Beine Dehnen

3 Antworten

Schließe mich griesnockerl an. Um Fortschritte beim Dehnen zu erzielen, musst du recht geduldig sein und sehr regelmäßig dehnen. Du kannst eben soweit dehnen wie es deine Muskulatur momentan zulässt, aber das sollte mit der Zeit immer mehr werden. Du sollt auch nur im aufgewärmten Zustand dehnen um Verletzungen vorzubeugen und weiters ist die Dehnfähigkeit dann auch besser! Wenn du 4-5 Mal die Woche mit guter Qualität dehnst wirst du in 3-4 Wochen schon gute Fortschritte merken!

Was ich noch hinzufügen möchte, ist, dass man außer der bereits genannten Geduld auch ruhig ein wenig Geld in ein gutes Buch zum Thema Dehnung investieren kann. Wie Tribohne schon geschrieben hat, kann es schnell passieren, dass man zu sehr nur einen einzelnen Muskel dehnt und der entsprechende Kick aber doch weit mehr erfordert und man trotz aller Dehnunng nicht ans gewünschte Ziel kommt.

Hallo drklaus,

Dehnen ist keine Sache, bei der man von einem Tag auf den anderen große Fortschritte sieht oder erzielt. Gerade das Dehnen der Beinmuskulatur ist besonders schwierig, bzw. langwierig. In der Regel ist die rückwärtige Muskulatur der Beine verkürzt, wie Wadenmuskel und hintere Oberschenkelmuskel, und besonders die rückwärtige Oberschenkelmuskulatur braucht monatelanges regelmäßiges Dehnen, damit man mal Erfolge sieht. Man muss auch bedenken, dass man meistens viele Jahre gebraucht hat, aufgrund der intensiven Belastung der Muskulatur und das fehlende Dehnen bzw. die fehlende Pflege der Muskulatur, die Muskeln zu verkürzen. Also, man braucht schon auch etwas Geduld. Natürlich sollte die Muskeln erwärmt bzw. gescheidig sein, wenn man schon an ihnen "herumzieht". Viel Erfolg beim regelmäßigen Dehnen!

Was alles dehnen nach dem Laufen?

Was sollte man denn alles nach dem Lauftraining dehnen, nur die Beine oder auch die Arme und den Oberkörper? Wie dehnt man die Beine richtig?

...zur Frage

Welche Dehnübungen vor dem Sidekick beim Kickboxen?

Hallo! Könnt ihr mir empfehlen, wie man die Beine am besten dehnt, damit man keine Schmerzen beim Sidekick hat? Wir dehnen eigentlich nur die Oberschenkelrückseite, muss ich noch auf etwas anderes achten?

...zur Frage

Wie werde ich Gelenkiger?

Ic h skate schon jahrelang (Stuntskaten), was körperlich sehr belastet und merke das ich immer steifer/ungelenkiger werde? Mittlerweile gehe ich regelmäßig (4xWoche) schwimmen. Dehnübungen mache ich nur sehr selten. Sollte ich mich gezielter/öfter dehnen, insbesondere Beine/Rücken? Kann ich es mit dem Dehen übertreiben? Vielleicht kennt ihr gute Dehnübungen?!

...zur Frage

Wie schaff ich es höher zu treten/kicken?

Hallo :b ich wollte mal etwas wissen, worüber ich in googel aus irgendeinem grund nur mist entdeckt hab. ich hab vor ca 1 -2 tagen von einem Freund ein paar Tritte gezeigt bekommen..und muss sage : es macht richtig spaß!allerdings hab ich bei einigen davon probleme mein bein nach oben zu strecken , er könnte mir (1 Kopf größer)problemlos den fuß ins gesicht hauen,ich käme vllt bis zu seinem Oberkörper... (ps: er macht kampfsport wo er sowas lernt..)

Hilft da einfaches dehnen?

...zur Frage

Wie vor dem Dehnen aufwärmen?

Vor dem Dehnen sollte man sich aufwärmem; doch wie?

Normalerweise wärmt man sich ja sportartspezifisch auf (z.B. fahren Radfahrer vorher auf der Rolle bzw. im Freien). Wie sieht das dann beim Dehnen aus? Vorallem frage ich mich das, da für das Dehnen ja praktisch alle Muskelgruppen (und nicht wie beim z.B. beim Radsport hauptsächlich die Beine) aufgewärmt sein müssen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?