Beinkrämpfe bei Triathlon

1 Antwort

Wenn das eine einmalige Angelegenheit ist, würde ich mir nicht all zu viel Gedanken machen. Du kannst trotz guter Vorbereitung einfach einen schlechten Tag erwischt haben wo es nicht optimal für dich lief. Du kennst ja bestimmt auch die Trainingstage wo du dich auf das Rad setzt und dann die sogenannten dicken Beine verspürst. Im Training gehst du die Sache dann natürlich locker an, so das du dich deiner Tagesform anpaßt. Im Wettkampf bist du bestrebt das Optimum abzurufen ob es läuft oder nicht. Da kommt es dann schnell schon mal zu Muskelschmerzen oder Schwäche wenn du über den Schmerzpunkt hinaus gehen willst. Ernährungs und Flüssigkeitstechnisch scheinst du nach deinen Angaben gut aufgestellt zu sein. Eine Woche mit 100% Regeneration bedeutet das du eine Woche gar nichts trainiert hast ? Dann ist ein Überlastungsschmerz durch zu viel Trainingsumfang an sich auszuschließen, obwohl die Verfahrensweise eher untypisch ist. Du kannst in der Woche vor dem Wettkampf durchaus noch ganz lockere Trainingseinheiten einbinden. 2 Tage vorher würde ich mich dann ganz der Regeneration widmen.

Danke für die info, Wegen regeneration...das war diesesmal leider jobmässig nicht anders möglich, ansonsten schwitz ich sowieso mein gewand 3-4Tage vorher an und mach eine lockere einheit noch, aber der job.... L.g. Berny

0
@Bernhardt

Achso. Ja der gute Job....frißt einem manchmal die Zeit weg :)))

0

Ironman vorbereitung

Hallo! ich starte am 1Juli 2012meinen ersten Ironman.Bin jetzt im 5 Triathlonjahr.vorher 2jahre Sprintdistanzen,dann Olympische distanzen u voriges jahr 2 Halb Distanzen.wann soll ich meinen letzten Bewerb vor dem Ironman starten.Und welche Distanz wäre da noch geschickt.Für den Ironman hab ich auch noch eine Frage;In welchen Pulsbereich soll man das radfahren eher absolvieren.ich möchte den ersten Ironman eigentlich mal nur finishen. danke für eure Antworten,

...zur Frage

krafttraining -Triathlon

Hallo! ich bestreite nächstes jahr meinen ersten Ironman.ich bin dann im fünften Triathlonjahr.zuerst sprint,dann olympisch u heuer zwei half iron man.meine Frage wäre:muß bez.sollte ich für dieses jahr Krafttrainingseinheiten auch machen.hab diesbezüglich noch nichts extra gemacht.nur stabi -Ubungen u Lauf ABC.Dies aber nicht regelmässig.wenn Ja, wie oft sollte ich ins Studio gehen.Würde auch regelmässiges Stabilisations Training auch reichen? Ich danke euch für eure Antworten.

...zur Frage

Oberschenkelkrampf

hallo läufer

was kann ich gegen einen oberschenkelkrampf machen, der sich mit einer unglaublichen regelmässigkeit ab km 33/34 einstellt. ich führe mir mineralstoffreiche nahrung zu ( u.a. vollkornbrot ), nehme extra magnesium vor langen läufen, trinke während der langen läufe ( wasser, keine elektrolyte, die schlagen mir auf den magen ). nehme etwas mehr salzhaltige nahrung vor langen läufen zu mir...etc. etc. allerdings muss ich sagen, dass ich stark und viel schwitze, egal bei welchen temperaturen. auch kommt dieser krampf immer nur im linken oberschenkel vor. kann ihn zwar leicht ausmassieren, muss aber mein tempo drosseln, sonst krampft er wieder. kann das eine schwache oberschenkelmuskulatur sein, und wenn ja, welche übungen gibt es um die muskulatur zu kräftigen?? oder schlichtweg zu wenig kohlehydrate übriggeblieben, soll heissen der muskel ist "leer"

danke für eure ratschläge

gruß

jochen

...zur Frage

w16, ohne viel Training 10 km in 42 Minuten. Ist das gut ?

Seit nichtmal einem halben Jahr laufe ich regelmäßig bei einem Lauftreff 2 x die Woche. 1 x 10 km in 4:30-Schnitt pro km & einen langen Dauerlauf (20-25 km) im ungefähr 5er-Schnitt. Als ich das erste mal beim Lauftreff war, bin ich vorher nie mehr als 5 km am Stück gelaufen & ich hab dann einfach spontan die 10 km ausprobiert & ein paar Wochen später schon die 20 km. Von Woche zu Woche bin ich dann schneller geworden & bin jetzt in der "schnellsten Gruppe". Vor ein paar Wochen hatte ich meinen ersten 10er Wettkampf & bin knapp über 42 Minuten gelaufen. Ist das gut ? Was ist noch drinn ? & sollte ich mir zusätzlich noch einen richtigen Verein suchen ?

...zur Frage

Trainiere ich zu viel?

Moin Moin, Ich mache seit etwa 2 Monaten folgenden TP:

  1. Woche Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Dienstags: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Mittwochs: Laufen (7 km) morgens, Schwimmen (1,5 km) abends Dienstags: Oberkörperkraftraining (ca 2,5h) Freitags: Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Samstags: Oberkörperkraftraining (ca 2,5h) Sonntags: Laufen (7km) morgens, Schwimmen (1,5 km) mittags, Beinkrafttraining (ca 1 h)

  2. Woche Montags: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Dienstags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (1,5 km) abends Mittwochs: Oberkörperkrafttraining(ca 2,5h) Dienstags: Schwimmen (1,5 km) Freitags: Montags: Laufen (7 km) morgens, Beinkrafttraining (ca 1 h) abends Samstags: Schwimmen (ca 2,5h) Sonntags: Ruhetag

Nun meine Frage: Trainiere ich zuviel? Da ich nur minimale bis gar keine Fortschritte machen, denke ich, dass ich eine Übertraining mache.

Vielen Dank im Vorraus DDa89

...zur Frage

Welcher Triathlon ist härter

Meines Wissens nach unterscheiden sich ja die Ironman- und die Olympia- Triathlon-Distanzen. Ich habe aber mal gehört, dass bei Olympia ein höheres Tempo gegangen wird. Welcher der beiden ist denn, eurer Meinung nach,I als schwieriger einzustufen? Oder lässt sich das nicht vergleichen, bzw. beide sind ungefähr auf einem Level?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?