beste sportarten zum aufbau der kondi!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kondition oder auch Ausdauer ist immer Sportartspezifischer Natur. Wenn du Rad fährst dann baust du dir über die Zeit einen Ausdauerfaktor X auf. Nehmen wir mal an das du irgendwann 60 Kilometer am Stück fahren könntest. Dann hast du dir eine gewisse Kondition angeeignet, die dir zwar auch über das Radfahren hinaus begrenzt weiter hilft, aber es ist nicht so das du dann mal locker 10 Km Joggen könntest. Von daher ist die Ausdauer immer Sportartspezifisch anzusehen. Du kannst dir über alle Ausdauersportarten, vom Schwimmen über das Laufen bis hin zum Inlineskaten eine gute Ausdauer aneignen. Die Sportarten eignen sich alle gut dafür. Es ist im Endeffekt eine Sache des Spaßfaktors. Von daher suche dir eine Ausdauersportart aus die dir am meisten zusagt. Das Klettern als solches ist kein reiner Ausdauersport. Es wäre aber ein sehr guter Ausgleich zum Biken oder Laufen.

Langes ausdauerndes radfahren ist sicherlich genauso gut wie laufen. Was ich dir noch zusätlich ans herz legen kann ist sqash. Man glaub es kaum aber da sforderet unheimlich und baut die kondition gleichmäßig mit dem muskel auf.

danke, dass mit dem sqash werde ich mir mal anschauen!

0

Laufen ist ja schon mal nicht schlecht, es kommt jedoch ein bisschen darauf an wie lange Du läufst, es darf schon eine Stunde sein um Kondition aufzubauen, ebenso geeignet sind Radfahren und schwimmen.

Maximalpuls und Hiit?

Hallo, ich (44 Jahre) habe vor einem Monat nach langer Sportpause von 10 Jahren (bin früher sehr viel gejoggt, geskatet und Rennrad gefahren, täglich irgendwas davon) wieder damit begonnen, Ausdauersport zu machen (nur Crosstrainer). Mein Ziel ist es, etwas für die Gesundheit zu tun, die Ausdauer zu verbessern und den Körperfettanteil zu verringern. Ist es ok jeden Tag Ausdauer auf dem Crosstrainer zu machen? Bis trainierte ich ca 40-50min. zwischen 135 und 155 puls. Ich hab mal gelesen, man sollte es ruhig angehen, wegen der Fettverbrennung, dann habe ich wieder gelesen, dass das ein Märchen sei und bin auf "Hiit" gekommen. Gestern habe ich also meine erstes Hiit absolviert. 5min aufwärmen, dann 20 sek Power, 60sek ruhig, das ganze 8mal, danach 5min cool down. Und da ich danach noch Lust hatte, habe ich 20min ruhig weitergemacht. Ist das ok, wenn man leichtes Cardio direkt nach dem Hiit macht? Darf man jeden Tag was machen, zb Montags normales Cardio, dienstag Hiit, Mittwoch normales Cardio, Donnerstag Hiit, Freitag nomales Cardio, Samstag Hiit und Sonntag Pause? Und jetzt zu meinem Puls. Meine errechnete Hfmax ergibt 182 , gestern bei dem Hiit kam ich manchmal, auf 190. Ist das ok bis zur HFmax zu kommen, also 100%? Bei den Pausen ging es wieder zurüch auf ca 150. Dann bei den Sprints (so ab sekunde 15 auf 190). Ich war nach dem hiit auch nicht total fertig, deshalb hatte ich noch Lust, etwas normal weiterzulaufen. Wie hoch darf die Herzfrequenz bei dem Hiit sein? Kann das gefährlich sein, wenn sie zu hoch ist? Meine Ruhepuls liegt bei ca 62 momentan und ich hab einen eher niedrigen Blutdruck. Mich wundert es, dass mein Puls beim Sport recht hoch ist. Aber bei 155 kann ich noch reden und auch singen. Also nach dem ich gestern gesehen hab, dass mein Puls bis auf 190 geht gehe ich davon aus, das meine HFmax bei mind 190 liegt. Danach wurden meine Beine zwar etwas leicht, aber ich war jetzt nicht sooooo fertig, dass ich hätte nicht mehr weitermachen können..... Meine Fragen also nochmal kurz zusammengefasst: wie oft darf ich Ausdauer und Hiit machen pro Woche? Zu oft soll ja der Gesundheit eher schaden und man wird krankheitsanfälliger? Also normale Ausdauer meine ich min 40min bei ca 140 Puls mit kurzen oder längeren Einheiten von bis zu 160-165) zwischen drin... Wie ist das mit dem Puls bei dem Hiit? Darf man bis zu 100% der HFmax kommen? Darf man normales leichtes Ausdauer direkt nach dem Hiit machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?