beste sportarten zum aufbau der kondi!?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kondition oder auch Ausdauer ist immer Sportartspezifischer Natur. Wenn du Rad fährst dann baust du dir über die Zeit einen Ausdauerfaktor X auf. Nehmen wir mal an das du irgendwann 60 Kilometer am Stück fahren könntest. Dann hast du dir eine gewisse Kondition angeeignet, die dir zwar auch über das Radfahren hinaus begrenzt weiter hilft, aber es ist nicht so das du dann mal locker 10 Km Joggen könntest. Von daher ist die Ausdauer immer Sportartspezifisch anzusehen. Du kannst dir über alle Ausdauersportarten, vom Schwimmen über das Laufen bis hin zum Inlineskaten eine gute Ausdauer aneignen. Die Sportarten eignen sich alle gut dafür. Es ist im Endeffekt eine Sache des Spaßfaktors. Von daher suche dir eine Ausdauersportart aus die dir am meisten zusagt. Das Klettern als solches ist kein reiner Ausdauersport. Es wäre aber ein sehr guter Ausgleich zum Biken oder Laufen.

Langes ausdauerndes radfahren ist sicherlich genauso gut wie laufen. Was ich dir noch zusätlich ans herz legen kann ist sqash. Man glaub es kaum aber da sforderet unheimlich und baut die kondition gleichmäßig mit dem muskel auf.

danke, dass mit dem sqash werde ich mir mal anschauen!

0

Laufen ist ja schon mal nicht schlecht, es kommt jedoch ein bisschen darauf an wie lange Du läufst, es darf schon eine Stunde sein um Kondition aufzubauen, ebenso geeignet sind Radfahren und schwimmen.

Wie 14-Jährigen zum Abnehmen bringen? Welche Sportart?

Also bei meiner Frage geht es um mein Patenkind. Der Junge ist 14 und hat locker so 15-20 Kg Übergewicht. Er war schon bei vielen Sportarten angemeldet, aber irgendwie haben die bisher nicht viel bei ihm gebracht. Er war in einem speziellen Kinderkurs im Fitnessstudio angemeldet, aber die Trainerin hat die meistens nur Völkerball spielen lassen. Und seit einem halben Jahr spielt er Basketball, aber dadurch, dass er langsamer ist beim Laufen, als die anderen Jungs, hat er kaum Ballkontakte. Ich habe auch gehört, dass er zum Ende des Jahres gekündigt hat.

Momentan versucht er selbst zuhause ein wenig Sport zu treiben, aber weil er eben so schwer ist fällt ihm das natürlich dementsprechend auch schwerer.

Jedenfalls wollte ich wissen, ob vielleicht jemand von euch ähnliche Geschichten kennt und gute Tipps hat?

...zur Frage

Suche besondere Sportarten!

Hallo,

ich bin 15 Jahre alt und spiele schon seit längerem Fußball und habe auch drei mal die Woche Training bzw. ein Spiel. Da ich momentan in den Ferien aber viel Zeit habe langweile ich mich aber oft und wollte mal wissen, ob ihr mir vielleicht ein paar Sportarten nennen könnt, die nicht all zu bekannt sind also nicht so etwas wie Basketball, Volleyball, Golf. Am besten wären Sportarten, die man alleine machen kann, da ich meine Freunde dafür wahrscheinlich nicht so begeistern könnte aber ich bin auch für Mannschaftssportarten offen. ich hoffe ihr könnt mir helfen, mfg Nikolas:)

...zur Frage

Umstellung Muskelaufbau- zu Muskeldefinition und Ausdauertraining

Hallo zusammen,

ich betreibe seit mehreren Jahren Kraftsport. Dabei war mein oberstes Ziel immer der Aufbau von Muskelmasse. Ich bin ein lupenreiner "Hardgainer"...sprich mir wurde immer gesagt iss so viel wie möglich und nimm zusätzlich noch Eiweisspulver ein. Ausserdem natürlich wenig Ausdauersport zu betreiben. Bin mittlerweile bei knapp 80 Kg angekommen und irgendwie gehts nicht mehr so richtig vorwärts!!! Jetzt will ich versuchen die Muskeln mehr zu definieren und meine Ausdauer zu steigern. Momentan arbeite ich mit einem 3er Splitt...Brust/Trizeps, Rücken/Bizeps, Schultern/Beine. Alle Übungen mache ich mit jeweils 8-10 Wdh.

Wie muss man seinen Trainingsplan verändern um mehr auf Muskeldef. zu gehen? Welche Übungen sind zu empfehlen? Anzahl der Wdh??? In welchen Verhältnis sollte das Muskeltraining mit dem Ausdauertraining stehen??? Werde ich durch die Umstellung wieder abnehmen?

Das sind viele Fragen, aber ich hoffe das mit der ein oder andere vllt durch eigene Erfahrungen helfen kann!

Gruss Steffen

...zur Frage

Ganzkörpertraining oder 2er Split?

Hallo,

ich M16 mache jetzt seit etwa 2 Monaten variierendes Ganzkörpertraining, jeden zweiten (manchmal dritten) Tag für etwa 1h - 1:30h. Ich frage mich ob es sinnvoll bzw. fördernd währe, wenn ich versuche ziemlich jeden Tag trainieren zu gehen, mir jedoch die Muskelgruppen aufteile, also im 2er Split. Wenn ja, würde man dann auch etwa 1h bis 1:30h trainieren oder kürzer?

...zur Frage

Marathon als Ziel - was meint ihr zu zweimal pro Woche?

Ich bin 27 und trainiere seit ca.2 Jahren 3-4 mal die Woche längere Ausdauersportarten. Ich war bisher insbesonders an MTB-Marathons (4) welche eine Leistung von 7-9 Stunden erforderten. Die Leistung ist am Anfang des zweiten Drittels des Teilnehmerfeldes einzuschätzen.

Letzte Woche war ich, nach 8-10 Wochen Lauftraining (zweimal die Woche) an einem Halbmarathon. Meine Zeit war 1:39. Daher kein Wunderkind aber auch keine Schlafsocke (hoffe ich).

Nun zur Frage: Da ich sehr gerne verschiedene Sportarten mache, daher insbesonders Biken und Laufen, trainiere ich ungerne nur eine Sache irgendwie 4 mal die Woche. Wenn ich zweimal pro Woche Laufe (und z.Bsp. zweimal bike, daher nicht sonst faul auf der Couch liege). Ist dann nach eurer Erfahrung eine Teilnahme im April 2011 an einem Marathon trotzdem realistisch?

In vielen Plänen wird von 4-5 mal gesprochen, was für mich einfach zu viel ist. Einmal klar ein längerer Lauf der sich von 20km jeweils zum Beipsiel um einen km verlängern kann. Und der andere Lauf soll sich auch ändern, von Intervall über Berglauf über was auch immer. Was meint ihr dazu?

Die Meinung von Personen zu hören die sich mit dem Laufen an nem Marathon auskennen fände ich super. Danke schonmal im Voraus und Gruss aus der Schweiz.

...zur Frage

Kalorienbedarf - Rechner unterscheiden sich stark

Moin,

ich will meinen Bauchspeck loswerden und mal wieder mehr auf kalorienärmere Ernährung achten. Jetzt hab ich mal diverse Kalorienrechner im Internet genutzt um meinen Grundbedarf zu ermitteln. Die Werte schwanken zwischen 1800 und 2500, was mir jetzt kein Stück weiterhilft....

Kennt jmd. einen zuverlässigen Rechner oder kann mir die beste Methode erklären, das selber auszurechnen?

Ich bin männlich, 33 Jahre alt, 1,73m groß, wiege 83 kg. Spiele seit 25 Jahren Fußball und mache seit 15 Jahren etwas Krafttraining. Soll heissen, dass ich wohl etwas zuviel Bauchspeck habe, aber ansonsten recht atlethisch und kräftig bin. Momentan arbeitslos und nur zuhause. Allerdings etwas Sport.....

Danke für Antworten!

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?