an die Sache ran geht und dann erst einen Marathon läuft wenn man optimal vorbereitet ist und nicht krank und vor allem dann auch mal aufgibt wenn der Körper die Signale sendet das es nicht mehr geht dann macht man in diesem Sport nichts falsch und es steht dem laufen dann nichts mehr im Wege.

Ich denke, bei solchen Statistiken muss man immer auch berücksichtigen, wie viele den Sport insgesamt betreiben. Laufen ist sehr beliebt und ein echter Volkssport. Bei der Masse an Läufern ist es klar, dass eben auch immer mal wieder was passiert. Bei den Verletzungen ist auch die Frage, was da alles mit reingenommen wird. Gerade beim Laufen gibt es viele "Bagatellverletzungen", Überlastungsschäden und ähnliches, die in einer Statistik auftauchen, aber jetzt nicht wirklich ein hohes Risiko darstellen. Und vieles kann ich selber beeinflussen, wenn ich meine Grenzen kenne und mich nicht übernehme. Ich denke, wenn man dies alles berücksichtigt, überwiegen die Vorteile beim Laufsport auch in gesundheitlicher Hinsicht ganz eindeutig die Gefahren.

Was möchtest Du wissen?