bei x-beinen die adduktoren kräftigen oder sogar eher dehnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, bei einem ausgewachsenen Skelett hat ein Krafttraining auf die X-Beinstellung keinen Einfluss. Und wenn es doch so wäre, würde die mit dem Kraftzuwachs verbundene gestiegene Ruhespannung die X-Stellung eher verstärken als mindern. Ein Dehnen hat außer der Vergrößerung der Muskeldehnfähigkeit keinen weiteren Effekt auf irgend eine muskuläre Eigenschaft (Kraft, Ruhespannung usw.), so dass ein Einfluss hier von vornherein ausscheidet.

Ja gut! Wenn deine „Oberschenkel“ nach innen rotiert sind, müssten ja auch die daran hängenden Unterschenkel und Füße diese Innenrotation mitmachen, so dass deine Fußspitzen etwas nach innen zeigen. Die Gelenkachsen des Kniegelenkes liegen dann nicht in der Frontalebene, sondern sind ebenfalls nach innen rotiert, so dass beim Beugen der Knie im Stand die Knie sich nicht geradeaus nach vorn bewegen, sondern nach vorn-innen und eine X-Beinstellung vortäuschen. Zur Gegenrichtung hin, bei völlig durchgestreckten Knien, kann das sogar eine O-Beinstellung andeuten. Das muss nicht weiter schlimm sein. Es kommt darauf an, ob sich das im Bereich der Normvarianten abspielt. Wenn du damit - vom optischen Eindruck einmal abgesehen – bewegungsmäßig zurechtkommst, nimm es hin. Natürlich kann man durch Krafttraining der Außenrotationen (Gesäßmuskulatur, rückenseitige Hüftmuskeln) deren Ruhespannung erhöhen, aber ob sich das auf die Beinstellung wesentlich auswirkt, hängt in erster Linie auch von der knöchernen Architektur des Hüftgelenkes und dessen Umgebung ab.

Theoretisch kräftigen, das wird Deine X-Beine aber nicht beseitigen.....

ich habs nicht gut formuliert... es geht eher um eine innenrotation des oberschenkels- also rein muskulär nicht die knochen, das skelett betreffend

Was möchtest Du wissen?