BeidseitigerErmüdungsbruch?

2 Antworten

Wenn das gebrochen ist dann helfen keine Kalzium oder was auch immer Tabletten oder höchstens als Placebo. Wenn "es dir nicht möglich ist, zum Arzt zu gehen" musst du mit der Ungewissheit leben und zwar genau solange ab wann es dir wieder möglich ist.

Der Rest ist Raterei denn wir haben zwar Erfahrung aber keine Röntgenaugen.

Früher oder später musst du wohl zum Arzt, ich denke nicht das sowas von selber heilen wird.

Ist dies ein Bänderriß?

Hallo,

Ich bin am Dienstag auf dem Weg zur Arbeit weggeruscht, umgeknickt und auf den Fuß gefallen. Dieser schwoll direkt stark und schmerzte natürlich auch. Nachmittags bin ich ins Krankenhaus zum Arzt. Nach dem röntgen sagte er, gebrochen sein nichts, Verdacht auf Bänderriß. Genaues könnte er erst sagen wenn die Schwellung weg ist und ich solle nächste Woche Donnerstag wieder kommen. Der Fuß wurde nur in eine Fixierbinde eingewickelt. diese sollte ich bis zum nächsten Tag drauf lassen und den Fuß ansonsten hochlegen und kühlen.

Den Verband hab ich erst gestern (Freitag) abgemacht. Ausserdem hab ich den Fuß gestern leicht belasten müssen. Ich bin der Meinung dass der Fuß immer mehr anschwillt, die Schmerzen lassen sich aushalten, auftreten ist am schlimmsten. Ich kann den Fuß nicht (oder nur sehr wenig) nach links und rechts bewegen. Zu der Schwellung (Aussenknöchel stark geschwollen, Innenknöchel und oberseite des Fußes mittelmäßig geschwollen (im Vergleich zum anderen Fuß überall zwischen 3 und 5 cm mehr Umfang) kam noch eine blaufärbung unterhalb des Innenknöchels und eine blaufärbung zwischen Aussenknöchel und Verse.

Ist das ein Bänderriß? Ist es normal dass der Fuß noch dicker geworden ist? Auf was sollte ich achten wenn ich beim Arzt bin? Schiene anlegen lassen? Krücken geben lassen? Hab mit so Verletztungen absolut keine Erfahrung.

Ach ja, bin direkt für 3 Wochen krank geschrieben worden. Gruß Gabi

...zur Frage

WWas tun bei einem zu spät erkannten Bänderriss?

Genau heute vor 4 Wochen habe ich bei einem Sturz den Fuß verletzt. Konnte sofort nicht mehr auftreten. 2 Tage später bin ich zum Arzt, der sagte, ich soll viel kühlen und Verbände mit Salbe wickeln. Habe den Fuß viel hoch gelegt, 6 Tage geschont, aber jeden Tag konnte ich den Fuß weniger belasten. Ich wurde wieder 7 Tage krank geschrieben und sollte Verbände wickeln. Innerhalb dieser Zeit konnte ich den Fuß noch weniger belasten. Danach wieder zum Arzt, der meinte, ich soll doch noch ne Woche Verbände wickeln und weiter schonen. In dieser Zeit bin ich nur ganz langsam geschlichen von Bett zu Sofa, Pause, dann weiter zur Toilette, daS gleiche zurück zum Sofa, Fuß hoch. Habe dann am Ende der dritten Woche erst einen Termin beim Orthopäden gekriegt. Der sagte, es wäre ein Bänderriss, er versteht nur nicht, dass ich so starke Schmerzen habe nach 3 Wochen. Mir wurde eine einfache Bandage verschrieben, die normal nach Bänderdehnungen oder ausgeheilten Bänderriss verschrieben werden zum Stützen. Bort Talo Stabil Plus. Ich sollte mir dazu hohe Schuhe kaufen, langsam laufen üben und nach seiner Aussage könnte ich nach einer Woche wieder super laufen, Auto fahren und arbeiten. Ich muss in meinem Job viel laufen. Am Freitag hab ich die Bandage gekriegt, sagte, ich habe nicht genug Stützung. Sanitätshaus meinte, ich habe ja Krücken zum stützen. Ok, am nächsten Tag Schuhe gekauft, ganz langsam mit Krücken versucht zu gehen, ging nur ganz kurz. Abends war der Fuß dick geschwollen, musste das Band von der Bandage öffnen, zum Schlafen habe ich es so gut wie möglich wieder fester gemacht. Nachts beim Umdrehen wurde ich geweckt von einem Knacken bei der Schnittstelle des Bandes, begleitet von starken Schmerzen. Das Band hab ich dann entfernt, den Strumpf dran gelassen. Frühstück war der Fuß dick geschwollen. War in der Notaufnahme, wurde nur geschaut ob nix gebrochen ist.Am Mo. Sagte der Orthopäde, er kann sich das nicht erklären, bisher hat er Patienten mit Bänderriss immer nach 4 Wochen fit gehabt, so einen Fall wie bei mir hatte er noch nicht. Wollte von ihm ne andere Bandage oder Schiene, er sagte ich soll die alte Bandage nehmen. Die wollte ich nicht mehr. Wickel mir jetzt dicke Verbände und mach die 3 mal am Tag ab und bewege den Fuß ein bisschen. Habe Dank meines Hausarztes am 26.6. Mrt Termin, um das ganze Ausmaß zu erfahren. Denkt ihr, dass die Verbände reichen? 

Hat jemand Erfahrung, wie lange die Heilung jetzt noch dauert? 

Würde gerne so bald wie möglich wieder arbeiten, Fuß belasten geht aber noch nicht. 

LG, Silke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?