Bekommt man Seitenstechen beim Joggen wenn man nur durch den Mund atmet?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seitenstechen liegt meist an der Atmung. Viele angehende Hobbysportler vergessen am Anfang richtig einzuatmen, sie halten die Luft nur im Mund- und Rachenbereich (vor allem beim Schwimmen aus Angst vorm Wasser schlucken) und atmen sofort wieder aus - ein "hecheln" (das soll kein Vergleich mit dem Hund sein, aber mit fällt kein anderer Begriff dafür ein). Gegen Seitenstechen hilft ein bewußtes, tiefes Einatmen mit Unterstützung von Brust und Bauch - kurz wirken lassen und nach einigen Sekunden mit einem langsamen Ausatmen beginnen. Bei Chi Gong wird zum Beispiel das Atmen mit dem Heben und Senken der Arme vor dem Körper unterstützt und bewußter gemacht, da wird keiner rauf und runter schlagen, sondern sich langsam und rund bewegen und dazu Ein- und Ausatmen. Probier es mit deinem Bruder aus, indem Du das Tempo zum Atmen vorgibst und eventuell mit einem Arm anzeigst, er soll sich nur auf das Einatmen konzentrieren.

5

super, danke für die Antwort

0

Die Mundatmung an sich ist meiner Meinung nach nicht das Problem, ich atme auch durch den Mund. Eher zu hohes Tempo und unregelmäßige Atmung, wie hier bereits erwähnt. Ich würde auch raten, das Tempo erstmal zu reduzieren und ganz bewusst auf eine gleichmäßige Atmung zu achten.

Seitenstiche kommen vom Zwerchfell. Das Zwerchfell ist ein Muskel der mit an der Atmung beteiligt ist. Je starker und tiefer die Atmung ist desto mehr arbeitet auch das Zwerchfell. Bei einer ungewohnt hohen Belastung oder einer falschen Atemtechnik kann es vorkommen das das Zwerchfell eine Sauerstoffunterversorgung erfährt worauf hin es sich verkrampft, was sich letztlich dann in den Seitenstichen bemerkbar macht. Da dein Bruder erst seit kurzen joggt kann es sein das seine Belastung hier am Anfang zu hoch ist oder er nicht gleichmäßig Ein und Aus atmet. Auch das Zwerchfell muß sich an eine ungewohnte Belastung gewöhnen. Je trainierter ein Mensch ist desto mehr kann sich auch das Zwerchfell auf die verstärkte Arbeit einrichten.

Seitenstechen beim Joggen- komplett aufhören oder langsam weitergehen?

Hallihallo!
Wenn man bei Joggen Seitenstechen bekommt, soll man dann ganz aufhören und stehen bleiben, oder langsam weiter gehen?
LG Lena

...zur Frage

Was ist dran mit einem Pflaster über der Nase zu Laufen?

Es war in aller Munde, dass man mit einem Pflaster über der Nase besser Luft bekommt und so auch besser atmen kann. Stimmt das?

...zur Frage

Atmung beim Butterfly-Schwimmen?

Wie macht ihr die Atmung beim Butterfly-Schwimmen? Atmet ihr bei jedem Armzug oder erst nach jedem zweiten? Bei den Profis sehe ich, dass diese nur bei jedem zweiten oder dritten Zug atmen. Ich schaffe das irgendwie nicht. Ist der Zeitverlust sehr groß wenn ich bei jedem Zug atme? Denn sonst muss ich das besser trainieren...

...zur Frage

Sollte man beim Laufen ins Zwerchfell atmen?

Habe neben meinem Capoeiratraining wieder angefangen zu Joggen. Mein Biolehrer hat irgendwie verlauten lassen, daß man wenn man beim Joggen ins Zwerchfell atmet länger durchhält. Bei mir klappt es aber nicht! Was mache ich falsch?

...zur Frage

Was hilft gegen Seitenstechen beim joggen?

Immer bevor ich joggen gehe gehe ich 2 minuten dehne mich dann und jogge langsam los ich versuche regelmäßig und ruhig zu atmen und habe davor entweder nichts gegessen oder es ist 2 Stunden her jedoch bekomme ich immer starkes Seitenstechen was mache ich falsch bzw was kann ich besser machen?

...zur Frage

plötzliches starkes seitenstechen

Hallo, ich laufe schon seit 3 jahren, halbmarathon PB 1:42, und hatte nie probleme mit seitenstechen... Heute beim lockeren joggen nach 1km plötzlich starkes seitenstechen, sodass ich nichtmehr weiterlaufen sondern nur noch gehen konnte... nach einiger zeit neuer versuch, aber es ging nie länger als 500m bis ich wieder anhalten musste... woher kann das kommen?!?! hat jemand ein tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?