Beinpresse statt Kniebeugen

4 Antworten

Kniebeugen sind nicht jedermanns Sache. Es ist eine gewisse Belastung für die Knie, die nicht jeder gut verträgt. Die Beinpresse dagegen beansprucht mehr die benötigten Muskeln als die Gelenke!

Gerade in der Krankengymnastik wird gerne die Beinpresse verwendet - eine Freundin von mir wurde am Knie operiert und durfte unter anderem an diesem Gerät nach und nach ihre Muskeln wieder aufbauen. Es handelt sich also um eine gelenkschonendere Übungsart.

Es darf aber eigentlich nicht sein, dass du Knieschmerzen vom Beugen bekommst - überprüfe deine Haltung nochmal genau und lass sie auch von einem Freund/Trainer anschauen - vielleicht übersiehst du etwas! Ansonsten fände ich es sowieso keinen Fehler, die Beinpresse mit ins Trainigsprogramm zu nehmen!

Es kommt auch drauf an mit welchem Ziel man trainiert. Für BBler ist es tatsächlich zweitrangig ob man die Beinpresse favorisiert. Knie freundlicher ist sie nicht und am unfreundlichsten ist der Beinstrecker. Die Kniebeugen solltest du besser vor anderen Übungen machen versuche mal Frontkniebeugen, damit bekommt man wieder eine ordentliche Haltung.

Die Kniebeugen ist zwar einer des besten Übungen, was aber keinesfalls bedeutet das du die Beinmuskulatur an der Beinpresse nicht auch optimal trainieren kannst. Wenn du mit der Kniebeugen nicht so optimal zurecht kommst und diese dir auf den Rücken geht dann wechsel ruhig zur Beinpresse über. Das ist doch überhaupt kein Problem.

Was möchtest Du wissen?