Berglauf im Gebirge um Gardasee

1 Antwort

Diesen bin ich noch nicht gelaufen, aber in Sonthofen bin ich den Allgäu Panorama Marathon gelaufen mit 43 km und 1600 Höhenmetern. Den Nebelhornlauf mit 10,5 km und 1405 Höhenmetern bin ich auch 2x mitgelaufen. Du musst Dich auf sehr steile Steigungen vorbereiten, ist sehr anstrengend. Wichtig ist eine gute Rücken- und Bauchmuskulatur um das ganze zu stützen. Die Beine müssen kräftig genug sein, also am besten viel Berg hoch rennen üben, oder Treppen sprinten. Du brauchst eine gute Ausdauer - also viel Laufen, immer wieder Trails einbauen und vor allem Berg hoch rennen. Ich weiß nicht wie lange Du schon trainierst, wie gut Deine Ausdauer und Fitness ist. Ich laufe schon seit 8 Jahren Marathon - in diesem Jahr bereits schon 2 und der 3 ist in vier Wochen. Meine Ausdauer ist - sage ich mal - gut. Für die Bergläufe habe ich mich frühzeitig an ein anderes Trainingsintervall ran gemacht. Statt meine vielen langen Ausdauerläufe, die überwiegend flach bzw. nicht mehr wie 100 Höhenmetern hatten, bin ich eher viele Bergtouren gelaufen oder im Verein haben wir eben 10x den 200 m langen Berg hoch sprinten müssen. Rauf rennen - runter traben und das im Wechsel. Ich hätte manchmal abkot..... können..... aber das hat gewirkt. Das gibt die nötige Grundausdauer für speziell extreme Bergläufe.

vielen vielen Dank für die Tipps!!!

0

Wie werden Höhenmeter gezählt?

Nur aufwärts oder auch abwärts? (Was bekanntlich ein ziemlicher Unterschied ist.)

...zur Frage

Welcher Laufschuh von Nike ist fuer mich am besten und was sind die Unterschiede?

Ich brauche dringend einen neuen Laufschuh, weil meine langsam total ausgelatscht sind. Ich hatte bisher immer einen von adidas, der innen gestärkt waren, mir hat man damals im Geschäft gesagt, das sei bei vielen Frauen so, dass sie innen eine Verstärkung bräuchten. Achja, ich bin auch noch kurz auf dem Laufband gelaufen und es wurde eine kurze Laufanalyse gemacht.

Nun gibt es ja diese tausend verschiedenen neuen Laufschuhe von Nike, diese Free Run 2.0, 3.0, 5.0 und 7.0 und wie auch immer. Was genau sind dabei die Unterschiede und was ist der Nike Run Schuh? Sollte ich den mal ausprobieren und eignet er sich auch für lange Strecken bis zu 20 km? Stimmt es, dass es für den gesamten Körper besser ist, wenn man wie "barfuß" läuft oder ist das nicht eher unangenehm wenn man längere Strecken läuft?

Ich finde das alles total verwirrend zumal auch bei nike auf der website keine Erklärung zu dein einzelnen Schuhmodellen zu finden ist. Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen. Danke schon mal im Voraus,

banana

...zur Frage

Zu starkes Seitenstechen beim Laufen verursacht bleibende Schäden?

Hallo!

Ich hab folgende "Sorge".

Hatte vorletzte Woche mich beim Laufen echt angestrengt um eine gute Zeit für einen 3km Lauf zu bekommen. Hab s dann auch in 13:15 geschafft, was mich sehr freute.

Bin leider die hälfte der Strecke (war ein Kaltstart weil Wettbewerb) trotz der Schmerzen weitergelaufen (Motivation, Siegeswille usw.) aber wie gesagt ca. 1,5 km bin ich mir Seitenstechen gelaufen, die auch nicht besser wurden.

Jedenfalls hatte ich tagelang nach dem Lauf noch ein Ziehen rechts (so wie seitenstechen halt) was dann jedoch wohl besser wurde. War dann leider ne gute Woche erkältet und konnte daher erst gestern das erste mal wieder Laufen. (bin 8km gelaufen, davon 3 auf Zeit wieder). Mir gelang es auch wieder die Zeit ziemlich zu halten (bissl langsamer) aber ich merkte, was sonst nie war, dass ich Seitenstechen bekam und zwar genau da wo ich nach dem Test damals auch schmerzen hatte. Und jetzt das schlimmste:

Ich hatte dann auf beiden Seiten Seitenstechen!! Obwohl ich echt langsam (9-10km/h) dann gelaufen bin. Heute, einen Tag später, tun mir die oberschenkel leicht weh und eben die rechte seite ganz leicht.

Daher wie im Titel meine Frage: Kann es sein, dass ich mich so verausgabt habe, dass Muskeln / Sehen was weiß ich was da is so strapaziert wurden, dass die nun einen bleibenden oder längeren Schaden davontrugen?

Is nämlich schlimm wenn man ne normale Runde läuft und trotzdem schmerzen hat.

Mit Zwang gehts aber das is nicht sinn und zweck und war davor auch nie notwendig.

Lg

...zur Frage

Ist Berglauf eine gesunde Sportart?

Ist Berglaufen eine effektive Trainingsform um die Kondition und Ausdauer zu steigern und kann man Berglaufen eigentlich als eine gesunde Sportart bezeichen, so in Bezug auf die Gelenke, Sehnen und Bänder?

...zur Frage

Wie bereite ich mich auf einen Berglauf von 2000 Höhenmeter vor

Ich möchte den Steinbockmarsch von 30 km im Zillertal am 20 August laufen, Ich habe schon mehrere hügelige halbmarathons wie z.b der Rennsteiglauf so um die 2 std.absolviert .

Laufe ich hier mit Stöcken? Ziehe ich Wanderschuhe oder Laufschuhe an wenn ich bergab- Stücke joggen möchte? Sollte ich einen Rucksack mit warmen Klamotten mitnehmen? Ist eine Zeitvostellung von 5 - 6 Std hier realistisch ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?