Bekommt man durch Intervalltraining beim Joggen eine bessere Kondition?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Oakley, wie du schon richtig vermutest, kommt es drauf an, was du trainieren willst. Wenn du einfach eine gute Ausdauer erreichen und vielleicht Abnehmen willst, brauchst du kein Intervalltraining. Da reicht lockeres Laufen unterhalb 2 mmol Laktat. Nur wenn du auf Wettkämpfe trainierst, sind Intervalle ganz gut. Wichtig ist auch da, dass die Pulswerte stimmen. Wenn du dich damit nicht gut auskennst, musst du mal ein wenig suchen, denn zu dem Thema gab es schon etliche Fragen und gute Antworten, die ich nicht mehr wiederholen möchte. Ich hoffe, das hilft dir trotzdem weiter. Viel Spaß beim Laufen weiterhin!

Intervalltraining beim Laufen ist nicht unproblematisch;schnelles Laufen führt oft zu Beschwerden gerade bei Läufern die es nicht gewohnt sind!Stoppen diese Beschwerden dein Training geht auch die Ausdauer verloren.Ich benutze das Intervalltraining nicht bei meinem Lauftraining sondern auf der Rad,hier kann ich durch Zeitmangel und spezifische Störungen(Ampeln etc.)sowieso nicht im reinen Ausdauerbereich trainieren!

Hi, denke dass könnte gut helfen: Intervalltraining besteht aus kurzen und sehr schnellen Läufen, die mit einer Belastung von bis zu 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz ausgeführt werden, wobei die einzelnen Trainingsintervalle von kurzen und sehr langsamen Läufen mit einer maximalen Herzfrequenz von 70 bis 75 Prozent unterbrochen werden. Die Pausen sind nicht lang genug für eine komplette Erholung, sodass mit zunehmender Ermüdung in die nächsten Intervalle gestartet wird. Intervall-Läufe sind die typische Trainingsform für Bahn- und Straßenläufe, haben aber auch in der Marathonvorbereitung ihren Platz. Beim Intervalltraining lernt der Organismus, sich in kleinen Laufeinheiten an die schnelle Wettkampfgeschwindigkeit zu gewöhnen. Der Trainingserfolg ist dabei größer als der von reinen Dauerläufen. Vor einem Intervalltraining wird ein 10-minütiges Warmlaufen empfohlen, das zum Beispiel aus fünf Sprints bestehen kann, nach deren Absolvierung der Läufer leicht schwitzt. Gegen Ende des Intervalltrainings sollte langsam ausgelaufen werden, wobei sich auch einige Dehnübungen zum Abschluss empfehlen. Quelle: http://www.joggen-online.de/lauftraining/trainingsmethoden/intervalltraining.html

Was möchtest Du wissen?