Bin 68 Jahre alt, 74 kg und sportlich aktiv. Habe jetzt aber das Problem, dass ich mich z.B. nach 2 Std. Doppeltennis, mittlerer Puls 112 nicht wohl fühle?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

du beschreibst die Empfindung sehr allgemein als "nicht wohl" gefühlt. Deswegen nur allgemein gesagt: hängt das Maß der Erschöpfung nach dem Training vor allem vom Trainingszustand und bei längeren Trainingseinheiten auch von der aktuellen Ernährungssituation und vom aktuellen Gesundheitszustand ab.

Trainingszustand: war die Belastung höher als sonst in Bezug auf Dauer oder Intensität oder wegen kürzerer Pausen zwischen verschiedenen Trainingstagen?

Ernährung: bei 2stündigem Training bedarf man zwischenzeitlicher Flüssigkeitszufuhr und eines angepassten Stoffwechsels. Hier sollte auch der Fettstoffwechsel bereits trainiert sein. Falls das nicht zutrifft, sollten zwischendurch schnell verwertbare Kohlehydrate zugeführt werden. Ansonsten kann sich ein ausgeprägtes Gefühl der Schwäche einstellen, das über Zittern, Schweißausbruch bis zum Zusammenbruch führen kann.

Aktueller Gesundheitsstatus: bezieht sich in der Praxis z.B. darauf, ob gerade eine Erkältung überwunden oder momentan abgewehrt wird, ob die Verdauung Probleme bereitet, eine bes. Medikation besteht, und neben sehr vielen anderen Punkten auch der Zustand der Lunge und des Herzens.

Ein Puls von 112 über 2h ist mit 68 Jahren nicht (per se) gefährdend, es hängt auch hier vom Trainingszustand des Herzens ab, ggfs. noch davon, ob extreme Frequenzspitzen dabei waren (weil 112 ja nur eine statistische Angabe ist) und ob z.B. Bluthochdruck oder Stenosen (Verengungen) am/ums Herz vorhanden sind, die Herzklappen regulär arbeiten usw...

Um das zu überprüfen, sollten sportlich aktive Menschen jenseits der 40 ohnehin ab und an mal beim Kardiologen den Zustand des Herzens abklären lassen. Das wäre, ohne genaueres zu wissen, mein Tipp.

Weiter viel Spaß beim Sport.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich super das Personen in ihrem Alter noch sportlich aktiv sind. Ich würde das mal mit einem Arzt besprechen, vielleicht ist einfach der Kreislauf im Moment etwas schwach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?