beinpresse schonender als kniebeuge für 17 jährigen?technik beinpresse?

3 Antworten

Die Beinpresse ist in ihrer Anwendung erstmal einfacher und Rückenschonender, da der Bewegungsablauf vorgegeben ist und der Rücken durch die liegende bzw. angelehnte Haltung entlastet wird. Die Kniebeuge halte ich persönlich für die beste Beinübung. Darüber hinaus trainiert sie sekundär noch den unteren Rücken, die Gesäßmuskulatur sowie bedingt die Rumpfmuskulatur mit. Jedoch erfordert die Kniebeuge einiges an Kenntnis, denn falsch ausgeübt kann sie auf Dauer schädlich sein. Vond aher laß dir die Kniebeugen von einem Trainer zeigen, der in der Anfangszeit dann auch einen Blick auf deine Ausführung werfen sollte.

Es ist erst einmal wichtig zu erfahren, wie lange du schon trainierst, ob du andere Sportarten ausführst etc. Du kannst die Kniebeuge am Anfang an einer Multipresse absolvieren, um die Übung zu erlernen (achte darauf das diese fest intigriert ist). Du kannst dich dadurch fest an die Stange lehnen (Trapezhöhe), beidhändig etwas mehr als Schulterbreit die Stange greifen, die Beine sehr weit nach vorne stellen. Füße hüftbreit positionieren, Zehen leicht nach außen. Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule, Bauch die ganze Zeit anspannen um dir Stabilität zu geben, Rücken permanent gerade. Aus dieser Position das Gewicht herablassen, die Tiefe bis unter 90° im Kniegelenk (nur wenn du keine Knieprobleme hast) und beim Hochdrücken das Gesäß fest anpannen.

Beinpresse: Stabile Sitzposition einehmen. Rücken und Becken liegen auf der Sitzlehne permanent an. Füße nahezu parallel (Zehen leicht nach außen) am oberen Rand auf die Druckplatte aufstellen. Ohne Knieprobleme kannst du auch hier unter 90° beugen. Knie zeigen immer in Richtung der Zehen. Beim Hochdrücken das Kniegelenk leicht gebeugt lassen. Beobachte dich im Spiegel, ob deine Fußspitzen nicht unter der Kniescheibe liegen, müssen immer oberhalb sein. Nimm auch nicht so viel Gewicht am Anfang, denn die Ausführung ist hier erst entscheidend und wenn du dir dann sicherer wirst, kannst du immer noch erhöhen. Geschwindigkeit: 2 Sekunden runter, 2 Sekunden hoch (2/0/2), Wdh. 15-20. Zeit unter Spannung bei 60-80 Sekunden ein Satz, Kraftausdauer.

Kniebeuge mit sauberer Technik fordert den ganzen Körper, Beinpresse erlaubt schnellere Belastungserhöhung! Beide in Kombination bringt die besten Ergebnisse. Ich konnte somit in den besten Zeiten 5er Serien mit 200kg bewältigen und die Beinpresse Heute noch Einbeinig mit 250kg. D.h. es kommt auf die Grundlage und Motivation sowie Trainingsziel an!!Für einen 17 Jährigen ist es wichtig, einen Trainer zu haben der die Technik begutachtet und den Trainingsplan. 2x pro Woche genügt so ein Training. Sehr intensiv, sogar einmal pro Woche, wenn Du noch läufst oder anderen Sport machst.

Was möchtest Du wissen?