Billige Sportausrüstung oder Top-Ausrüstung für Sportanfänger oder Kinder?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die qualitativen Unterschiede sind sehr wohl da. Aber wie war das vor 30 Jahren? Hatte jeder so viel Geld, sich eine Top-Ausrüstung für seinen Sport zu kaufen? Nein, das hatten nur die Wenigsten. Und trotzdem gibt es aus dieser Generation sehr viele Top-Athleten.

Man sollte eine teure Ausrüstung nicht überbewerten (wenn es jetzt nicht gerade um das Bergsteigen geht :-) ). Hauptsache man macht sich mit dem Sport vertraut, und wenn man entdeckt dass es nach einiger Zeit immer noch Spas macht, darf ruhig mehr darin investiert werden.

Natürlich gibt es einige Unterschiede in der Qualität der einzelnen Produkte, jedoch verfälscht dies jetzt erstmal nicht sonderlich stark die Ausführung einer Sportart. Beim Radfahren mußt du fleissig in die Pedale treten um Voran zu kommen und das erstmal unabhängig davon ob du ein Rad für 500 oder 5000 Euro hast. Gerade bei Kindern, wo noch nicht klar ist wie gewillt sie sind eine Sportart auszuüben für die sie sich gerade unteressieren würde ich erstmal auf ganz teures Equipment verzichten. Wobei es natürlich immer darauf ankommt was für ein Sport ausgeübt wird. Beim Radsport tut es erstmal ein preiswerteres Rad. Da muß keins für 3000 Euro her, bei Fußballschuhen sieht es wieder anders aus. Ein Fußball oder Laufschuhen muß gut sitzen damit der Fuß keinen Schaden nimmt. Bezüglich Tennis dürfte ein Anfängerset erstmal ausreichen, denn auch damit erlangt das Kind ein Gefühl für das Tennis spielen und kann für sich entscheiden ob dies eine Sportart ist die ihm auf längere Sicht hin Spaß macht. Da wo Leihsets angeboten werden sollte man natürlich darauf zurückgreifen, da dies erstmal die preiswerteste Variante ist. Je nach dem wie der sportliche Werdegang des Kindes dann ist wird man das Equipment automatisch irgendwann aufrüsten.

Zum ausprobieren würde ich mir eine Ausrüstung ausleihen, und wenn du dich dann nach ausgiebiger Ausprobierzeit für eine Weiterführung derjenigen Sportart entscheidest würde ich auf alle Fälle gutes Material kaufen!
Denn: Damit hast du keine Probleme, die Qualität und Funktion ist gut und der Spaß am Sport wird nicht durch mangelnde Funktion des Materials gebremst!

Bei vielen Sportarten kann man sich die Ausrüstung ja erst mal ausleihen um zu testen ob einem das überhaupt zusagt. Ich würde bei Interesse immer etwas im mittleren Preissegment wählen.

Das kommt auf das Sportgerät drauf an. Bei einem Wanderstock ist es egal ob billig oder teuer, der Komfort ist zwar schlechter aber darunter leidet der Spaß nicht. Bei einem Ski z.B. sieht es schon anders aus. Mit einem guten Ski fühlt man sich sicherer und lernt deutlich schneller und hat von Anfang an mehr Spaß. Oder klassisches Beispiel Inlineskates: Es wurden Millionen billiger Skates gekauft die sofort wieder weggelegt wurden weil sie zu langsam waren und eine schlechte Passform hatten. Ich plädiere beim Kauf immer dafür die "Golfklasse" zu kaufen. Da bekommt man das beste Preis-Leistungsverhältnis und ordentliche Funktion zum normalen Preis.

Billig hat nicht unbedingt zu tun mit schlecht, und teuer mit gut, das sind oft auch glückssache, aber man muss halt auf viele sachen achten, beispiel tennisschläger wie ist die bespannung, oder Anziehsachen hier finde ichkann man bisschen sparen sie kann ja billiger sein und trotzdem gut, am besten eigenen sich hier um das zu ergattern die arktion der geschäfte oder WSchlussverkauf oder sommer schluss verkauf.

viel spasss:-)

Was möchtest Du wissen?