Beine auf Kraft und Ausdauer trainieren?

1 Antwort

die Frage hast du vor 48 Tage schon mal gestellt und ich hab sie auch beantwortet.

Nochmal: wenn du ein intensives Ausdauertraining (1h Joggen) durchführst, wird das deinen Muskelzuwachs aus dem Aufbautraining etwas bremsen. Da nichts nur schwarz oder weiß ist, sondern sich immer in Zwischenbereichen entwickelt, wird der Muskelzuwachs nicht zu 100% behindert, aber immer in dem Maß, wie du Ausdauer trainierst. Joggst du am Tag nach deinem Aufbautraining für 10 Minuten, kann das sogar förderlich sein, joggst du 1h, wird das eher hinderlich sein. Ist also alles relativ.

Mein Frage wäre, wozu du beides haben willst: Ausdauer und Muskelwachstum (Hypertrophie)? Wenn du einen Sprinter nimmst, so hat der muskulöse Beine, aber der wird niemals 1h joggen gehen. Und der Marathonläufer wird sicher keine Kniebeugen im Kraftraum trainieren. Wozu trainierst du also beides und behinderst dich damit selber? Was ist dein Ziel? Du kannst auch Ausdauer trainieren, ohne 1 h Joggen zu gehen.

Vielen Dank,

Ich gehe gerne Joggen weil es mir Spaß macht und auch anstrengen ist. Auch weil ich meine Ausdauer steigern möchte z.B. 800m und 3000m lauf, obwohl ich dafür nicht auf 1h trainieren sollte oder? Und um meine Lunge zu kräftigen.

Schlussendlich ist der Hauptgrund das ich duch normales Krafttraining selten einen richtigen Muskelkater in meinen Beinen spüre, am Tag nach dem Joggen aber schon.

0
@Niklas730558

du willst etwas viel, was ja auch verständlich ist, aber alles auf einmal ist eben schwierig zu erreichen. Du sprichst von Muskeln, die prall aussehen und von Ausdauer, von Spaß beim Joggen und Krafttraining. Wie ich gesagt habe, stehen sich manche Dinge ab einem gewissen Maße im Wege und du wirst daher nicht weiterkommen mit allem, so wie du es dir vorstellst. Wenn du einen klaren Wunsch, ein Ziel hast, dann gibt es auch einen Weg. So aber wird dir keiner den einen Weg nennen können, wenn du alles willst.

0

Was möchtest Du wissen?