Bin etwas angeschlagen - Halsschmerzen. Kurzes Lauftraining ok?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist ein heikles Thema.

Es kann gut sein, dass du jetzt ein lockeres und deutlich reduziertes Training gut verkraftest. Vielleicht ist der Halsschmerz nur ein Indikator dafür, dass du zu viel trainiert hast. Ein reduziertes Training im Regenerationsbereich wäre dann genau richtig.

Vielleicht hast du aber einen richtigen Infekt. Dann wäre es sicher falsch, jetzt noch weiter zu trainieren. Zwei Wochen vor dem Wettkampf ist sowieso nicht mehr viel zu holen. Wenn du jetzt einen zusätzlichen Tag Regeneration einlegst, dann läufst du am Ende vielleicht noch besser als wenn du jetzt trainieren würdest. Vielleicht machst du einen Spaziergang und legst dich anschließend in die Badewanne und danach ins Bett. Morgen weißt du dann mehr.

Gute Besserung!

Ulf Fischer

Das Stichwort ist Enährung und Schlaf. Wenn man sich so komisch fühlt ist es ratsam alles etwas langsamer anzugehen und es hilft in Gruppen zu trainieren. Der Körper gewöhnt sich an täglich abläufe also nicht untertreiben. Vielleicht sollte man auch ein Sportgerät(Fahrrad oder Inliner...) verwenden.

  1. Ich trainiere in Gruppen, bzw. ich trainiere sie. 2. Meine Ernährung ist top - viel Obst, Gemüse, gesunde KH, keiner bzw. wenig Fett. 3. Mein Training ist sehr abwechslungsreich - Tempoläufe, Ausdauerläufe, Gerade Strecken und mal Berg- und Talstrecken. Dazu noch Radfahren und Inliner. Demnächst noch zusätzlich schwimmen, weil ich auf einen kleinen Tri trainieren will. Die letzten Läufe bin ich nur eben im Regen gelaufen und es war etwas frisch um die Nase herum. Evtl. habe ich mir da was eingefangen. Bin aber dennoch heute leicht lockerers Laufen gewesen, konnte der Sonne nicht einfach widerstehen. Dafür schone ich mich jetzt - habe auch vernünftig gegessen: gemischten Salat mit eigenen Joghurtdressing und Putenfleisch. Bei mir heißt es nicht untertreiben - mein eigener Trainer sagt zu mir eher "nicht übertreiben".
0

Oberstes Gebot...wenn du dich nicht wohl bzw. dich krank fühlst dann gönne deinem Körper Ruhe. Die Halsschmerzen und das Krankheistgefühl sind schon ein Anzeichen dafür das du etwas in den Knochen hast. Als Sportlerin solltest du an sich wissen das man mit einem Infekt keinen Sport betreiben soll, da dies auch recht gefährlich werden kann. Gerade in Betracht auf eine eventuelle Herzmuskelentzündung die daraus resultieren kann. Von daher kuriere dich noch ein paar Tage aus, damit du für den HM in 2 Wochen fit bist. Denn wenn du die Krankheit verschleppst verzögert sich der Heilungsprozess und dann kannst du den HM erst recht vergessen.

Ja ist mir schon klar, aber gestern ging es mir z.B. schlechter als Heute. So ein kleiner Lauf - und dann gleich ab in die Wanne mit Minzöl und Eukalyptus. Würde auch ganz sachte laufen.

0

Was möchtest Du wissen?