Bei Muskelkater weitertrainieren oder lieber pausieren?

4 Antworten

Hallo Dampfwalze,

könnte es sein, dass Du eigentlich 2 Fragen gestellt hast? Ich versuche es mal mit 2 Antworten.

  1. Zu "wissen", ob man einen Muskelkater bekommen wird, lernt man nur durch das intensive Beobachten seines Körpers. Natürlich gibt es Situationen, in denen ein Muskelkater wahrscheinlicher ist, wie z. B. verändertes Training (andere Muskelgruppen, andere Bewegungen, andere Belastungen). Es geht aber immer auch um das Abschätzen der eigenen Form (regelmäßiges Training, Regenerationsphase, Wettkampfvorbereitung). Vor allem wenn man ein Trainingstagebuch führt, lernt man gut einzuschätzen, ob das absolvierte Training einen Muskelkater zur Folge haben wird.
  2. Wenn der Muskelkater da ist, bedeutet das, wie Prince schon sagte, dass es Mikroverletzungen im Muskel gibt, die der Körper erst reparieren muss. Jetzt zu pausieren und den Muskel regenerieren zu lassen, ist kein Zeichen von Schlaffheit oder mangelnder Härte, sondern ein Zeichen von Klugheit. Erst in der Regeneration entsteht der Trainingseffekt dadurch, dass im Muskel die durch die Belastung entstandenen Mikroverletzungen überschüssig repariert werden und der Muskel für kommende Belastungen besser gerüstet ist. D. h. mit anderen Worten, wer nicht regeneriert, bringt sich um den Lohn seines Trainings.

ES gäbe in diesem Zusammenhang noch einiges über Trainingssteuerung, Verletzungsgefahr und Regenerationstechniken zu sagen, aber das war nicht Gegenstand Deiner Frage.

Viele Grüße

Meiner Erfahrung nach ist es besser ganz leicht und moderat weiter zu trainieren, denn der Muskelkater verschwindet dann schneller wieder. Wärme tut auch gut, dass kann ein Saunabesuch oder ein heißes Bad sein.

Der Muskelkater tritt in der Regel am Folgetag eines harten Trainings auf. Wenn er dich ereilt dann ist Wärme hilfreich, da über die Wärme Schadstoffe aus dem Körper besser abtransportiert werden und die Durchblutung und somit der Heilungsprozess des Muskelkaters gefördert wird. Absolute Ruhe benötigt der Muskel zwar nicht, aber wenn Trainingseinheiten auf dem Programm stehen sollten sie leichter Natur sein. Ansonsten gibt es dies angesprochene dazwischen nicht. Entweder du hast einen Muskelkater oder nicht. Der Muskelkater ist auch nicht zwangsläufig vorhersehbar.

Wie merke ich, dass mein Muskel wächst?

Hallo

Ich trainiere seit kurzem und nach jedem Training pocht der trainierte Muskel und wird sehr hart #nohomo (z.B. beim Bizeps-Training wird mein Bizeps sehr hart und pocht und kurz nach dem Training fühlen sich meine Arme sehr schlapp an). Am nächsten Tag spüre ich meistens einen kleinen Muskelkater (So viel ich weiß, sagt dies nichts Muskelwachstum). Meine Frage lautet: Trainiere ich richtig für einen Muskelaufbau?

...zur Frage

Verletzt aber doch spielen ?

Hallo ich spiele Fußball in einer Manschaft und bin der einzigste torwart. Nach dem letzten Spiel war ich ziemlich erschöpft und hatte viele schmerzen (ich lag ja auch sehr oft xD ). Aufjedenfall habe ich dann das training am Dienstag abgesagt um dann am Donnerstag eig wieder fit zu sein. Das war ich leider nicht, aber wieder absagen ging ja auch nicht, weil Samstag ja wieder Spiel ist. Und wie es dann kommt wenn man nicht richtig fit ist, verletzt ich mich. Leiste gezerrt, sehr schmerzhaft. Jetzt weiß ich echt nicht was ich machen soll, ich bin der einizgste Torwart und es gibt keinen Ersatz, ich will der Manschaft ja helfen... Wie soll ich mich jetzt verhalten ?

...zur Frage

Mehrmals am Tag tranieren?

Tach,

ihc traniere mon, dienstag, donnerstag freitag im fitnesscenter ab und zu noch am sonntag.

da ich ja dann 2 tage pause habe in der Woche, und mich würde mal interresieren, ob es was bringt wenn man frühs tranieren geht, dann "ausruht" (z.b wenn ich urlau, frei ect. habe) und dann wieder abends so ab 17-20 wieder tranieren gehe.

Ist das schädlich? bringt das überhaupt was?

und stimmt es, das man solange tranieren sollte bis man am ende muskelkater hat? warum dann proteinshakes trinken? (wenn die shakes eh bringne, das man gerade Kein muskelkater bekommen tut) ...woher weiß ich dann also ob ich muskelkater traniert habe? ...

...zur Frage

Heimtraining gegen Fitnessstudio...

hallo ich mache seit über 3 monate krafttraining und sehe auch schon die ersten kleinen erfolge. ich trainiere zuhause. habe 2 hanteln, eine sz stange, eine langstange, eine bank zum brust trainieren ( ist eigentlich für sit ups gedacht die bank), und genügend gewichte. Gestern abend war ich ein einem fitnessstudio und habe dort mit einem freund trainiert. bin heute aufgewacht und habe muskelkater am latismus. ich trainiere den muskel schon monate, aber mit gewichten und nicht an geräten. mache verschiedene ruder übungen,kreuzheben usw. ist das normal wegen den neuen übungen dass ich muskelkater habe? oder liegt es einfach drann dass man im studio besser trainieren kann bzw seinen rücken wenn ja werde ich mich wohl bald anmelden müssen mfg bolo

...zur Frage

muskelzerrung nach muskelkater ?

ich bin heute bei einem wettkampf gestartet mit leichtem muskelkater im rechten beinbeuger. jedenfalls hat es beim dehnen schon stärker wehgetan und gezogen. beim aufwärmen fürs sprinten haben die schmerzen aber nachgelassen, also dachte ich alles wäre in ordnung. dann aber nach dem ende des 100m-laufs konnte ich nicht mehr richtiggehen, also konnte mein rechtes bein nicht mehr strecken ohne das es sehr weh tat.

die zeit war natürlich unter aller sau, weil mein bein wahrscheinlich nicht richtig im normalen "radius" arbeiten konnte beim sprinten- (nebenbei hoffe ich das so, sonst stimmt das ganze training und meine form nicht...)

danach ging es zum weitsprung, in der zwischenzeit habe ich mein bein ruhig gestellt und es ging wieder einigermaßen. dann beim anlauf merkte ich, wie ich kaum richitg beshcleunigen konnte und auf maximalgeschwindigkeit kommen konnte, und schließlich tats dann so weh, dass ich den wettkampf abgebrochen habe (sonst warhscheinlich faserriss und hätte ohnehin nichts mehr auf die reihe bekommen)

bei jedem schritt tut es jetzt sau weh, natürlich bei einer leichten dehnung extrem und auch wenn ich den beuger kontrahiere. wie kann aus einem kaum spürbaren muskelkater eine zerrung werden ? oder ist das was anderes ? das bestätigt doch eigentlich dass man bei muskelkater abolut gar kein sport machen sollte ?

und wie beschleunige ich den heilungsprozess, außer nicht belasten ? schonmal danke

und ich weiß ich hab mich blöd verhalten, ich hätte ev. gar nciht starten sollen oder vorher abbrechen sollen, also bitte keine kommentare in diese richtung :D nur der ehrgeiz war zu hoch

...zur Frage

Fussballtraining trotz leichter Erkältung?!

Also, ich habe eigentlich bisher in meiner Jugendzeit (Regionalliga und Bayernliga gespielt) immer trainiert, solange ich nie Fieber hatte! Bisher hatte man bei mir bei Herzuntersuchungen nie was festgestellt!

Aber nun, ich werde älter:).....dachte ich mir, ist es sinnvoll heute Ausdauertraining mitzumachen (da ja die glorreiche Vorbereitungszeit ansteht), obwohl ich merke , dass ich krank werde! Sympthome: Brust ist etwas zu, Halsweh oder Husten oder Schnupfen habe ich aber garnicht! Ich merke es einfach, dass ich schlechter Luft bekomme, da meine Brust verschleimt wirkt, und noch alles trocken und fest ist! Dazu habe ich Sonntag noch ein Spiel, dass mir eigentlich wichtiger ist, als das Training heute, aber als Fussballer möchte man natürlich gerade jetzt in der heissen Phase schon jedes Training dabei sein und mitmachen!

Klar, die meisten werden sagen, pausiere lieber, aber meint ihr echt , dass ich pausieren sollte?! Da ich ja bisher eigentlich nicht wirklich was habe, kein Fieber, kein Husten, kein Schnupfen, eben nur dieses komische Gefühl, mit der festen harten Brust, die zu ist!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?