Beim Schwimmen gehen meine Beine dauernd "unter"!?

2 Antworten

Die Beine fallen runter, weil der Kopf zu hoch ist, oder zuwenig Spannung im Bereich Hüfte, Po,Bauch,Rücken ist. Das ist ganz normal, alle Schwimmer müssen die Beine aktiv nach oben bringen und halten. Hüftbeuger dehnen, Bauch und Rücken und Po trainieren und beim Schwimmen immer daran denken

Ich selbst bin hier in dieser Sportart nicht gerade ein Profi, aber es könnte an der Körperspannung liegen. Hast Du mal probiert was passiert, wenn Du Dich ganz ausgestreckt auf dem Wasser liegst und nur ganz leichte Bewegungen machst, so dass Du eben oben schwimmst? Wo sind da Deine Beine und was ist da anders? Evtl. hast Du schwache Muskulaturen im Rücken- und Bauchbereich, die das Ganze nach oben strecken. Übe doch mal am Beckenrand - am Rand festhalten und nur die Beine nach oben im Wasser und die Schwimmbewegung machen. Vielleicht hilft das ein wenig. Ich selbst übe auch gerade an meiner Schwimmtechnik - aber meine Beine sind lang ausgestreckt.

Ursachen für Schmerzen am linken Sprunggelenk

Hallo ersteinmal. Ich bin neu hier und brauche euren Rat. Ich habe ein (echt) großes Problem. Nachdem ich neuerdings mit Fußball (vor 7 Wochen) angefangen habe, hatte ich nach 2 Wochen, (also vor 5 Wochen) einen leichten Schmerz in der Innenseite des linken Sprunggelenkes. Nach weitern 2 Wochen, hat es sich so sehr verschlimmert, dass ich nicht mehr auftreten konnte. Bis dahin habe ich trotz leichter Beschwerden weiterhin Fußball gespielt. Leider habe ich deswegen auch kurzfristig Schmerztabletten nehmen müssen, um Nachts schlafen zu können. Der erste Doktor hatte eine Bänderverkürzung diagnostiziert... Schmerzen gingen jedoch trotz enormer Dehnübungen nicht weg und weiterhin konnte ich !ohne Belastung! nachts kaum schlafen. Der Schmerz ließ, bzw. lässt sich mit einem Druckschmerz beschreiben, welcher einfach nicht weggehen wollte/will... Der nächste Arzt hat mich zum MRT geschickt und dort wurde (fast) nichts gefunden. Zwichenzeitlich war ich beim Hausarzt, welcher mit meinen Fuß "entblockiert" hatte, nachdem er meinte, dass er nur blockiert gewesen sei. Dies half auch kurzfristig, half jedoch nicht beim Treppen laufen oder Joggen. An anderes war/ist ja auch kaum zu denken. Vor meiner Zeit des Fußballs habe ich 7 Jahre lang Badminton gespielt, hatte jedoch nie Probleme... Nun stellte sich beim MRT heraus, dass ich damals wohl mein Band am Außenknöchel verletzt hatte, was in Verbindung mit der Syndesmose stand. Jedoch ist dies eine alte Verlertzung und ich hatte nie wirkliche Probleme damit. Nun mache ich seit Wochen keinen Sport mehr, kann glücklicherweise schlafen, jedoch nicht einmal mehr Joggen... Mein Arzt ist ratlos, ich bin ratlos ... Es ist echt frustrierend , seit Wochen keinen Sport machen zu können und nur unter Schmerzen Treppensteigen zu können.... Ich danke fürs lesen und vll. habt ihr ja einen Rat, damit es meinen Fuß besser geht.... Weitere Angaben kann ich bei Rückfragen gerne geben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?