Beine trainieren durch Fahrradfahren da keine andere Möglichkeit !!!

2 Antworten

Radfahren geht schon ordentlich um die Beine zu trainieren, kenne Bodybuilder die Radfahren und im Studio 'nur' noch den Oberkörper machen. Je schwerer die Gänge, desto dicker die Beine (entspricht nun nicht gerade der Radfahrerphilosophie und belastet die Kniegelenke). Bergfahren und Wiegetritt hilft auch ;-) Ich würde es empfehlen, hatte auch Hüftprobleme und konnte damit nur schlecht Laufen gehen.

Ok und wie soll ich das training dann angehen, also was für eine Strecke sollte ich da fahren etc. Habe mal gelesen man soll sprinten und möglichst schnell fahren aber kann mir das ganze irgentwie noch nciht richtig vorstellen, da ich damit keine Erfahrung habe.

0

Radfahren zählt zu den Ausdauersportarten. Die Hüfte wird auf Grund der sitzenden Position jetzt nicht so stark belastet wie zb. beim Joggen, aber um muskulösere Beine zu bekommen ist das Radfahren nicht besonders gut geeignet. Die Muskulatur beim Radfahren baut sich hierbei nur soweit auf wie es zur Ausübung des Radfahrens benötigt wird. Krafttechnische Übungen wie Kniebeugen, Beinstrecker / Beuger oder Beinpresse wären hier besser geeignet. Was die Hüftdysplasie betrifft, da kommt es jetzt darauf an in wie weit du noch mit Spätfolgen zu kämpfen hast. In der Regel wird die Dysplasie im Säuglingsstadium festgestellt und bei entsprechender Therapie / Behandlung hast du später dann keine Spätfolgen mit Einschränkungen zu erwarten. Da wir dein derzeitiges Krankheistbild nicht kennen solltest du hier den Arzt befragen. Die Kniebeuge belastet schon die Hüfte, wenn du die Kniebeugen aber problemlos und schmerzfrei ausüben kannst stärkst du darüber auch den Knochenbau. Dein Beschwerdebild entscheidet letztlich über das was du ausüben kannst. Von daher ist der Arzt hier der beste Ansprechpartner.

Mein Arzt, hat mich jetzt erstmal zu einem Spezialisten geschickt, er meinte aber ich solle eher sowas wie Fahrrad fahren machen um meine Hüfte zu schonen.

0

Was möchtest Du wissen?