Bei zu erwartendem Muskelkater kein Dehnen nach einer harten Trainingseinheit?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Dehnen nach einem Training soll primär den Muskel/Sehnen und Bänderapparat wieder lockern. Ein Dehnen vor bzw. nach dem Training hat jedoch keinen Einfluß auf einen Muskelkater. Der Muskelkater kann durch Dehnen also nicht verhindert werden. War die Trainingseinheit jetzt so intensiv das kleine Muskelfaserverletzungen entstanden sind dann ist das Dehnen natürlich ein bisschen kontraproduktiv, wobei dies nicht so gravierend ist das hier größere Verletzungen auftreten. Sonst würden sich ja viele mit Zerrungen etc. herumplagen, die nach einem harten Training gedehnt haben. Das der Muskelkaterschmerz erst einige Zeit später auftritt hängt mit der Wassereinlagerung in den verletzten Fasern zusammen die Zeitverzögert eintritt. Durch die Einlagerung des Wassers dehnen sich die defekten Fasern aus, was sich dann als Spannungsschmerz bemerkbar macht. Nach einem Kraftraining sollte generell gedehnt werden da durch das Krafttraining die Muskeln sowie der Sehnen und Bänderapparat verkürzt sind. Hier besteht schon eine Verletzungsgefahr nach dem Training durch die noch angespannte Muskulatur. Bei Ausdauersportarten reicht an sich eine Cooldown wo langsam die Intensität herunter genommen wird. Hier dehne ich persönlich nicht.

Pooky hat schon recht. Dehnen, vor allem passiv-statisches Dehnen, erhöht den Muskeltonus nach dem Training zusätzlich. Nach einem Krafttraining ist Dehnen also schlecht, weil die Mikrotraumata noch verstärkt werden. Nach einem lockeren aeroben Ausdauertraining kann man schon Dehnen, wenn man viel Laktat in den Muskeln hat, sieht´s wieder anders aus. Da sollte man ca. zwei Stunden warten, bis das meiste Laktat weg ist. wenn man da dehnt wird die Entzündungsreaktion durch das Laktat noch verstärkt. Aber wie pooky eh schon gesagt hat, auf deinen Körper hören und sich auf das Gefühl verlassen. Nur nach Krafttraining ist´s wirklich nicht gut.

Bei Muskelkater weitertrainieren oder lieber pausieren?

In der Zeit zwischen dem letzten harten Training und dem "zukünftigen Muskelkater" hat man zwar schon diese kleinen Muskelrisse, aber man spürt dies doch erst etwas später. Allerdings weiß man da ja noch nicht wie stark der Muskelkater sein wird, oder ob man vielleicht überhaupt einen haben wird. Aber wie soll man sich am besten in dieser "Zwischenphase" verhalten? Man weiß ja nicht, dass man eigentlich pausieren sollte ....

...zur Frage

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

wie verhindere ich einen muskelkater und wie werde ich ihn wieder los?

...zur Frage

Ist der Muskelkater von Mensch zu Mensch unterschiedlich?

Gottseidank gibt es ein Feld zur Erklärung der Frage, weil ich weiß nicht wie ich mein Anliegen in eine Frage packen soll:
Ich möchte wissen, ob der Muskelkater von Mensch zu Mensch gleich ist? D.h. bekommen z.B. zwei gleich gut trainierte Sportler bei der gleichen ungewohnten Belastung versch. Arten von Muskelkatern? Und hängt der Muskelkater auch vom Körpergewicht, bzw. z.B. von der Masse des Körperfetts ab?

...zur Frage

Bin ich im Übertraining?

Habe ein großes Problem. Bin möglicherweise schon seit langem im starken Übertraining. Hoffe das mir hier jemand helfen kann.

Meine Symptome: -Müdigkeit, -Starke Schmerzen/ Verspannung am ganzen Körper -Kaum Appetit -Starke Erektionsstörungen und geringe Libido -Konzentrationsstörung -Gereiztheit

Vor allem die Sache mit den Errektionsstörungen und der Libido machen mir ziemlich zu schaffen. Bin schließlich auch erst 20 Jahre alt. Hatte schon Anfang des Jahres gemerkt, dass ich solangsam Probleme diesbezüglich bekomme. Beim Urologen dann alles abgescheckt, Testosteron Werte überprüft, waren noch in einem normalem Maß. Beim ersten mal waren die Werte ein wenig zu niedrig, beim zweiten Mal im Normalbereich. Alle andere Untersuchungen wahren normal. 

Hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung das möglicherweisse ein Übertraining infrage kommen kann. Also über Monate weitertrainiert( komplett Natural ohne Doping). Habe 3 er Splitt Krafttraining gemacht, meistens die 3 male hintereinander und dann 1 Tag pause. Hinterher oft Cardio ca 20 Minuten. Nehme mal an das das zu viel für mich wahr, hatte bis zu diesem Zeitpunkt ca 1 Jahr Erfahrung. 

Ausserdem hatte ich auch viel Emotionaler Stress bei der Arbeit sozusagen, weil ich dort ziemlich unglücklich wahr( Stress begünstigt ja Übertraining), ausserdem habe ich dann noch defi Phase gemacht also auch zu wenig gegessen.Hatte auch immer durchgehend muskelkater und konnte mit der Zeit Dinge oft nicht lange halten, musste diese wegen schmerzen loslassen. Als ich dann mal eine Weile Pause gemacht habe, hatte sich der Muskelkater dann in ziemliche Schmerzen verwandelt. Habe dann massage bekommen und mache bis jetzt seit ca 4 Monaten Pause. Schmerzen haben sich etwas gebessert aber die libido und Potenz ist immer noch nicht gut. 

Kann es sein das das nach 4 Monaten immer noch davon kommt? Auch obwohl die Werte eigentlich in Ordnung wahren? Was die anderen Symptome angeht müssen bei mir nicht zwangsweise von Übertraining kommen, können auch andere Gründe haben also leider nicht so eindeutig. 

Was meint ihr kann dass bei mir vom Übertraining sein? Ist es überhaupt möglich das ich im Übertraining wahr/ bin? Sorry für den langen Text jedoch belastet es mich gerade sehr.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?