Bewegungsdrang, warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles toll,,dafür geben andere viel Geld aus(Personal-Training) bzw.das versuchen andere vergeblich.Und das Frühjahr hast Du noch vor Dir!Jetzt brauchst Du nur noch Deine Ernährung umstellen, wenn Du mehr als eine tägliche Sportstunde hast reicht eine ausgwogene Ernährung bald nicht mehr aus!.Gut zur Lektüre geeignet ist Dr.Konopka:Sporternährung(ca.18Euro).Gerade die längeren Läufe sind sehr gesund,60 bis 90 Minuten moderat zu trainieren ist optimal,bei noch längeren Läufen aber auch am nächsten Tag mal nicht laufen.

So lange Du hin und wieder mal einen Regenerationstag einlegst, kannst Du Deinem Bewegungsdrang zunächst freien Lauf lassen. Solange Du Dich dabei wohl fühlst und sich Deine Leistung verbessert und nicht stagniert oder sogar verschlechtert, ist es völlig in Ordnung.

Übertraining, das durch ein Missverhältnis zwischen Belastung und Erholung entsteht, äußert sich unter anderem durch höhere Herzfrequenz bei Ruhe und Belastung, Leistungsstagnation oder -abfall, Schlafstörungen, Unwohlsein, Appetitlosigkeit und auch Unlust. Letzteres kann hier wohl ausgeschlossen werden, dennoch würde ich ein Auge auf die anderen Dinge werfen.

Außerdem sollten Bewegungs- und Stützapparat der Belastung gewachsen sein, also keine abrupten Belastungssteigerungen und auf Müdigkeitserscheinungen achten.

solange du deine anderen bedürfnissse ( was auch darunter zählt ) nicht vom sport verdrängt werden brauchst du da noch keine angst zu haben , mach die woche vor deinem hm etwas kürzer ...

Was möchtest Du wissen?