Bezahlung

3 Antworten

Eigentlich arbeiten Übungsleiter ehrenamtlich, anders kenne ich das nicht. Sie bekommen nur eine sehr geringe Aufwandsentschädigung im Jahr. Eigentlich kenne ich nur A-Lizenztrainer, die auch hauptberuflich diese Tätigkeit ausüben und angestellt sind. Natürlich gibt es auch A-Lizenztrainer die auf Honorarbasis arbeiten. Ansonsten arbeiten auch die meisten Vereinsvorsitzenden ehrenamtlich. Wäre schon kurios, wenn diese Person sich ein Gehalt als Übungsleiter in einem Verein gönnt. Dann müsste man sich mal die Satzung durchlesen, ob dies so gerechtfertigt ist.

Also ich kenne da mehrere Variationen. Vom ehrenamtlich tätig seienden Übungsleiter, bis zu einem mit einer Aufwandspauschale und auch welche, die pro Unterrichtsstunde einwenig was bekommen.

Die Frage ist hier aber wohl eher, ob der Vereinsvorsitzende auch als Übungsleiter tätig sein darf, wenn alle Übungsleiter eine Entschädigung erhalten.

Wenn der Vorstand damit einverstanden ist, warum nicht?
Der Vereinsvorsitzende wird ja wohl kaum allein über die Vergütung der Übungsleiter bestimmen. Das wird sicher in der Satzung des Vereines festgelegt sein.

1
@Kyra72

Ich zähle auch ehrenamtlich die dazu, die eine kleine Aufwandsentschädigung erhalten. Die jeweiligen Landessportverbände zahlen in der Regel an die Vereine für Trainer kleinere Pauschalen (bis zu 200 EUR jährlich pro Trainer). Diese Beträge geben die Vereine meist komplett weiter an die Trainer. In unserem Verein sieht das etwas anders aus. Mein Verein gibt jährlich fast 5.000 EUR nur für die sportliche Ausbildung der Kinder und Jugendlichen aus. Da wir Badmintonstützpunkt für Kinder und Jugendliche sind, erhalten wir noch zusätzliche Fördergelder (diese decken aber nie die laufenden Kosten). Das meiste wird eh von den anderen Vereinsmitgliedern getragen.

0

Klar geht das, das Problem entsteht aber, wenn er nicht zwischen seinen Rollen unterscheiden kann. Als Vorsitzender muss er sich um das Wohl des gesamten Vereines kümmern, als Übungsleiter das beste für seine Abteilung herausholen. Da sind Konflikte vorprogrammiert, deshalb versucht man immer die verschiedenen Rollen von verschiedenen Personen ausüben zu lassen.

Eigentlich spricht nichts dagegen. Zumal sich ein Verein das nicht leisten kann einen gute Frau/Mann nicht zu halten wenns im finanziellen Rahmen steckt. Uns seien wir mal ehrlich, oft ist es in den Vereinen üblich das sich niemand für den Posten des ersten Vorsitzenden zu verfügung stellt, oder es macht jemand ohne weiter bzw. zu geringe Grundkenntnisse. Ihr habt ja da richtig Glück einen Fachman als Vorsitzenden zu haben. Dann schreibst Du was von Übungsleiter umsonst bzw. ehrenamtlich arbeiten. Gute verzichten vielleicht wegen Vereinstreue oder Individualismus auf Geld , aber umsonst machts eigentlich keiner. Turnvereine sind meiner Meinung nach wohl höher vom Trainerkönnen anzusiedeln wie z.B. ein Fußballverein. Beim Turnen ist mehr gefragt und das geht für mich egal obs ein Breitensportverein ist, immer richtung Leistungssport.Was für Trainer Trainieren dürfen gibt auch der Verband vor, und beim Turnen hat es, denke ich mal schon ein hohes Niveau.

Ein Beispiel von mir: Bei uns sind nur Leistungssport-Trainer vom Verband erlaubt, und für die Betreuer gibt es extra einen Übungsleiterschein der Pflicht ist und schließlich sollen die ja auch eine Ahnung von der Materie haben, und nicht wie bei vielen Sportarten irgetwelche Eltern am z.B. Spielfeldrand hocken zu haben, die am Schluss sogar noch dem Trainer reinreden. Vorgaben: U8 = Leistungssport C ! U10 = L-C ! U12 = L-C/B ! U14 = L-B ! U16 = L-B/A ! U18 = L-A ! U20 = L-A ! Da haben wir den Luxus, pro Jahrgang gleich mehrere zu haben, einer muß immer beim Training da sein, sonst muß ein anderer einspringen.

Zurück zu eigentlichen Frage: Unser Vorstand ist L-A-Trainer springt ab und zu, wenns seine Zeit zulässt auch ein. Allein deswegen, da ein Trainerschein ja nicht für die Ewigkeit ist, sondern alle 2-4 Jahre mit Nachweis im Trainerbuch erneuert werden muß. Für dieses bekommt er kein Geld extra, denn das ist wohl mit in seiner Aufwandsentschädigung oder mehr mit drinnen. Da wir mit einem Turnverein (wegen Koordinationstrainig) eng zusammenarbeiten, habe ich einen sehr hohen Respekt vor denen. Was hier (auch im Breitensport) geleistet wird ohne die Kinder stumpf zu machen ist enorm.

Was sind eigentlich Hikingschuhe?

Wollte mir grade neue Wanderschuhe kaufen und habe im Laden neben der Abteilung für Wanderschuhe noch eine Abteilung für Hikingschuhe gesehen. Kann mir einer sagen was das sein soll?

...zur Frage

Wie qualifiziert sich man als Übungsleiter Behindertensport?

Hallo, ich komme aus Dortmund (NRW) und möchte fragen, wie die Qualifizierung als Übungsleiter für den Behindertensport abläuft (Lehrgangsform)? Danke

...zur Frage

Wie und wo kann ich den Übungsleiter Voltigieren in Bayern machen? Welche Voraussetzungen gibt es?

...zur Frage

Wieviele Stunden / Woche darf ein ehrenamtlich tätiger Übungsleiter tätig werden und was ist der max. ehrenamtliche Stundenlohn ?

...zur Frage

Fussball: Kann ich noch mit meiner Vorgeschichte und Alter(17) Profi werden???

Hallo, ich bin neu hier, deswegen bitte nicht "schimpfen" etc. :) Meine frage wäre ob ich es noch zu einem Fussball-Profi schaffen könnte mit folgenden Daten, Vereinen etc.

Ich bin 17 Jahre alt (im April 18) bin 1.79m groß und wiege 70kg (lebe in Wien). Ich bin eher muskulös gebaut und bevorzuge meinen rechten Fuss. Meine Position ist alles in der Viererkette aber am liebsten rechter Außenverteidiger. Natürlich trinke und rauche ich NICHT, gehe nicht Fort in Discos etc und trainiere 3 mal pro Woche + 1 Match am Wochenende (Verein) und gehe noch extra ins Fitnesscenter.

Ich habe bereits mit 6 Jahren begonnen in einem Verein Fussball zu spielen. Der Verein ist in der WFV-Liga (1 Liga in Wien). Nach bereits einem Jahr wechselte ich in einen stärken Verein aber in der gleichen Liga, der Grund war allerdings, dass ich mich dort nicht wohlfühlte. Dort spielte ich 8 Jahre in denen ich ein Angebot von Rapid Wien bekam, eine Saison lang Kapitän wurde und natürlich immer Stammspieler war. Leider konnte ich damals nicht zu Rapid wechseln, da meine Eltern mich nicht zu den Trainings bringen konnte und ich zu jung war um 45 min alleine zum Training zu fahren. 2010 musste ich dann wieder wechseln, nachdem ich heftig mit meinen damals neuen Trainer gestritten hatte. Ich wechselte zu dem Erzrivalen des Vereins wo ich ebenfalls Stammspieler war. Da ich allerdings nur geliehen war und der Verein keine 2000€ hatte die mein alter Verein für mich verlangte musste ich wieder zurückkehren wo ich nun spiele. (Das bedeutet ich spiele seit über 11 Jahren durchgehend Fussball im Verein) NUN ZUM HIGHLIGHT: Im Sommer 2012 hatte ich ein Probetraining bei GNK DINAMO ZAGREB (1. Kroatische Liga) und bekam die Anweisung das nächste Jahr wieder zu kommen mit der Voraussetzung, dass ich meinen schwachen linken Fuss trainiere. Dann würde ich aufgenommen werden (in die Jugend). In der gleichen Zeit beobachteten mich und andere, Scouts eines Vereins aus der 2.Kroatischen Liga beim Training von Dinamo die mir Anboten für ihren Verein zu spielen mit dem Versprechen bei guter Leistung, dass ich nächsten Sommer einen Profivertrag bekomme. Leider konnte ich auch nicht zu ihnen wechseln, da mein Vater meinte, dass das Risiko zu hoch sei es nicht zu schaffen, und ich die Schule dann umsonst abgebrochen hätte (gehe in die 4.Klasse HTL).

Mein Traum ist es immer noch Profi zu werden und ich hab auf jeden Fall den Willen dazu und würde wirklich alles aufgeben nur um Profi zu werden. Ich habe die Reise nach Kroatien, die Trainings, die Unterkunft etc. alles selber bezahlt und bin alleine mit dem Bus gefahren aus Österreich. Der Wille ist daher auf jeden Fall da. Meine Zweifel bestehen jetzt darin, dass ich nicht weis ob es in meinem Alter noch möglich wäre bei einem großen Verein aufgenommen bzw Profi zu werden. Bitte kann mir irgendjemand nun antworten, ob ich es schaffen kann, wie und wo etc. Bin für wirklich alle Antworten, Tips etc dankbar.

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Welche Basketball Position soll ich spielen?

Hallo,

ich stehe momentan in email kontakt mit 3 Basketball Trainern von kleineren Vereinen. Einer der Trainer hat mich heute gefragt auf welcher Position ich spielen kann. Da ich bisher nur freizeitlich spiele hab ich keine ahnung.

Ich bin 17 und 1,85m groß. Ich bin sehr schnell und wendig, habe auch recht viel Kraft und Sprungkraft.Mir fehelen etwa 10 cm zum Dunken. Ich kann sehr gute Korbleger. Ich rebounde extrem gut (war lange Torwart, kommt vllt vom Flanken abfangen xD) und Blocke und steale auch recht oft. Assists mache ich ebenfalls des öfteren. Hab grundsätzlich ne gute übersicht.

Was ich schlecht kann sind Distanzwürfe, treffe von 10 3er versuchen vllt 1-2. Mitteldistanz würfe sind es so 40%. Ich foule auch recht oft.

Im dribblen bin ich so mittel. Die grundlagen kann ich, und bin mit dem Ball recht beweglich, aber verdribble mich zu oft.

Falls das was änderen sollte: meine lieblings Spieler sind James Harden und Anthony Davis.

Danke für eine Antwort :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?