Besser Schwimmen lernen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

am einfachsten und sinnvollsten wäre es natürlich, Du würdest einen Sport-/Schwimmverein finden, der Schwimmen für Erwachsene anbietet. Aber wenn Du Dir das Kraulen (erst einmal in Bauchlage) selbst beibringen möchtest, trainierst Du zuerst Beine und Arme isoliert.

Beine:

Hierzu nimmst Du ein Schwimmbrett zu Hilfe (kann man sich beim Schwimm-Meister meistens ausleihen). Das Brett hältst Du mit ausgestreckten Armen, so dass Dein Kopf im Wasser liegen kann. Der Beinschlag erfolgt locker und lang aus der Hüfte, die Knie werden dabei nicht zu sehr gebeugt, also kein Fahrrad fahren.

Die Fußgelenke sind ebenfalls locker, die Füße sind leicht nach innen gedreht, die Zehen zeigen also zu einander. Die Vorwärtsbewegung erfolgt dann, wenn Du die Beine nach unten kickst. Stell Dir vor, Du würdest Dir die Schuhe von den Füßen schleudern oder mit dem Spann gegen einen Ball treten. Die Beine und Füße bleiben die ganze Zeit unter Wasser. Trainiere auch ab und zu mit Schwimmflossen, dadurch kräftigst Du die Beinmuskulatur.

Auch wenn Du anfangs Schwierigkeiten haben solltest, vorwärts zu kommen: Gib nicht auf! Lieber ein langsamer kräftiger Beinschlag als ein schneller, zappeliger.

Arme/Atmung

Beim Kraulen ist es in erster Linie der Armzug, der einen vorwärts bringt. Hierbei muss auch die richtige Atmung mit trainiert werden. Um Dich besser darauf konzentrieren zu können, klemmst Du Dir am besten einen Pull-Buoy zwischen die Oberschenkel. Zunächst tauchst Du einen Arm locker gestreckt in gerader Linie zur Stirnmitte ins Wasser. Das Gesicht befindet sich hierbei komplett im Wasser, Blick nach unten!

Nach der Eintauchphase winkelst Du den Arm an und ziehst die Hand dicht am Gesicht vorbei unter Wasser bis zum oberen Brustbereich (Zugphase). Dein Gesicht befindet sich immer noch im Wasser. Nun beginnt die Druckphase, Du "drückst" nun das Wasser weg, bis der Arm wieder gestreckt ist und der Daumen Deinen Oberschenkel berührt.

Während nun der Arm das Wasser verlässt und mit hohem Ellbogen wieder nach vorn geführt wird, fängt der Armzug des anderen Arms an, und gleichzeitig  findet auch das Einatmen statt: Der Kopf wird im Wasser gedreht (nicht angehoben, ein Ohr befindet sich immer im Wasser), Du ziehst ein schiefes Fischmaul (Lefze zu dem Ohr, das sich jetzt nicht mehr im Wasser befindet) und atmest in dem Wellental, dass sich durch den Armzug gebildet hat, durch den Mund ein. Die Atmung ist beim Kraulen also vom Armzug abhängig.

Dann beginnt wieder Eintauchphase, und während der Zug-/Druckphase atmest Du durch Nase und Mund unter Wasser aus.

Erst wenn Beinschlag und Armzug halbwegs sitzen, wird beides miteinander verknüpft.

Viel Erfolg!  Blue

Tolle Beschreibung!

1

Suche dir einen Kraulkurs für Einsteiger und schwimme parallel zu dem noch zwei/drei mal die Woche für dich. Es ist schwerer sich angeeignete Fehler abzugewöhnen als es gleich weitgehend gescheit zu lernen. Da hilft leider die beste textuelle Beschreibung nichts. Aber ich empfehle dir auch zusätzlich Videos und Schwimmanalysen auf YouTube zB. zu schauen, damit du die Bewegungsabläufe für dich visualisieren kannst.

Aber auch wenn der nächste Kurs erst in ein paar Monaten angeboten wird: es schadet nichts ab morgen regelmäßig ins Schwimmbad zu gehen.

Ich hatte mir das auch vor einem Jahr vorgenommen und habe mich tatsächlich in einem Verein angemeldet. Um richtig schwimmen zu lernen empfehle ich dir wärmstens dir ebenfalls ein Verein zu suchen.

Viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Anton

Jeden Tag musst du schwimmen um was zu erzielen !

Was möchtest Du wissen?